Allgemein: Boostcamp - MateCrate und Computec laden League-of-Legends-Spieler ein, um in den eSport einzusteigen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Boostcamp - MateCrate und Computec laden League-of-Legends-Spieler ein, um in den eSport einzusteigen

Ihr spielt League of Legends und wollt in den eSport einsteigen? Dann behaltet das Wochenende des 25. - 27. Mai im Auge, denn an diesem Tag findet in Hamburg das Boostcamp statt - wo genau, ist noch nicht bekannt. Aus 40 Teilnehmern sollen dabei fünfköpfige Nachwuchs-Teams geformt werden, die um "exklusive Preise" und einen nicht näher beschriebenen Jackpot kämpfen. Eine Besonderheit: Die frischgebackenen eSportler erhalten einen Crash-Kurs von eSport-Trainern.

Bei den Trainern handelt es sich um Fredy122 sowie Sheepy von Team Roccat bzw. Unicorns of Love. Beide wählen nach Partien zu Beginn des ersten (Team Roccat) bzw. Anfang des zweiten Tages (Unicorns of Love) aus jeweils 20 Kandidaten zehn aus, um ihnen bis zum Abend erste Tipps an die Hand zu geben. Ein weiteres Matches entscheidet dann darüber, welche fünf Spieler die Mannschaft des jeweiligen Trainers stellen, die zum Abschluss des Events um den Titel der Nachwuchs-Mannschaft kämpft.

Medianpartner des Boostcamp ist Computec, während die Veranstaltung selbst von MateCrate durchgeführt wird, einer in Entwicklung befindlichen Plattform, die das Verwalten von eSport-Teams erleichtern will. Genauer gesagt handelt es sich um eine App für iOS und Android, die dank einer Schnittstelle von Riot Games u.a. Einsicht in die Statistiken angemeldeter League-of-Legends-Spieler erlaubt. Sie ermöglicht außerdem die Kommunikation unter aktuellen und potentiellen Team-Mitgliedern, das Finden neuer Spieler über gängige Suchkriterien sowie das Erstellen eigener Mannschaften.

In Zukunft will MateCrate neben League of Legends auch weitere große eSport-Titel unterstützen. Teams sollen ihre Twitch- und YouTube-Kanäle außerdem mit ihrem MateCrate-Konto verbinden können. Schon jetzt plant die Plattform das Übertragen aller Partien einer eigenen Liga auf beiden Diensten, während das Boostcamp übrigens auf dem Twitch-Kanal von Enqiang Zhou (XoYnUzi) zu sehen sein wird.

Der Event soll Teil einer Reihe ähnlicher Veranstaltungen sein, mit denen MateCrate Spieler an den eSport heranführen will. Wer am Boostcamp teilnehmen möchte, muss daher ein Profil auf MateCrate erstellen und sein League-of-Legends-Konto mit der App verbinden. Erhältlich ist das Programm seit etwa einem Monat für iOS. Eine Beta-Fassung der Android-Version soll "rechtzeitig zum Event" verfügbar sein.

Quelle: Computec, MateCrate

Kommentare

LePie schrieb am
Sollte man hierbei nicht auch vermerken, dass es sich quasi um Werbung in eigener Sache handelt?
schrieb am