Electronic Arts: Visceral Games geschlossen; Star Wars Action-Adventure von Amy Hennig wird stark verändert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

EA Visceral Games geschlossen; Star Wars Action-Adventure von Amy Hennig wird stark verändert

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Electronic Arts hat bekanntgegeben, dass das Studio Visceral Games bzw. EA Visceral (Dead Space, Dante's Inferno, Battlefield Hardline) seine Pforten schließen wird. Das bei dem Studio in Produktion befindliche unbetitelte Star Wars Action-Adventure (zu den Gerüchten), das eigentlich im Geschäftsjahr 2019 erscheinen sollte, wird fortan von anderen Studios entwickelt. EA Vancouver wird die Produktion leiten. EA Worldwide Studios sind ebenfalls beteiligt. Der Publisher hofft, dass möglichst viele Mitarbeiter eine andere Position in dem Unternehmen finden werden.

In dem Statement zur Schließung des Studios wird erwähnt, dass sie die Ausrichtung des Action-Adventures im Star-Wars-Universum ändern mussten. In seiner aktuellen Form war das Action-Abenteuer ein storybasiertes, lineares Spiel - das unter der kreativen Leitung von Amy Hennig (Uncharted) entsteht. Aber nach ersten Tests mit ausgewählten Spielern und Fans wurde wohl klar, dass sie das Spielerlebnis verändern müssten, um "grundlegenden Veränderungen des Spielemarktes" Rechnung zu tragen. Es heißt, dass sie das Projekt abändern mussten, damit die "Spieler möglichst lange Spaß mit dem Spiel" haben werden. Sie wollen, dass der Titel eine breitere Spielergruppe anspricht und mehr Vielfalt als bisher bietet. Es soll "größer und breiter" werden, heißt es. Konkreter wurde Patrick Söderlund (Executive Vice President of EA Studios) nicht - unter Umständen könnte das Spiel auf das Games-As-A-Service-Konzept umgestellt werden.

Quelle: EA

Kommentare

dRaMaTiC schrieb am
Sehr schade. Auch wenn ich kein Fan von Fortsetzungen bin, hätte ich doch sehr gern ein Dantes Inferno 2 gesehen. Mir tun die Studios unter EA einfach leid. Kommt auf lange Sicht nie was gutes bei rum. Aber hey, das nächste Battlefield bzw. Battlefront steht ja schon vor der Tür.
:|
ChrisJumper schrieb am
Oh-Jeh. Ich denke auch das Battlefront hier schuld ist! Beide spiele wären sich wahrscheinlich zu ähnlich gewesen, abgesehen vom Multiplayer. Vielleicht bekommt EA auch einfach keine gute KI hin für die Gegner. Dann gab es auf einen Schlag ein Aus, bevor es den Multiplayermarkt vielleicht noch die Singleplayerspieler kosten könnte, die das BF2 nur zwischendurch spielen um mal wieder irgendein StarWars Feeling zu bekommen.
Trotzdem sehr sehr schade. Wobei vieleicht wollen sie auch den Singleplayer als Coop-DLC in BF2 rein quetschen. Quasi wie das was Destiny 2 versucht halt nur mit echtem Star Wars, dann wird die Idee/Inhalte migriert aber da Studio geschlossen. Trotzdem ätzend.
Serious Lee schrieb am
Die Begründung ist der größte Hohn. Es war ihnen also nicht durchmonetarisiert genug. Was für widerwärtige Gierhälse. Ich kaufe eh fast nur noch Sachen wie Elex, Life Is Strange, Yakuza und co. - aber jetzt bereue ich auch noch mein Switch-FIFA, mit dem ich zwar grundsätzlich Spaß habe, aber bei der EA-"Lizenzvereinbarung" schon das kotzen bekomme. Ich will von diesen Kapitalnazis und ihren Konkurrenz-Brüdern im Geiste nicht mehr einen Byte auf irgendeiner Festplatte haben. Es ist genug jetzt.
Cytasis schrieb am
Schade, ich bin wohl einer der wenigen, der die Dead Space Reihe (1-3) wirklich geliebt hat.
Das liegt aber wohl daran dass ich allgemein Weltraum-Horror mag.
Ist wirklich sehr ärgerlich, hätte mich auf ein neues Dead space 4 riesig gefreut, Visceral wollte wohl keine lootboxen in ihr neues project einbauen.... :roll:
Bl4d3runn3r schrieb am
Das einizige EA Game was ich ab und zu noch spiele ist Battlefield 4, war auch der letzte Titel den ich von EA gekauft habe. Gibt genug andere Spiele da draussen und EA bringt ja sowieso nur noch scheisse. Erwarte absolut nichts mehr von EA, die koennen sich ihre Spiele in den Popo rammen. Ich picke mir wirklich nur noch die absoluten Highlights an Games raus.
Klar, ist schade das wir jetzt kein Star Wars 1313 (oder wie auch immer das Games von EA heissen sollte)mehr bekommen, aber war abzusehen.
schrieb am

Facebook

Google+