League of Legends: Dominion-Spielmodus steht bereit - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Riot Games
Publisher: GOA
Release:
kein Termin
06.11.2009

Leserwertung: 92% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Ts3Musicbot

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

League of Legends: Dominion veröffentlicht

League of Legends (Strategie) von GOA
League of Legends (Strategie) von GOA - Bildquelle: GOA
Riot Games hat heute den Dominion-Spielmodus für das kostenlos spielbare League of Legends in Europa und Nordamerika veröffentlicht. Der Schwerpunkt dieser neuen Spielvariante für das Multiplayer-Online-Battle-Arena-Spiel (MOBA) liegt auf Erobern und Verteidigen - auf der neuen Karte Kristallnarbe.

"Mit Dominion wollten wir dem Wunsch unserer Spieler nach Innovation mit einer temporeichen alternativen Spielerfahrung als Ergänzung zum klassischen League of Legends Rechnung tragen", erklärt Marc Merrill, Präsident von Riot Games und Executive Producer von League of Legends. "Jetzt steht diese Erfahrung allen Spielern von League of Legends offen und es wird spannend sein, zu beobachten, wie sie Strategien entwickeln, um die Herrschaft über die Kristallnarbe zu erkämpfen!"

Features von League of Legends: Dominion laut Hersteller:
  • "Gameplay mit Schwerpunkt auf Erobern und Verteidigen: Beschwörer kämpfen um die Kontrolle über fünf einzigartige strategische Ziele, indem sie Punkte des gegnerischen Teams erobern und gegen feindliche Übergriffe verteidigen.
  • Eine brandneue Karte: Die Action von League of Legends: Dominion spielt sich in der Kristallnarbe ab, einer hart umkämpften, vom Krieg zerrütteten Bergarbeitersiedlung.
  • Rasante Action: Dominion bietet eine beschleunigte Version des klassischen League of Legends-Gameplay: Spiele dauern um die 20 Minuten, damit Spieler in Genuss einer schnelleren Alternative zum strategischeren, gemäßigten Tempo der Kluft der Beschwörer kommen.
  • Kampf ohne Unterlass: Während Spieler nach der Herrschaft über die Karte trachten, liefern sie sich von Anfang bis Ende kompromisslose Gefechte. Beschwörer können in League of Legends: Dominion mit einer Flut von Einzelkämpfen und Kämpfen für kleinere Teams rechnen.
  • Sieg in letzter Minute: Spiele werden in League of Legends: Dominion erst in letzter Minute entschieden - selbst spät im Spiel kann sich das Blatt noch wenden und der Ausgang ist niemals gewiss.
  • Völlig gratis: Wie das klassische League of Legends ist auch Dominion für neue und altgediente Beschwörer kostenlos. Spieler können für Dominion auf all ihre bestehenden Meisterschaften, Runen, Champions und Skins zurückgreifen."

Quelle: Riot Games

Kommentare

Der_Pazifist schrieb am
ich denke das was bei LoL momentan passiert gefällt den wenigsten spielern.
der nerf oder lt. riot die neuausrichtung der supps und der last man standig champs (tanks sind was ganz anderes) waren ja die krone. in bezug auf DOM leider eine anpassung für einen verdammt schwachen modus der wohl kaum fesseln vermag.
ich spiele LoL schon lange nicht mehr wirklich intensiv, da einfach sich alle 2 wochen zuviel verändert und man kaum noch vernünftige strategien entwickeln kann weil der selbe champ in kürze ein ganz anderer ist. ausser man sitzt da jeden tag 5h dran. vorallem viele champs hin und her verändert werden.
auch das gameplay ist einfach zu luschig auf dauer. kein deny möglich, suizidanfälle werden nicht bestraft z.b durch gold abzug, kaum mikro nötig (z.b durch vasallen/monster steuerung).
ich freue mich tierisch auf dota 2 und bin echt gespannt ob dota 2 nochmal bei mir das auslöst was dota noch bis vor 1,5 jahren für mich war.
Cocofang schrieb am
AoS wird zwar immer gerne als Urvater solcher Maps/Spiele genommen, aber ich finde es schon extrem anders. bei den AoS hat man halt auch nicht gegen andere spieler sondern gegen die AI gespielt.
@LP 90
die Lösung hört sich ja total spaßig an. Vorallen für die Leute die die normale karte spielen wollen.
jetzt müssen die nicht nur für 3v3 und 5v5 balancen ( wobei ich wetten würde das ersteres eh unwichtig für die und die spieler ist) Sondern auch für etwas das 100% anders ist.
Ich hoffe nur das Valve nicht den Fehler macht einen LoD/Omg Mode einzubauen und den dann balancen zu wollen ( also einbauen gerne, aber balancen bloß nicht ..) Kurze Info: Omg/LoD war quasi nen Funmod, zum Mod der einem erlaubt hat sich seine Helden aus fast allen fähigkeiten aller Helden und einem bestehendem Heldenmodel zusammenzubauen.
Raksoris schrieb am
eNTi hat geschrieben:erstens: wenn überhaupt, dann ist das das AOS-genre.
zweitens: wer denkt, dies sei innovation in dem genre hat das spielprinzip nicht verstanden. gtfo noobs.
Ruhig Blut Brauner o0
Habe Dominion heute mal angespielt und es gefällt mir ziemlich gut.
ProbeEtPylon schrieb am
eNTi hat geschrieben:erstens: wenn überhaupt, dann ist das das AOS-genre.
zweitens: wer denkt, dies sei innovation in dem genre hat das spielprinzip nicht verstanden. gtfo noobs.
Nur weil AoS der Urahn Dotas ist, heißt es nicht, dass man von AoS-Genre reden sollte ;-) Warum nicht? Weil bei dem Wort Dota alle sofort wissen, was gemeint ist, bei AoS oder MOBA nicht...
Aber zu deiner zweiten Behauptung: Wieso ist es deiner Meinung nach keine "Innovation"? Ob sie gut oder schlecht ist, darüber lässt sich natürlich streiten, unbestreitbar hingegen ist, dass die Entwicklung in den Dota Spielen stagniert. Da ist frischer Wind sicherlich nicht fehl am Platze!
eNTi schrieb am
erstens: wenn überhaupt, dann ist das das AOS-genre.
zweitens: wer denkt, dies sei innovation in dem genre hat das spielprinzip nicht verstanden. gtfo noobs.
schrieb am

Facebook

Google+