World of WarCraft: Blizzard freut sich über zwei Mio. Kunden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Publisher: Vivendi Games
Release:
11.02.2005
Test: World of WarCraft
91
Jetzt kaufen ab 7,95€ bei

Leserwertung: 61% [52]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

World of WarCraft
Ab 7.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Ts3Musicbot

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

World of Warcraft: Mehr als zwei Millionen Käufer

World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games
World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games - Bildquelle: Blizzard

Wie Blizzard verkündet, hat die Anzahl an Registrierungen für das prestigeträchtige Projekt die Grenze von zwei Millionen Abonnenten überschritten. "World of Warcraft übertrifft weiterhin alle Erwartungen", freut sich der Vizepräsident und Mitbegründer des Entwicklerstudios, Mike Morhaime.

Abzusehen ist, dass diese Zahl mit der Einführung des Titels auf dem chinesischen Markt in noch höhere Sphären klettern wird. Schon der dortige Beta-Test löste eine bemerkenswerte Begeisterungswelle unter den Asiaten aus. Kein Wunder, weist China doch den höchsten Anteil an männlicher Bevölkerung auf und ist damit ein gefundenes Fressen für jeden Spiele-Publisher.


World of WarCraft
ab 7,95€ bei

Kommentare

johndoe-freename-33536 schrieb am
Sicher vollbreingen sie ganz gute Leistung, aber wenn doch schon die Verkaufszahlen ihre Erwartungen übertreffen und somit es auch mehr monatlichen Einnahmen gibt- So würde ihnen bestimmt keinen Zacken aus der Krone brechen wenn sie die monatlichen Kosten senken würden oder wie ich sogar noch besser finde. Sie nur die tatsächliche Onlinezeit abrechnen würden.
Damit hätten Sie immer noch genug Geld um die Server auszubauen und weitere kostenlose Updates sowie Add-Ons bereit zu stellen.
Zumal ja das Spiel selbst ja auch nicht güstiger ist als andere Spiele die man auch allein und ohne Onlinezugang spielen kann.
Bei Diablo2 ging es auch ohne monatliche Gebühr.
johndoe-freename-82867 schrieb am
Das haben sich die Jungs aber auch verdient...an StarCraft und WarCraft werden sie sicher nicht mehr verdienen und trotzdem läuft das Battle.net dafür noch...
Ist einfach ein Klasse Spiel, besonders angeln macht spaß :)
FoxHH schrieb am
naja, aber mal im Ernst ... knapp 30 mio Euro monatlich ist schon recht ordentlich, oder?
Laufende Kosten, Gehälter und was weiß ich noch abziehen ... bleibt sicher immer noch ein nettes Plus :D
JimNorton schrieb am
Als ob WoW das einzige mmorpg ist
welches monatliche Gebühren verlangt.
GuildWars, mmhh wart doch erstmal das nächste Addon ab.
^_^
johndoe-freename-63244 schrieb am
Ich frage mich was Blizzard mit den Unmengen an monatlichen Gebühren macht? Zumal ja ein anderer Hersteller mit Guild Wars ohne monatliche Gebühren auskommt. Und dort gibts es auch regelmäßig updates und Verbesserungen. *grübel*
schrieb am

Facebook

Google+