Allgemein: Digital-Umsätze im August 2016: No Man's Sky machte fast 78 Mio. Dollar Umsatz; Analysten sehen MOBA-Markt gesättigt; Overwatch und World of WarCraft sind in China sehr erfolgreich - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Digital-Umsätze im August 2016: No Man's Sky machte fast 78 Mio. Dollar Umsatz; Analysten sehen MOBA-Markt gesättigt; Sammelkartenspiele sollen stärker wachsen; Overwatch und World of WarCraft sind in China sehr erfolgreich

Allgemein (Sonstiges) von 4Players
Allgemein (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
Im August 2016 wurden weltweit 6,1 Milliarden Dollar für digitale Spiele (ohne Box-Versionen) ausgegeben, berichtet das Marktforschungsunternehmen Superdata. Dies ist eine Steigerung um elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die digitalen Umsätze auf Konsolen stiegen um 16 Prozent auf 399 Mio. Dollar und auf dem PC um 21 Prozent auf 401 Mio. Dollar. Der mobile Markt legte danke Pokemon GO ebenfalls um 16 Prozent zu - auf 3,04 Mrd. Dollar. Auch der Umsatz im Free-to-play-MMO-Bereich steigerte sich um acht Prozent und lag bei 1,41 Mrd. Dollar. Abwärts ging es für Pay-to-play-MMOs (mit Abonnement) um vier Prozent auf 226 Mio. Dollar. Die Einnahmen der sozialen Spiele stagnierten weiter und gingen um zwei Prozent zurück (601 Mio.).

Laut dem Datenmaterial von Superdata hat No Man's Sky mehr als 78 Mio. Dollar in digitaler Form auf PC und PS4 umgesetzt. Die Analysten schreiben, dass das Spiel im PR-Bereich stark gehypt wurde, es danach aber allerlei Rückschläge zu verkraften gab. So sind aktuell bei Steam nur 14 Prozent von knapp 7.000 Nutzer-Reviews aus den letzten 30 Tagen positiv. Außerdem wird bei Steam hervorgehoben: "Die Steam-Erstattungsrichtlinien treffen auf No Man's Sky zu. Es werden keine Ausnahmeregelungen angeboten."

Ansonsten gehen die Marktforscher davon aus, dass sich der Markt der digitalen Sammelkartenspiele in den nächsten zwei Jahren weiter vergrößern wird (Wachstum von acht Prozent), u.a. durch The Elder Scrolls: Legends (aktuell Betaphase) und Gwent: The Witcher Card Game, gerade weil der MOBA-Markt (Dota 2 und League of Legends) langsam Sättigungsanzeichen zeigen würde.

Die Spiele von Blizzard Entertainment sind in China weiterhin sehr beliebt. So hat sich der Helden-Shooter Overwatch ungefähr drei Millionen Mal seit dem Start im Mai verkauft. Laut den Daten des dortigen Vertriebspartners (NetEase) hat sich Overwatch besser verkauft als Diablo 3. Ungefähr 40 Prozent aller digitalen Verkäufe von Overwatch im August 2016 kamen aus China. Des Weiteren hat NetEase die World-of-WarCraft-Zahlungsoptionen im Vorfeld der Veröffentlichung von World of WarCraft: Legion verändert. Anstatt die Spielzeit stundenweise in kleinen Beträgen zu bezahlen, ist nun ein klassisches Abonnement-System etabliert worden. Dadurch stiegen die Umsätze von acht Millionen Dollar (Juli) auf 37 Mio. Dollar (August). Legion wurde wiederum erst Ende August veröffentlicht.



Quelle: SuperData Research

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben:Ich glaube, Minecraft dürfte so ziemlich das beste, gegenteilige Beispiel zu NMS sein. In so ziemlich allen belangen.
Ausserdem hat Notch nicht Minecraft an MS verkauft, sondern ganz Mojang. Und die höhe der Summe entstand ziemlich sicher nicht durch die unperformante Javaimplementierung, sondern durch die Idee und eine bereits mehrere 100Mio Leute große existierende Fanbase. Also kurz gesagt, nicht für das Spiel, sondern für den Erfolg des Spiels, den Minecraft bis dahin schon erfolgreich generiert hat.

