Sonstiges
Entwickler: Stardock
Publisher: -
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Impulse geht an den Start

Bei Impulse handelt es sich um den Nachfolger von Stardocks Distributionsdienst TotalGaming.net. Nachdem der Service nun einige Zeit von Betatestern abgeklopft wurde, macht sich der Hersteller nun bereit zum Stapellauf. Während die Hauptseite derzeit noch mit einem "Coming Soon" aufwartet, ist die dahinter liegende Indexseite nebst Downloadlink für den Client bereits erreichbar.

Impulse integriert diverse Funktionen, bietet beispielsweise wie Steam automatische Updates für Spiele an. Außerdem hat jeder Spieler ein virtuelles Laufwerk, auf dem automatisch Speicherstände und Spieleinstellungen gespeichert werden. Mit dem im August erscheinenden Reactor SDK werden dann auch Dritthersteller jene Option für eigene Spiele nutzen können, so Stardock-Boss Brad Wardell.

Der Dienst wartet außerdem mit Community-Features wie Nutzerblogs und Friendlists auf. Allerdings gibt es auch drei Funktionen, die nicht zum Launch zur Verfügung stehen, sondern erst im August umgesetzt werden: Multiplayer-Matchmaking, Achievements und Ranglisten.

Im Gegensatz zu Online-Distributionsplattformen wie Steam oder Direct2Drive gibt es auf Impulse übrigens auch zahlreiche herkömmliche Anwendungen wie Stardocks eigene Software oder Applikationen wie Corel Draw. Diese würden schließlich 90 Prozent des Marktes ausmachen, lässt Wardell in einem Interview verlauten, wäre bei den bisherigen Diensten aber völlig ignoriert worden.

Impulse sei kein "Steam-Killer", sagt Wardell, selbst eifriger Nutzer der Valve-Plattform laut Eigenaussage, man sehe sich nicht als direkten Konkurrenten. Epic Games, THQ und 2K Games hätten ihre Unterstützung bereits zugesagt, Activision und Vivendi könnten folgen, seien derzeit aber vor allem damit beschäftigt, ihre Fusion abzuwickeln. Ubisoft dagegen wolle erstmal abwarten. Wer bereits Software von einem der auf Impulse vertretenen Hersteller hat, wird diese dort auch registrieren können, sobald sie auf dem Dienst verfügbar ist.

Stardock hält bekanntermaßen nicht allzu viel von drakonischen Kopierschutzmaßnahmen, daran wird sich auch mit Impulse nichts ändern. Sobald Sins of a Solar Empire & Co. heruntergeladen wurden, kann der neue Dienst beendet und der jeweilige Titel wie gewohnt gespielt werden. Das Weltraumstrategiespiel hat sich laut Wardell mittlerweile übrigens über 300.000 Mal verkauft - die Hälfte der Kunden habe den Titel online gekauft.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+