Ego-Shooter
Entwickler: id Software (PC) / Vicarious Visions (Xbox)
Publisher: Activision
Release:
15.11.2009
kein Termin
07.04.2005
Test: Doom 3
86
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Doom 3
82
Jetzt kaufen ab 9,49€ bei

Leserwertung: 78% [32]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Doom 3: beste Performance mit nVidia?

Die Grafikchip-Schmiede nVidia rühmt sich derzeit selbst mit den Performance-Ergebnissen eines unabhängigen Doom 3 Benchmarks mit den momentan schnellsten GPU`s. In dem offiziellen Grafikkarten-Vergleichstest hat nämlich die GeForce 6800 Ultra klar die besseren Ergebnisse geliefert und lag teilweise ganze 40% vor der nächst schnelleren ATI X800XT-PE. Eine recht gute Figur machte ebenfalls die "kleinere" GeForce 6800 GT, die auch prima Ergebnisse erzielen konnte und weit vor der vergleichbaren ATI X800Pro liegt. In manchen Testläufen ist die GeForce 6800 GT sogar schneller gewesen, als das aktuelle Flagschiff von ATI. Der größte nVidia-Konkurrent schiebt diese Problematik allerdings auf nicht optimierte Treiber.

Doom 3 wird übrigens nur unter Windows XP oder Windows 2000 funktionieren. Ältere Betriebssysteme (Win95, Win98, Win98SE) unterstützt der Horror-Shooter definitiv nicht!


Doom 3
ab 9,49€ bei

Kommentare

johndoe-freename-70065 schrieb am
HI!
mann wartet doch einfach ab bis ihr es habt dann werdet ihr sehn wie es auf den unterschiedlichen systemen läuft!
ich sehe aber nicht ein 500 teuros für ne graka auszugeben, egal ob da nun ATI oder Nvidia druff steht
wenns man ne graka gibt die schneller ist als ati und nvidia und billiger sein sollte dann wird halt die gekauft.
jede der beiden karten hat seine nach und vorteile
und es kann ja jeder für sich entscheiden für welche er sich entscheidet!
und dass nvidia mit irgendwelchen treibern beschissen hat ist nun mal fakt also würde ich da nicht so viel druff geben
Kalim schrieb am
Ich habe mir ne 9600pro vor einiger zeit gekauft und habe mir gedacht \"nein, bitte nicht, nie wieder ati\"
ich finde ati zum kotzen, nvidia wird mit jedem treiber schneller und ati hat nur zum tun um ihre bugs zu beseitigen. ich kaufe mir zu weihnachten eine 6800ultra von asus und habe nie wieder bugs das wird schön.
also wundert euch nicht wenn doom3 auf einer 6800 besser läuft, weil ultrashadow2 ist auch für was gut.
d3 ist eine einzige schattenberechnung
Max Headroom schrieb am
Egal welche Karte nun \"schneller\" ist, D3 lässt die OpenGL-Schnittstelle glühen, dass alleine die Leiterbahnen auf dem Board einen eigenen Kühler benötigen :-)
Es wurd ja schon gesagt, dass GeForce mit OpenGL-Spielen wesentlich besser klar kommt als die Direct3D-Optimierte ATi Karte. Und wenn ATi ihre Treiber \"optimiert\" (wie auch immer), dreht sich der Spiess wieder andersrum. Am Ende interessiert es eh\' keinen Krahnich, ob nun ATi oder GeForce 4 Frames mehr darstellen kann. Wenige Monate später wird dann wiederum ein Spiel vorgestellt, dass so toll ist, dass man auf Optimierungen eines Treibers warten darf. Und das Spiel beginnt von Vorne.
In meinen Augen sollte eine Grafikkarte erst dann auf dem Markt erscheinen, wenn eine optimierte, schnelle und stabile Treiberversion dafür existiert. Eine non-stop Versionsjagt hinter einem Treiber, nur damit Spiel X schneller und Spiel Y mit 4xAA läuft, sollte echt nicht sein.
Das D3 nur auf WinXP/2K läuft, finde ich in Ordnung. Diese Systeme basieren eben nicht mehr auf DOS und nervige System-Crashes sieht man auf diesen Systemen auch nicht mehr. Das gesammte Konzept ist aufgeräumter. Wieso sollte ein Programmierer eben nicht konsequent darauf setzen und sein Spiel von dieser Architektur profitieren ? Es existieren ja auch kaum noch Spiele, die \"problemlos\" auf VooDoo-3 Karten mit 16-Bit und \'nen paar MB VRAM laufen.
-=MAX HEADROOM=- - Der Virus der Gesellschaft
schrieb am

Facebook

Google+