Xbox 360: Microsoft plant Hilfesystem - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
02.12.2005
02.12.2005

Leserwertung: 79% [18]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox 360: Microsoft plant Hilfesystem

Xbox 360 (Hardware) von Microsoft
Xbox 360 (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Mit der Super Guide nimmt Nintendo die Spieler in New Super Mario Bros. Wii an die Hand; scheitert man mehrfach an einer Stelle, kann man eine Art Autopilot zuschalten.

Einem Siliconera-Bericht zufolge will auch Microsoft Spielern künftig Hilfestellung bei kniffligen Passagen gewähren. Das System fußt auf einem Konzept, das entfernt an das (in Europa noch nicht erhältliche) Demon's Souls erinnert.

Kommt man an einer Stelle im Spiel nicht mehr weiter, so sollen Xbox 360-Nutzer per Knopfdruck in einer Tipps & Tricks-Datenbank nachschlagen können, ob es dort Hinweise zur Bewältigung jener Stelle gibt.

Die Datenbank soll von den Nutzern selbst nach und nach mit Inhalten befüllt werden. Neben reinem Text werde man laut jenes Patents auch Screenshots und kleine Videos anfertigen können und diese mit Beschreibungen und Tags versehen. Auch die Entwickler können offizielle Tipps/Guides zur Verfügung stellen - die werden dann vermutlich speziell markiert.

Wann der Dienst in Aktion zu sehen sein wird, ist naturgemäß noch nicht bekannt. Auch stellt Siliconera die berechtigte Frage, ob jene Datenbank nur Nutzern mit Xbox Live Gold-Account zugänglich sein wird.

Quelle: GI.biz

Kommentare

Serega schrieb am
Hehe, ja...
Habe sogar mal nen Leserbrief an die geschrieben, oh Gott :lol:
Riff Riffington schrieb am
begeistert mich erstmal nich die Idee. Wie schon gesagt wurde, in "meiner" generation (zu der wohl eh die meisten hier zählen, schließlich umfasst eine Generation eigtl 25 jahre), also vor etwa 15 jahren, hat man entweder solang rumprobiert bis man weiter kam oder man hat auf die nächste ausgabe seiner videogamezeitschrift gewartet, wo dann hoffentlich die lösung,cheats oder ähnliches drinstanden... bei mir wars immer die N-Zone, screenfun, Total! oder (kostenlose) Club Nintendo (welche damals ein ausgezeichnetes blatt war). kennt davon noch jemand was?
Pyrio schrieb am
bloody, für mich geht es dabei habtsächlich nicht um schwierige passagen von spielen. ich kann mich durchaus an ein paar szenen erinnern, bei denen ich eine solche funktion genutzt hab. in erster linie wegen mangelnder / schlechter beschreibung was denn gerade die aktuelle aufgabe ist. und bevor ich ewig im kreis laufe und nach was suche, von dem ich nicht mal weiß was es ist, schau ich lieber nach. das gesuche hat absolut nix mit können zu tun und verursacht nichts anderes als frust.
BloodyShinobi schrieb am
Die "Noobs" werden sich freuen :lol:
Mal ehrlich,was würdet ihr ohne das Internet oder irgend welche "Hilfesystem-Knöpfe" machen ??
Warscheinlich würde über die Hälfte der heutigen "Gamer" nie im Leben das Ende eines Spieles sehen.
Wie meine "Generation" das geschaft hat,ohne Internet/Hilfe oder Lösungsbuch,ein Spiel durch zu spielen,ist mir ein Rätsel. :Kratz:
xionlloyd schrieb am
Hmm, also für mich ist das nichts. Wenn ich an einer Stelle nicht weiter komme, dann probiere ich lieber selbst weiter und denke nach, wie es gehen könnte, anstatt einfach mal schnell im Netz, oder dann über die Box nach zu sehen.
Das einzige, wofür das nützlich sein könnte, sind - wie schon angesprochen - die Sammelgegenstände á la Tauben in "GTA" oder so.
schrieb am

Facebook

Google+