Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Ubisoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ubisoft: Über den "guten Kampf"

Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft
Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Die Kollegen von Spiegel Online hatten vor Kurzem die Gelegenheit, mit Yves Guillemot zu plaudern und ihn dabei u.a. über die neuen Controller von Microsoft und Sony auszufragen.

Man habe schon sehr früh das Potenzial der von Primesense entwickelten Technologie erkannt, die nun auch in Kinect zum Einsatz kommt, so der Ubisoft-Geschäftsführer. Der Hersteller habe schon zwei Jahre vor Microsofts Ankündigung damit begonnen, Prototypen basierend auf jener Hardware zu entwickeln. Was auch einer der Gründe dafür sei, dass man jetzt mit Your Shape: Fitness Evolved pünktlich zum Launch der Kamera im Handel vertreten sein wird.

Auf die Maßnahmen gegen Softwarepiraten angesprochen lässt Guillemot verlauten: Das sei ein "guter Kampf". Dabei habe es Zeiten gegeben, in denen man mal besser, mal schlechter war als die Gegenseite. Jeder Partei sei es wichtig, dass die Titel gespielt werden können - Ubisoft müsse allerdings auch sicherstellen, dass alle bezahlt werden. Online könnten Menschen miteinander verbunden sein und gemeinsam spielen, heißt es da - den Umstand der Online-Pflicht beim hauseigenen Kopierschutz beschönigend.

Als SpOn nachfragt, ob man denn etwas aus den Serverproblemen bei Assassin's Creed II gelernt hat, merkt Guillemot ausweichend an: 

"Daraus haben wir gelernt. Wir haben das große Potential entdeckt, das es mit sich bringt, wenn Leute beim Spielen online sind: Man kann dafür sorgen, dass all diese Leute gemeinsam Neues schaffen, wenn sie zusammen spielen. Dass sie das Spiel selbst verändern können."

Als nochmals nachgehakt wird, heißt es dann:

"Wir werden sicherstellen, dass das nicht wieder vorkommt. Wir waren selbst sehr enttäuscht, dass es nicht funktioniert hat. Aber jetzt arbeiten wir an völlig neuen Konzepten, so dass es selbst dann, wenn Sie allein spielen, eine Rolle spielt, was andere Spieler tun. Ein Beispiel: In einem in der Entwicklung befindlichen Spiel ist die Gesamtenergie der Spielwelt begrenzt. Wenn andere Spieler zu schnell zu viel Energie verbrauchen, wird man reagieren müssen - entweder, indem man andere im Spiel beeinflusst, um sie davon abzuhalten, Energie zu verbrauchen. Oder, indem man politisch aktiv wird, um den Verbrauch anderer Arten von Energie zu fördern. Im Spiel selbst wird man allein sein, aber man wird im Sinne der Gemeinschaft handeln müssen."



Kommentare

gh0 schrieb am
Es wird Zeit dass man nur noch häppchenweise das Spiel bekommt.
Sprich: Permanent Online sein, Level 2, 4, 6 und das Ende wird erst nach Abschluß des vorherigen Levels gedownloaded inklusive Überprüfung der IP des Users und dann Freigabe des Downloads.
Nach Beendigung des gedownloadeten Levels löscht sich das Level von selber und muss bei neuem Spiel wieder gedownloaded werden mit - natürlich - erneuter Überprüfung.
Oberst Willi schrieb am
:lol: :lol: :lol: :lol:
Ja darauf habe ich lange gewartet,gemeinsam abstürzen,gemeinsam Ubisoft verfluchen und gemeinsam festellen was für eine scheisse der Kerl hier antwortet.
Ich liebe Steam,es ist so herrlich einfach und Kopierschutz genug,warum braucht dann ubi noch so einen zusatz DRM mist,Steam hat doch schon DRM schutzvorkehrungen.
Weiterhin Boykott von meiner Seite,es sei denn sie entfernen den Mist wieder aus ihren Spielen.
All den Käufern wünsche ich viel Spass beim gemeinsamen "genießen" der Spiele. :lol: :lol: :lol: :lol:
johndoe713589 schrieb am
Wie sich leute immer wieder über einen Kopierschutz aufregen... Einfach lachhaft
und ich glaube den Teil mit der Energie haben hier die meisten irgendwie überhaupt nicht gerafft
einfach nochmal lesen ;)
david9210 schrieb am
Aus seinem Mund kommt mehr Scheisse raus, wie in alle Dixi-Klos bei Rock Am Ring hineingelangt.
Aurellian schrieb am
4utzz hat geschrieben:Jetzt kaufen die ehrlichen User es nicht, wegen dem Kopierschutz. -> Publisher verliert mehr oder weniger mögliche Einnahmen.
Leute die es gekauft haben, weil sie's nicht wussten, sind frustriert und ärgern sich über den Publisher -> Publisher verliert Vertrauen von Kunden
Wenn wir so weit wären, dass diese Effekte nachweisbar und signifikant sind, wäre es schön. Sind wir aber bisher nicht und wenn ich mir den Erfolg von Moneyvision-Blizztards Preispolitik ansehe, glaube ich nicht so recht an eine Besserung.
schrieb am

Facebook

Google+