Arcania: Fall of Setarrif: Release verschoben *Update* - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Spellbound
Publisher: JoWooD
Release:
25.10.2011
Test: Arcania: Fall of Setarrif
50

“Ein Möchtegern-Gothic-Nachklapp, durch den man sich recht lustlos metzelt. ”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Arcania - Fall of Setarrif: Release verschoben

Mit Arcania: Fall of Setarrif will Spellbound Arcania: Gothic 4 eine Erweiterung spendieren. Das Add-on sollte eigentlich am Freitag in den Handel kommen, wurde jetzt aber "auf unbestimmte Zeit" verschoben, wie JoWooD kurz und knapp mitteilt. Der Grund:

"Es ist unklar, ob das Spiel aufgrund vertraglicher Vereinbarungen in der aktuellen Form auf den Markt gebracht werden darf", erklärt Stefan Berger, Business Development Manager JoWooD, "dies muss leider vor der Veröffentlichung noch geklärt werden". Aufgrund dieses Umstandes gibt JoWooD nun offiziell bekannt, dass der Release des Add-Ons vorläufig "on hold" gesetzt und auf unbestimmte Zeit verschoben wird.

Update: Bei den Kollegen von RPS wird gemutmaßt, dass ein anhaltender Streit mit der BVT-Unternehmensgruppe der Grund für den abgeblasenen Stapellauf sein könnte. Die Investmentfirma hatte die Entwicklung des Hauptspiels mitfinanziert.

Update 2: Im Börse-Express-Forum wird über den genauen Hintergrund des Geplänkels zwischen Publisher und Investor spekuliert. So wird auf eine große Stadt in Gothic 4 verwiesen, vor deren Toren gekämpft wird. Der Zutritt zur Stadt selbst wird dem Spieler verwehrt - wer sich jedoch per Cheat Zugang zu jenem Bereich verschafft, bekomme halbfertige Levelbereiche zu sehen.

Die Erweiterung sei aber genau in jener Stadt angesiedelt, heißt es da weiter. Selbst wenn keine Inhalte aus dem Hauptspiel herausgeschnitten und für das Add-on zurückgehalten, sondern auf Basis des unfertigen Materials nach dem Release von Gothic 4 weiterentwickelt wurden, dürfte man bei BVT hellhörig geworden sein. Auch in jenem Fall hätte der Investmentfond die Erweiterung quasi in Teilen finanziert, ohne vermutlich an den Einnahmen beteiligt zu werden.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

goAIC schrieb am
ein weiteres release eines möchte-gern-gohic's ist sinnlos ..
für mich ist die reihe mit dem untoten drachen gestorben :(
johndoe813434 schrieb am
okay ihr meint also risen ist eine art g1, naja dann werde ich es wohl kaufen :)
und ich weiß noch wie ich bei g2 dachte , wow es ist grösser geworden und so dachte ich auch bei g3 also ich finde das durchweg positiv.
überhaupt denke ich das gothic mir gefallen hat weil es deutsche waren die es entwickelt haben oder nein nicht deutsche, sondern das aus europa war. ich denke wir hier haben in sachen mitteralterlicher fantasy doch ein anderes verständniss als z.b. japan oder usa oder oder oder. oder? :)
als ich g3 angespielt hatte fühlte ich mich alleine durch die stimmen gleich heimisch.
das banale geplapper , diese tiefen stimmen herlich. ich glaube ich mach nochmal die dachbodenluke auf und staub g2 aus^^
WizKid77 schrieb am
Für mich war Risen ein Gothic 1 mit neuen Texturen und ein paar kleinen neuen Features. Aber das ist ok. Es hat Spass gemacht.
Letztendlich muss man auch bedenken, daß sie vermutlich schnell was auf die Beine stellen mußten, um einerseits ihren Ruf zu polieren und andererseits natürlich um etwas Kohle ins Haus zu bringen(wer weiß, ob die fürs Bugdesaster bei Jowood was berappen mußten).
Die Vorschau zu Risen 2 sieht jedenfalls nicht schlecht aus.
Nur werd ich das Gefühl nicht los, daß jetzt Gothic 2 mit der Nacht des Raben recycelt wird. Egal, ich kauf es trotzdem.
HanFred schrieb am
Minando hat geschrieben:
illostos hat geschrieben:
Bedlam hat geschrieben:Schade, dass nach Pyranha Bytes nun auch Spellbound ihren guten Ruf verloren haben - die Konstante dabei ist Jowood.

Ich denke mal das Pyranha Bytes durch Risen deutlich gezeigt haben, das sie immernoch Weltklasse Spiele herstellen können, ich denke der Ruf ist wiederhergestellt.

Ahem, ich wage zu behaupten dass es viel schlimmer nicht mehr hätte werden können. Inzwischen sind die alten Gothic-Fans schon so entwöhnt dass sie sogar ein mittelprächtiges Spiel wie Risen in den Himmel loben (vielleicht daher der Name). Hauptsache kein weiteres G3 oder Arcania, hmm ?
So langsam wird mir klar dass Gothic ein "One-hit-wonder" war.

Risen ist keine Innovationsbombe, stimmt. Kaum neues, Kapitelaufbau vom ersten Gothic-Teil quasi übernommen. Das ist schade, das hätte man besser machen können, aber PB haben sich halt nicht getraut.
Ansonsten steht es Gothic aber in nichts nach - ausser dass abgesehen vom Setting nichts wirklich Neues kreiert wurde. Mich stört das nicht so sehr, weil Gothic meiner Meinung nach das perfekte Konzept hatte.
G3 hat mir übrigens trotz der Probleme, Fehler und Mangel an Story nicht schlecht gefallen. Mit dem Community Patch, der Content Mod und dem Questpaket noch besser. Aber es ist in der Tat zu gross für PB-Verhältnisse, dass sie sich mit dem Projekt übernommen haben, ist wohl eine Tatsache. Mir gefällt's immer noch besser als z.B. Oblivion.
Arcania ist für mich nur noch ein Schatten, ein schlechter Witz. Haudraufspiele können mir gefallen, dieses tut es nicht. Das Kampfsystem finde ich grauenhaft, das Design entgegen anderer Meinungen nicht besser, einzig die Grafik an sich haut hin (Texturen, Models etc.).
WizKid77 schrieb am
Hab mir gestern Gothic 4 bei Steam gekauft und mir machts Spass. Ich hab einfach mal ausgeblendet, daß es nicht Gothic ist. Vom Kampfsystem könnte sich PB jedenfalls ne Scheibe abschneiden das macht echt Laune bei Arcania und zu einfach find ich das Spiel nicht. Im Gothic Modus hält man nur ein paar Schläge aus.
Die Landschaften sind schön und die Musik gefällt.
Die Kritikpunkte die oftmals genannt wurden, unterstreiche ich auch. Kein klettern, schwimmen, Schlauchleveldesign, keine Lehrer, Crafting wo man will..
Aber als simples Haudraufgame machts halt wirklich Spass.
schrieb am

Facebook

Google+