Midway: Offiziell insolvent - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Midway: Offiziell insolvent

Es hatte sich in den vergangenen Wochen bereits abgezeichnet, nachdem Midway versucht hatte, die Geldgeber um mehr Geduld zu bitten, jetzt ist es offiziell: Der Publisher ist endgültig pleite und hat Gläubigerschutz nach Chapter 11 des US-amerikanischen Insolvenzrechts beantragt. Die Sparten, die nicht in den USA verortet sind, sollen vorerst normal weiterarbeiten.

Es sei eine schwierige Entscheidung gewesen, so Matt Booty, habe man sich doch auf die Umstrukturierung Midways konzentriert. Jetzt wolle man die Zeit nutzen, um die verschiedenen strategischen Alternativen zu erörtern. Der CEO des Unternehmens verweist auch auf die guten Verkaufszahlen der drei Titel, die man im vergangenen Quartal veröffentlicht hatte. So sei Mortal Kombat vs. DC Universe mittlerweile über zwei Mio. Mal ausgeliefert worden, Game Party gar drei Mio. Mal, TNA Impact  immerhin eine Mio. Mal.

Wie jene strategischen Alternativen aussehen werden, ist noch unklar. Möglich wäre beispielsweise eine Übernahme Midways durch ein anderes Unternehmen, was allerdings aufgrund des durchaus beachtlichen Schuldenbergs nicht unbedingt verlockend erscheint. Der eine oder andere Publisher dürfte zumindest mit dem Gedanken spielen, die Rechte an einer Marke wie Mortal Kombat zu erwerben.

Quelle: Investor Relations

Kommentare

Cardinals schrieb am
Atari ist ja schon lange in der Krise, Spiele wie Alone in the Dark konnten leider nicht überzeugen.
Unreal Tournament 3 war ein Witz, wie alle UTs davor. Sie machten Spass, aber waren halt Engine-Demospiele.
Stranglehold war extrem langweilig, das einzig geile die Bewegungen und die Filme zwischendurch.
Blacksite war einfach grottenübel.
Frage mich wie es um die Lord of the Rings Online Lizenz aussieht, das Spiel wird in den Staaten ja von Midway vermarktet.
Mr.Pixel schrieb am
sethdiabolos hat geschrieben:2007 war ich fest davon überzeugt, dass Midway noch groß wird. UT 3, Stranglehold und Blacksite haben viel versprochen.

jaa...strangelhold war witzig, UT3 auch, aber blacksite ist ein vebugter möchtegernschooter imo!
jetzt sichert sich mit sicherheit EA die Rechte an MK, jedes jahr erscheint dann ein neues, das mit der grafikengine von FIFA 03 kommt und KOMPLETT ohne blut und moves ist, die brutal sein könnten, damits USK 6 bekommt und EA mehr Kunden hat! :waah:
GermanLongplays schrieb am
2007 war ich fest davon überzeugt, dass Midway noch groß wird. UT 3, Stranglehold und Blacksite haben viel versprochen.
pum@stinker schrieb am
EA geht es ja in letzter Zeit auch schlecht aber ich denke die haben soviel auf der hohen Kante da macht das nichts
Das mit Atari ist mir neu(auch wenn mich nicht verwundert----bei den Mist den sie seit Jahren abliefern)
Und noch ne dumme Frage: Macht Mitway auch Unreall Tournement??
wenn ja wundert es mich das die pleite sind!!^^
papperlapapp schrieb am
wo licht ist, ist auch schatten.
nicht jede firma ist vonm kaliber eines epic und in solchen zeiten, wo quasi keine kredite á la "hier habt ihr geld. macht mal was" mehr vergeben werden, triffts eben die billigen plätze.
dabei brummt die branche immer noch.
schade um die angestellten.
schade um gewisse serien. mortal combat "damals" in der arcade war das 2d technik spektakel schlechthin. "finish him!" bekommt hier eine neue bedeutung.
schrieb am

Facebook

Google+