Gut erkannt. ;)
Notch hatte IMHO einfach Glück. Minecraft kam zur richtigen Zeit am richtigen Ort und hat die richtigen Knöpfe gedrückt.
Der "Hype" darum ist ja mit dem Spiel gewachsen und ist nicht vor dem Spiel aufgebaut worden. (Damit wäre er auch auf die Nase gefallen.)
Dass Notch in der Aussenwirkung immer relativ demütig zu sein schien, hat auch nicht geschadet.
Ich habe das halt nur auf das "Aus Scheisse Gold machen" Narrativ angepasst.
Klar hat er Mojang verkauft. Aber MS hat Mojang nicht wegen Mojang oder den Leuten, die da arbeiten gekauft.
ChrisJumper schrieb am
Ich sage es mal so: Ich freue mich auf die Titel von Hallo Games, wenn die das viele Geld, bestimmt sind es ja noch 30 MIO die bei denen ankommen. Dann in richtige Spiele mit Man-Power stecken. Vorausgesetzt die ziehen sich jetzt nicht einfach zurück und verfeiern das Geld.
Alles in allem war NMS natürlich eine Enttäuschung. Aber der Idee und den ganzen Visionen der Entwickler finde ich weiterhin interessant. Mich privat hat das Experiment jetzt 70 Euro gekostet. Wenn es mich zu sehr gestört hätte, hätte ich das Spiel halt noch gebraucht verkauft. Uns Konsoleros erschüttert eine Gruke halt nicht so schnell, kann man sie immer noch gebraucht weiterverkaufen.
Wobei die Nachfrage nach NMS wohl hoch war, denn eine lange Zeit gab es das Spiel gebraucht noch für 30 bis 40 Euro, was eigentlich selten ist, besonders bei GURKEN!
Liesel Weppen schrieb am
JCD hat geschrieben:guck dir das mal an, nur einmal richtig scheisse bauen, reich bis ans ende des lebens. naja. haufen machen kann ich auch.^^

Naja, ob er da mit 76Mio Umsatz schon sooo reich geworden ist? Da geht ja noch einiges Weg, alleine Steam nimmt schon 30% vom Umsatz, dann ist man schon auf gut 50Mio runter. Die Entwicklung des Spiels, egal wie es jetzt ist, war sicherlich auch nicht umsonst.
Aber gut, verhungern wird er bestimmt nicht.
Sir Richfield hat geschrieben:Ändert aber nix an meiner Aussage. Der Unterschied zwischen Murray, Notch, dir und mir ist, dass Notch sein unperformantes java Klötzchenspiel für ein paar Milliarden an MS verkaufen konnte.

Ich glaube, Minecraft dürfte so ziemlich das beste, gegenteilige Beispiel zu NMS sein. In so ziemlich allen belangen.
Ausserdem hat Notch nicht Minecraft an MS verkauft, sondern ganz Mojang. Und die höhe der Summe entstand ziemlich sicher nicht durch die unperformante Javaimplementierung, sondern durch die Idee und eine bereits mehrere 100Mio Leute große existierende Fanbase. Also kurz gesagt, nicht für das Spiel, sondern für den Erfolg des Spiels, den Minecraft bis dahin schon erfolgreich generiert hat.
Sir Richfield schrieb am
JCD hat geschrieben:mein hieb ging eher in Richtung no mans sky.

Das hatte ich schon so verstanden, keine Sorge.
Ändert aber nix an meiner Aussage. Der Unterschied zwischen Murray, Notch, dir und mir ist, dass Notch sein unperformantes java Klötzchenspiel für ein paar Milliarden an MS verkaufen konnte.
wobei ich immer noch nicht weiß ob er einfach sorglos war oder doch den Hype absichtlich angeheizt hat. das sony darn nicht involviert war wie gesagt wird, glaube ich allerdings auch nicht.

Ich würde auch nicht behaupten wollen, dass SONY sich rausgehalten hat, nachdem sie Geld reingetan hat.
Was Sean Murray betrifft: Man soll ja nichts mit Böswilligkeit, was Hanlon nicht rasieren kann oder so.
Dann aber gehöre ich zur Fraktion der "Ich habe vier Videos in drei Jahren gesehen und alle haben mir das gleiche über NMS gesagt: NIX!" Behaupter. Ich kann also nicht von mir behaupten, was über Murrays Art zu sprechen oder Gestik zu sagen. Ich würde den nicht mal auf dem Schirm erkennen. ;)
Ich halte es aber für sehr sinnvoll, wenigstens für das Ansehen der Firma, dass er gerade nichts öffentlich sagt.
JCD schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
JCD hat geschrieben:guck dir das mal an, nur einmal richtig scheisse bauen, reich bis ans ende des lebens. naja. haufen machen kann ich auch.^^

Aber halt nicht teuer verkaufen, das ist der Unterschied!
Und gegen Wim Delvoye könnt ihr eh alle nicht anstinken*:
https://en.wikipedia.org/wiki/Wim_Delvoye#Cloaca
*Pun intended!

mein hieb ging eher in Richtung no mans sky. wobei ich immer noch nicht weiß ob er einfach sorglos war oder doch den Hype absichtlich angeheizt hat. das sony darn nicht involviert war wie gesagt wird, glaube ich allerdings auch nicht.
schrieb am

Facebook

Google+