The Witcher 2: Assassins of Kings: Offizielle Ankündigung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: CD Projekt
Publisher: Namco Bandai
Release:
17.04.2012
17.05.2011
22.03.2013
Test: The Witcher 2: Assassins of Kings
84
Test: The Witcher 2: Assassins of Kings
84
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 84% [41]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Witcher 2: Erste Infos

The Witcher 2: Assassins of Kings (Rollenspiel) von Namco Bandai
The Witcher 2: Assassins of Kings (Rollenspiel) von Namco Bandai - Bildquelle: Namco Bandai
Rollenspielfreunde aufgemerkt: Das polnische Team von CD Project hat heute offiziell The Witcher 2 angekündigt - bisher ist nur von dem PC die Rede, obwohl Konsolenvarianten schon mal im Raum standen. Mit dem Untertitel "Assassin of Kings" geht das Abenteuer, das sich im Oktober 2007 unseren Gold-Award mit 85% sichern konnte, Anfang 2011 in die zweite Runde. Die Geschichte spielt nach den Ereignissen des Vorgängers und wird erneut mehrere Enden bieten.

Es bleibt bei dem düsteren Stil und der erwachsenen Story um den Hexer Geralt. Allerdings will man die nichtlineare Handlung sowie die Kulisse mit einer eigens entwickelten Technologie qualitativ aufwerten: Wer von der Gasse einer Stadt in eine Taverne geht, wird das in einem Guss ohne Wartezeit erleben. Auf der Packung des Vorgängers prangte noch das Aurora-Engine-Logo von BioWare, die auch bei Neverwinter Nights 2 zum Einsatz kam und so ihre Beschränkungen hatte - die Ladezeiten und die Levelschläuche mit ihren künstlichen Grenzen lassen grüßen.

Dass die Polen etwas von Artdesign und Storytelling verstehen, haben sie bereits im Vorgänger eindrucksvoll  bewiesen: Das war ein mittelalterliches Spectaculum, das aus dem Nichts kam und das westliche Rollenspiel bereicherte. In den Dialogen hat man bei ablaufender Zeit erneut die Wahl zwischen möglichen Antworten - entscheidet man sich nicht rechtzeitig, wird eine Standardphrase gewählt. Ob man damit auch die Handlung oder die Gefährten beeinflusst? Hier müssten die Polen noch genau so nachlegen wie bei den Laufwegen. Ach ja: Frauen werden nicht mehr in schlüpfriger Kartenform gesammelt, sondern aktiv angemacht - es soll reichlich Auswahl für Romanzen geben. Zu den kleinen Neuheiten gehört auch, dass Geralt mehrere Schichten an Kleidung trägt, die auch angezeigt werden.

Diesmal soll auch das Kampfsystem taktischer und flüssiger ausfallen: Man braucht kein genaues Schlagtiming mehr, sondern kann freier agieren. Es bleibt in der Choreographie bei den ansehnlichen Kombinationen sowie dem blutigen Stil. Im aktuellen Trailer kann man schon erste Eindrücke der brachialen Attacken gewinnen - inklusive einer Bildschirm füllenden Bestie, die für Bosskampfstimmung sorgt. Geht das Ganze jetzt doch eher Richtung fulminante Fantasy-Action als Rollenspiel? Bisher sind diese Befürchtungen unangebracht, denn man will der Traditioin treu bleiben.

Dazu Geschäftsführer Adam Kicinsky:

"Wir haben viel dazu gelernt während des Entwicklungsprozesses zu The Witcher, und wir nutzen all dieses Wissen, um sicherzustellen, dass die Fortsetzung eines der besten RPGs wird, das die Leute jemals gespielt haben. Wir haben uns darauf konzentriert, die schon in The Witcher bewährten Dinge zu verbessern, und ich glaube fest daran, dass The Witcher 2 von den Fans, die das Original kennen, als auch von Neulingen geliebt werden wird. Ich weiß, wir haben uns mit der Produktion von The Witcher 1 ein sehr hohes Ziel gesteckt. Für The Witcher 2: Assassins of Kings haben wir unser Ziel nochmals höher gesteckt."

Wer das Spiel in Deutschland veröffentlicht, steht noch nicht fest - der Vorgänger wurde von Atari betreut und war technisch recht wacklig auf den Beinen. Ob man die hohen Ziele erneut aufgrund der inhaltlichen Klasse erreichen kann, wird unsere Vorschau zeigen; wir freuen uns jedenfalls auf dieses Comeback. Bis dahin lohnt sich ein Blick auf den Trailer!

Kommentare

UberSoldat schrieb am
Freakstyles hat geschrieben:Hmm, mein ich das nur oder sieht die Grafik schlechter aus als in Teil 1 ??? Sieht alles so .... kuschelig aus und .... farbenfroh. Mochte die düstere Stimmung im ersten Teil. Das Sumpfgelände vor der Hauptstadt fand ich schon fast episch. Dagegen sieht die grüne Landschaft in den letzten paar Bildern des Videos mehr nach WoW aus.
geht mir genauso... und irgendwie sieht Geralt ein ganzes Stück... Charakterloser aus. Vielleicht etwas cooler/böser für die Kiddies, aber meiner Meinung nach hauptsächlich langweiliger/uninteressanter.
Freakstyles schrieb am
Hmm, mein ich das nur oder sieht die Grafik schlechter aus als in Teil 1 ??? Sieht alles so .... kuschelig aus und .... farbenfroh. Mochte die düstere Stimmung im ersten Teil. Das Sumpfgelände vor der Hauptstadt fand ich schon fast episch. Dagegen sieht die grüne Landschaft in den letzten paar Bildern des Videos mehr nach WoW aus.
wertungsfanatiker schrieb am
Schade, dass es noch bis 2011 dauert. Aber TW war das beste CRPG 2007 und eines der 30 besten des Jahrzehnts, da warte ich gerne noch etwas länger. Weniger Schlauchlevels, mehr Waffen (trotz den Büchern), wieder originelle Quests (mit Entscheidungsfreiheit und Auswirkungen !) und eine gute Story, verbunden mit atmosphärischen Feinheiten (Diebstahl, Tagesabläufe, mehr Fähigkeiten für den Helden), ein gutes Kampfsystem(möglichst ohne Quicktime), gutes INventar und Karte - und "schon" steht einem 90 +x - Spiel nichts im Wege !
:)
Master Chief 1978 schrieb am
Es war doch auch schon bekannt das es für die Konsolen kommen soll! Das wurde gesagt als man die Portierung des Ersten Teils für Konsolen eingestellt hat!
Leider finde ich dazu gerade nix, bin mir aber sicher das Adam Kici?ski damals gesagt hatte das dafür Witcher 2 auf jedenfall für Konsole umgesetzt werden wird.
schrieb am

Facebook

Google+