Spore: Eine Mio. Mal verkauft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Lebenssimulation
Entwickler: Maxis
Publisher: Electronic Arts
Release:
04.09.2008
04.09.2008
21.04.2011
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Spore
80
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 84% [24]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Spore: Eine Mio. Mal verkauft

Spore (Simulation) von Electronic Arts
Spore (Simulation) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Es gibt auch noch Neuigkeiten zu Spore außerhalb der DRM-Debatte - so sich Electronic Arts denn selbst darum kümmert: Per Pressemitteilung lässt der Publisher verlauten, dass sich das Spiel seit seinem Launch Anfang September auf PC, Mac und DS insgesamt über eine Mio. Mal verkaufen konnte. Die Angaben beziehen sich wohlgemerkt auf die Durchverkaufszahlen, nicht die Auslieferungszahlen der Maxis-Produktion. Auch freut sich der Hersteller über die Kreativität der Nutzer: Mittlerweile gebe es in der Datenbank über 25 Mio. von Spielern erstellte Kreaturen, Vehikel und Gebäude.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Primerp12 schrieb am
spliffb hat geschrieben: Und die Leute die für sich oder andere keine schlimmen Auswirkungen des jetzigen DRM Systems von Spore erkennen können, sollten verstehen, das schon die nächste Generation eines DRMs auch sie empfindlich treffen könnte.
Und je mehr sich ein DRM dieses Kalibers durchsetzen kann, desto schwerer wird es im Nachhinein es wieder aus der Spielewelt zu verbannen, und ohne Einschränkungen wieder Spaß am Spiel haben zu können.
Ich gehe ja mit das es im Nachhinein schwer wird DRM wieder los zu werden. Doch kein Kopierschutz lässt sich nicht irgendwann umgehen, von daher sehe ich für keinen der sich mit PCs auskennt ein Problem damit. Anders sieht das dann natürlich für die nicht so erfahrenen Gamer aus...aber auch die werden sich einlesen können, wenn man es denn wirklich will.
Außerdem wie soll man das System noch weiter einschränken?? Ich wüsste jetz pauschal nicht was man da noch machen sollte.
mfg Primer
Shadowhal schrieb am
spliffb hat geschrieben:Ich denke was viele Leute hier vergessen, ist, daß es bei der ganzen Sache nicht nur um ein einziges Spiel geht, nicht nur um diesen Kopierschutz speziell, sondern um einen Trend in eine Richtung, die für den Konsumenten letztlich nur Nachteile mit sich bringt.
Kaufen viele Leute dieses Spiel und weitere Exemplare mit derartig restriktiven Systemen, ist das ein deutliches Zeichen für EA, und viele weitere Softwarefirmen werden diesen Trend folgen. Die Daumenschrauben werden nach und nach fester angezogen, die Systeme immer einschneidender, der Kunde verliert von mal zu mal mehr Freiheit und Rechte.
Diese für den Käufer negative Bewegung lässt sich vor allem durch Kaufverzicht und zahlreiche Protestbekundungen von vornherein im Keim ersticken.
Und die Leute die für sich oder andere keine schlimmen Auswirkungen des jetzigen DRM Systems von Spore erkennen können, sollten verstehen, das schon die nächste Generation eines DRMs auch sie empfindlich treffen könnte.
Und je mehr sich ein DRM dieses Kalibers durchsetzen kann, desto schwerer wird es im Nachhinein es wieder aus der Spielewelt zu verbannen, und ohne Einschränkungen wieder Spaß am Spiel haben zu können.
und genau das is der punkt. isoliert betrachtet is mir egal wieviele leute spore nun gekauft haben oder nicht. aber wenn EA sieht, dass sie trotz der doch ziemlich negativen publicity und reaktion einiger gamer dennoch so viele exemplare in so kurzer zeit verkauft haben ... na, eine teufel werden die tun und dieses DRM zeug in zukunft nicht mehr anwenden. und dann kommt das vlt auf spiele die mich wirklich interessieren (was spore nie getan hat, zu oberflächlich). und bei einem spiel, das einem wirklich gefallen würde und auch gut bewertet wurde wegen DRM nein zu sagen tut zum teil auch weh.
ps. mehr hardcore komplexe games.
spliffb schrieb am
Ich denke was viele Leute hier vergessen, ist, daß es bei der ganzen Sache nicht nur um ein einziges Spiel geht, nicht nur um diesen Kopierschutz speziell, sondern um einen Trend in eine Richtung, die für den Konsumenten letztlich nur Nachteile mit sich bringt.
Kaufen viele Leute dieses Spiel und weitere Exemplare mit derartig restriktiven Systemen, ist das ein deutliches Zeichen für EA, und viele weitere Softwarefirmen werden diesen Trend folgen. Die Daumenschrauben werden nach und nach fester angezogen, die Systeme immer einschneidender, der Kunde verliert von mal zu mal mehr Freiheit und Rechte.
Diese für den Käufer negative Bewegung lässt sich vor allem durch Kaufverzicht und zahlreiche Protestbekundungen von vornherein im Keim ersticken.
Und die Leute die für sich oder andere keine schlimmen Auswirkungen des jetzigen DRM Systems von Spore erkennen können, sollten verstehen, das schon die nächste Generation eines DRMs auch sie empfindlich treffen könnte.
Und je mehr sich ein DRM dieses Kalibers durchsetzen kann, desto schwerer wird es im Nachhinein es wieder aus der Spielewelt zu verbannen, und ohne Einschränkungen wieder Spaß am Spiel haben zu können.
Tom1992 schrieb am
wieder einmal lässt sich die menge von ea an der nase führen. wär die hälfte der schwachköpfe schlau wär ea pleite.
Primerp12 schrieb am
Auch ich würd sagen das, viele sich das Spiel ohne auf den Kopierschutz zu achten Kaufen...bzw die das überhaupt garnicht interessiert. Wozu auch, denn wie schon gesagt werden wohl 97% den Kopierschutz nicht an seine Grenze bringen.
Was EA da macht sollte man natürlich nicht gut heißen, aber ich persönlich stelle den Spielspaß vor den Kopierschutz! Zumal ich kaum jemanden kenne der nicht einen Crack finden und das Spiel so zum Laufen bekommt. Von daher sehe ich dieses DRM als kleine übel an. Wie schon oft gesagt soll das System wohl sowieso eher den Verleihern und ebayern an den Kragen gehen.
mfg Primer
schrieb am

Facebook

Google+