World of WarCraft: Verfilmung: Raimi ist raus - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Publisher: Vivendi Games
Release:
11.02.2005
Test: World of WarCraft
91

Leserwertung: 61% [52]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

World of WarCraft
Ab 7.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Ts3Musicbot

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

World of Warcraft-Film: Raimi ist raus

World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games
World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games - Bildquelle: Blizzard
Schon seit 2007 gab es Pläne für einen auf World of Warcraft basierenden Film. Zwei Jahre später wurde die Verpflichtung von Sam Raimi bekanntgegeben - der Evil Dead-Schöpfer, der mit den Spider-Man-Filmen aber auch über das Horror-Genre hinaus bekannt ist, sollte auf dem Regiestuhl sitzen, während Robert Rodat (Der Soldat James Ryan) das Drehbuch schreiben sollte.

So wirklich aus den Startlöchern kam das Projekt dann aber immer noch nicht - und vor zwei Jahren beschloss Raimi dann, sich ein Angebot von Disney für Oz The Great and the Powerful (Trailer) nicht entgehen zu lasse. Im Rahmen der Comic-Con teilte er jetzt mit, dass er deswegen auch nicht mehr in den World of Warcraft-Film involviert sei. Die Verantwortlichen hätten sich einen anderen Regisseur gesucht, da sie mit dem Beginn der Produktion nicht auf die Fertigstellung von Oz warten konnten.

Wer sich nun aber der Leinwandadaption von WoW angenommen haben soll, ist nicht bekannt: Neuigkeiten gab es in der jüngeren Vergangenheit nicht mehr.

Kommentare

Arteas schrieb am
Einer zuverlässigen Quelle zufolge ist TITAN ein Projekt ambitioniert für 2016/2017....
Nix 2-3 Jahre -.-
Und von mir aus können sie alles ganz einstampfen :)
Der Hype um Big-Cash-Cow Blizzard ist vorbei.
Das merkt auch Vivendi .. die sind ja nicht bloed.
Homer-Sapiens schrieb am
Warcraft bleibt sicher auch so´ne Filmleiche die es nie über die Planungsphase hinaus schaffen wird, dafür ist das Ding einfach schon zu lang im Gespräch ohne das Blizz jemals was wirklich konkretes abgelassen hätte. Sicher, es wurden hier und da mal ein Posten besetzt, von dem kam dann aber auch nie nichts.
Aber wen juckts das mittlerweile noch groß... wenn Blizz (mal frei ins blaue getippt) in 2-3 Jahren mit ihrem Titan-MMO an den Start gehen und WoW langsam aber sicher vernachlässigen kräht irgendwann auch kein Hahn mehr nach dem eh nie erscheinenden Film. :wink:
Wigggenz schrieb am
GenericEvilEmperor hat geschrieben:Was fehlt ist ein klarer Kanon
Richtig!
WoW spiele ich zwar nicht, aber das Warcraft-Universum ist in meinen Augen ursprünglich mal ein richtig gutes Universum gewesen, was in der Liga der großen mitspielen konnte.
Aber ein in sich logisches Fantasy-Universum mit einheitlichem Kanon konstant aufrecht zu erhalten ist gegen die Natur eines MMO, wo jeder Spieler eine bedeutende Rolle haben möchte.
Aber auf dem MMO-Weg werden so viele bedeutende und interessante Figuren einfach als Raidbosse verschwendet...
Aus ähnlichen Gründen hasse ich auch SWTOR, obwohl ich KOTOR1 + 2 geradezu geliebt habe.
Sarkasmus schrieb am
Sie solten James Cameron den Film machen lassen mit der Technik vin Avatar und ja das mein ich wirklich ernst ;).
Bis denn
Weavel[GER] schrieb am
Ich finde Blizzard sollte das Ding selbst machen.
Die Rendervideos für Trailer und Intros die da regelmässig entstehen sind in jeder Hinsicht vom Allerfeinsten.
schrieb am

Facebook

Google+