ANNO 1404: Zivilisationsstufen und der Orient - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Related Designs
Publisher: Ubisoft
Release:
25.11.2010
Test: ANNO 1404
89
Jetzt kaufen ab 5,08€ bei

Leserwertung: 91% [15]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

ANNO 1404
Ab 8.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Anno 1404 - Zivilisationsstufen und der Orient

Nachdem wir schon in den letzten Tagen allerlei Informationen zu den Bedürfnissen, Piraten, Bettlern und dem Schwierigkeitsgrad von Anno 1404 (Screenshots) zusammengetragen haben, äußerten sich die Entwickler nun zu den Zivilisationsstufen, dem Orient und etwas allgemeiner zu den Produktionsketten:

Zivilisationsstufen

Ein Stufenaufstieg bezeichnet den Wechsel einer Siedlung von der aktuellen Zivilisationsstufe auf die nächste Ebene. Ein Wohnhaus kann nur dann einen Stufenaufstieg durchführen, wenn alle Bedürfnisse (stufenerhaltende und aufstiegsrelevante) die Mindestaufstiegsquote erfüllen, eine ausreichend hohe Zufriedenheit herrscht und ihm automatisch oder manuell Aufstiegsrechte verliehen wurden. An jede Zivilisationsstufe sind neue Spielinhalte (Gebäude, Talente, etc.) geknüpft. Es existieren sieben Zivilisationsstufen:

Okzident:
- Bettler (Sonderstufe)
- Bauern
- Bürger
- Patrizier
- Adelige

Orient:
- Nomaden
- Gesandte

Nomaden und Gesandte

Durch das Erspielen von kulturellen Errungenschaften und das Freischalten von zusätzlichen Bauoptionen kann der Spieler selbst orientalische Niederlassungen gründen. Im fortgeschrittenen Verlauf (Endgame) ist es außerdem möglich sich auf Orient, Okzident oder beides zu fokussieren. Man kann mehrere Städte mit unterschiedlichen Kulturen errichten oder beide in einer Metropole zusammenführen.

Einwohner der orientalischen Siedlungen haben die beiden zusätzlichen Zivilisationsstufen Nomaden und Gesandte. Sie besitzen eigene Gebäude und Waren. Zwischen Orient und Okzident kommt es im fortgeschrittenen Spielverlauf zu vermehrtem Austausch, da diverse Waren aus dem einen Kulturkreis für das Vorankommen des anderen nötig sind.

Produktionsketten

Produktionsketten sind die Verknüpfung von einzelnen Produktionsstätten zu einem übergeordneten Produktionsablauf an dessen Anfang eine Ressource und am Ende eine Endware steht. In Anno 1404 kann der Spieler über 60 verschiedene Waren produzieren und viele dieser Waren werden erst im Spielverlauf freigeschaltet. So sollen Anfänger nicht überfordert und den Anno-Profis genügend Herausforderungen geboten werden.

Manche Produktionsketten sollen dabei aus bis zu sieben einzelnen Produktionsstätten bestehen oder Zwischenwaren aus anderen Ketten zur Weiterverarbeitung benötigen. Topographische Begebenheiten wie Gebäude, die nur an Flussläufen errichtet werden können, gilt es ebenso zu berücksichtigen. Solch komplexe Produktionsketten werden aber erst in höheren Zivilisationsstufen auftauchen. 

Der Orient spielt bei der Waren-Herstellung eine wichtige Rolle. Für einige hochstufige Endwaren werden orientalische Zwischenwaren bzw. Rohstoffe benötigt. Ohne den Orient lassen sich manche Ressourcen gar nicht oder nur schwer abbauen und nicht alle Waren, die der Spieler benötigt, können ohne die Technologien des Orients hergestellt werden.


Quelle: Related Designs, Ubisoft
ANNO 1404
ab 5,08€ bei

Kommentare

Pyoro-2 schrieb am
Hab mich auch auf das Anno gefreut, und 1701 ausgepackt (so zum ans feeling angewöhnen) - vorher noch nie gespielt, aber 1602 und 1503 hald. Das ist so extrem 1:1 das selbe, unglaublich ;) Aber egal, macht trotzdem Spaß, und hoffe, Anno1404 bringt die Serie wieder ein-, zwei Schritte vorwärts, mehr braucht's ja garnicht.
The SPARTA schrieb am
Freu mich immer mehr, jetzt kommen auch noch neue Stufen, respekt, ein neues Anno wird doch noch kommen(die andern waren ja alle gleich, nur die Grafik hat sich im Laufe der Zeit verändert) :)
schrieb am

Facebook

Google+