The Elder Scrolls 5: Skyrim: Einblicke in die Geschichte der Enderal-Mod - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Bethesda Softworks
Release:
11.11.2011
11.11.2011
11.11.2011
28.10.2016
10.11.2016
2017
28.10.2016
Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
90

“Auch wenn die Texturen hier im Detail schwächer sind: Dieses Abenteuer sollte sich kein Rollenspieler entgehen lassen!”

Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
90

“Etwas ansehnlicher als auf den Konsolen, ansonsten das identische epische Erlebnis!”

Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
90

“Episch, prächtig und unheimlich fesselnd: Das ideale Rollenspiel für lange Winterabende!”

Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
83

“Das Skyrim-Komplettpaket ist nach wie vor ein episches Abenteuer, dessen inhaltliche Qualitäten und visuelle Verbesserungen von gewissen technischen Mankos überschattet werden. Zudem sind auf der PS4 nicht alle Mods zugelassen.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
84

“Das Skyrim-Komplettpaket ist nach wie vor ein episches Abenteuer, dessen inhaltliche Qualitäten, Mod-Unterstützung und visuelle Verbesserungen von gewissen technischen Mankos überschattet werden.”

Leserwertung: 75% [58]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Elder Scrolls 5: Skyrim
Ab 12.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Elder Scrolls 5: Skyrim: Einblicke in die Geschichte der Enderal-Mod

The Elder Scrolls 5: Skyrim (Rollenspiel) von Bethesda Softworks
The Elder Scrolls 5: Skyrim (Rollenspiel) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Der Trailer zeigt Eindrücke der Geschichte des Modding-Projekts "Enderal: Die Trümmer der Ordnung" des Rollenspiels The Elder Scrolls 5: Skyrim. So wundert sich der Protagonist über die neuerdings in Enderal auftretenden schlimmen Geschehnisse. Nach bereits 14.000 investierten Arbeitsstunden soll sich die Fertigstellung der Mod dem Ende nähern.

Letztes aktuelles Video: Skywind-Mod Enderal Story-Trailer


Kommentare

BesorgterBuerger schrieb am
Alles klar, Danke Dir :Daumenrechts:
Dann werde ich es bestimmt schon mal ohne diese Mod antesten, sind ja bald Feiertage.
PixelMurder schrieb am
Meistens zocke ich als Kampf-Nekromant mit Flair fürs Schmieden, schwere Rüstung und Knüppel. Beschworene Kreaturen sind nützlich, damit sich nicht alles auf einem konzentriert. Als Rasse wähle ich meist Rothwardoninnen, manchmal aber auch Orkinnen, Muskelprotze kann ich ausreichend in anderen Games spielen. Ausserdem finde ich den Kontrast reizvoll, wenn eine kleine Rothwardonin die Keule von Molag Bal oder manchmal auch die noch grössere von Sauron schwingt, die Rasse ist bei mir ein wenig kleiner. Die Rassen-Skills und -Resistenzen sind sonst eher irrelevant auf Meister.
BesorgterBuerger schrieb am
PixelMurder hat geschrieben:Habe Morrowind und Oblivion nie gezockt, aber die letzten beiden Fallouts und Skyrim und man kann die viel älteren Spiele überhaupt nicht mehr miteinander vergleichen. Ich denke wie gesagt, dass das aktuelle System von den Konsolen begrenzt wird und das wird auch mit den neuen kein Unterschied sein. Aber mir ist lieber ein Ladebalken am Stadttor, als eine tote Stadt.
Also auf Meister werde ich noch ziemlich lange geonehitkillt, von Orks wie von den verdammten Eismagiern, Habe sogar aufgehört, irgendwelche Resistenz-Tränke und -Magie gegen etwa Frost zu verwenden, da das reine Zeitverschwendung ist. Dabei ist bei mir kein Mod aktiv, der die Schwierigkeit beinflusst. Ich finde, dass es das Gameplay einfach nicht her gibt, noch bockschwerer zu sein, im Gegensatz etwa zu einem geschmeidigen Shooter.
Danke für die Aufklärung.
Zur Info, mit welcher Rasse/Klasse haste denn auf Meister gezockt?
PixelMurder schrieb am
Es funzt gar nicht schlecht, ich beisse mich zwar jeweils sofort durch die Glutsplitter-Mine und das Ödsturz-Hügelgrab, aber anschliessend gehe ich bis mindestens Level 10 kaum mehr in ein Grab und in die schweren noch später, um nicht als Masochist zu erscheinen. Ich vergebe am Anfang auch noch Perks auf andere Skills, statt nur auf Waffen und Schutz. Manchmal möchte ich die Schwierigkeit temporär runterschrauben, aber das lässt mein Stolz nicht zu und ausserdem wollte ich das ja von einem Rollenspiel, das ich mich anpassen muss.
Leider kommt dieser Mod ein wenig spät. Habe noch letzte Woche wegen Perkus Maximus und seinem viel besseren Perk-System begonnen, mein Skyrim auf englisch umzustellen, habe dann aber vorerst Pause eingelegt, da ich viele Mods nicht einfach so ersetzen kann, die ich selbst übersetzt oder getweakt habe. Ich rechne mit mindestens einem vollen Arbeitstag, um das funktionsfähig zu machen. Und leider ist es so, dass selbst mit einem besseren und fantasievolleren Perk-System unter dem Arsch sich die Kämpfe in keinster Weise besser anfühlen, als 2011. Und auch eine Total Conversion kann in diesem Aspekt nichts ausrichten.
maho76 schrieb am
skyrim auf expert/master ist schon derbe schwer und zum. für mich gerade am anfang unmöglich, da stirbst du bei jedem popelbanditen mit zweihandwaffe instant, von mehreren oder gar Drachen/riesen gar nicht zu reden. wer die hauptquest stur abgrast und sich mit lv5 (nach gefühlt 1/2 stunde) einem lv10 eistroll auf nem ziemlich hohen berg gegenüberstehen sieht... mitleveln, ja klar. :Häschen:
ist aber egal, die die sich über skyrim beschweren sind immer die fullperked-zweihand-stumpfonebuttonsmasher und wissen eh nicht dass es Schwierigkeitsgrade gibt und alles viel zu leicht und keine herausforderung ist (jop, weils halt am anfang auf leicht steht :roll: ).
da wirste nix dran ändern, ob du jetzt auf Schwierigkeitsgrade oder mal alternative Spielarten wie schildkrieger (mit BLOCK&KONTER in diversen variationen! ja, das geht und auf schwer wird auch echt jeder falsche block bestraft, und macht viel mehr spass als megaaxt-onebuttonsmash, oh wunder!^^) /dieb (Taktik) oder Illusionist o.ä. hinweist, da wird immer die dickste waffe benutzt und ausschliesslich 1 waffen-/rüstungsart voll durchgeperkt egal ob man die perks über handel o.ä. bekommen hat und dann irgendwo steif hingestellt und immer auf ein ziel feste druff. mal variabel zu agieren und wirklich von sich aus Rollenspiel zu betreiben darfst du da nicht verlangen.
ausserdem "war das in morrowind schon scheisse" und "ich hab skyrim zwar niemals gespielt aber es ist heute bestimmt noch genauso scheisse entwickelt sich eh nix, also was?"... gleiches beim mitleveln "beth levelt mit, alles kacke!" dass die Gegner levelbereiche haben, "dezent" unterschiedlich aussehen und heissen wird da schlicht ignoriert, eisdrache, blutdrache, älterer Drache ... "egal fliegvieh...
schrieb am

Facebook

Google+