Borderlands 2: Über die PC-Version - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Gearbox Software
Publisher: 2K Games
Release:
21.09.2012
21.09.2012
21.09.2012
28.05.2014
Test: Borderlands 2
83
Test: Borderlands 2
83
Test: Borderlands 2
83
Test: Borderlands 2
57
Jetzt kaufen ab 3,18€ bei

Leserwertung: 88% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Borderlands 2
Ab 5.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Borderlands 2 - Über die PC-Version

Borderlands 2 (Shooter) von 2K Games
Borderlands 2 (Shooter) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games
Gearbox Software hat einen "Liebesbrief an alle PC-Spieler" (von Claptrap) veröffentlicht und in diesem Schreiben bekannt gegeben, dass die PC-Version von Borderlands 2 deutlich besser ausfallen soll als der Vorgänger.

So soll es diesmal Einstellungsmöglichkeiten für die Sichtweite in Form eines Schiebereglers geben (FOV Slider) und alle Menüs sollen komplett mit der Maus gesteuert werden können - plus Scrolling mit dem Mousewheel. Die gesamte Benutzeroberfläche soll an den PC angepasst werden und sämtliche Tastenbelegungen von Maus und Tastatur lassen sich individuell verändern. Ansonsten wird die PC-Version noch höhere Auflösungen, V-Sync, natives Multiplayer-Matchmaking und LAN-Unterstützung (Offline-Modus) bieten. Eine Freundesliste und Achievements sollen nicht fehlen.

  • FOV Slider
  • 100% Mouse Usable Menus/Mouse wheel scrolling
  • Remapping Keybindings for Keyboard/Mouse
  • PC Specific UI
  • Native Multiplayer Matchmaking
  • Push to Talk
  • Logitech Keyboard Support
  • LAN Support (including OFFLINE mode)
  • Control Pad Support
  • Integrated V-Sync Option
  • Mouse Smoothing Options (can be disabled completely)
  • Cloud Save Support
  • Achievement Support
  • Friends List Support
  • No Port Forwarding required

Quelle: Gearbox
Borderlands 2
ab 3,18€ bei

Kommentare

Kannachu schrieb am
DaViSFiT hat geschrieben:Um an wirklich gute Items zu kommen und damit 4 Coop Spieler auszurüsten hätte man das Game + DLCs schon 4x durchzocken müssen. Wir haben 2,5x durchgespielt. Ein Schild mit Gesundsheitreg. haben wir nur 2 brauchbare gefunden. An Pistolen war wirklich nur eine geile gedroppt
Nicht wirklich. Ich stimme dir zwar in soweit zu, dass sehr viel Mist in diesem Spiel dropped, wenn man nur das Spiel durchspielt, aber wenn man den Superboss (Crawmerax the Invincible) killt, dann erfüllt das einem jeden feuchten Loottraum. Sogar beim ersten Durchspielen.
Ich hab da Waffen und Schilde bekommen, die mich übermächtig gemacht haben. Und ja, sehr viel Goldenes (auch dunkel gold) und Lilanes Zeug. Der Boss ist nur unmenschlich hart. lol Aber nicht unmöglich.
Aber ja, sonst hast du natürlich mit allen Punkten recht. Ich denke aber, dass es wieder so nen Superboss geben wird den man Farmen muss. Ansich ist das aber irgendwie, was so Loot-RPGs ausmacht. Es gibt immer etwas, was das beste dropped und den farmt man dann. Zumindest kenne ich es nicht anders.
Wobei bei Borderlands die dropps durch das normale spielen wirklich stinken.
Numrollen schrieb am
Ich hoffe 4players geht auf die Mängel aus Teil1 deutlich ein, LAN gut, Steam :roll:
- Gab zwar unendliche Waffen, allerdings war der Unterschied marginal. Von 3000 gedropten Sachen konnte man 2989 liegen lassen selbst wenn man alle Items und Skills zur "Rare Suche" anhatte und man einen ganzen Raum mit "Epic Schatzkisten" aufmachte war nur Schrott dabei. Um an wirklich gute Items zu kommen und damit 4 Coop Spieler auszurüsten hätte man das Game + DLCs schon 4x durchzocken müssen. Wir haben 2,5x durchgespielt. Ein Schild mit Gesundsheitreg. haben wir nur 2 brauchbare gefunden. An Pistolen war wirklich nur eine geile gedroppt.
- DLCs wie Maxdome Dauergeballer war überflüssig schlecht, hätten lieber alle DLCs als 1 Addon verkaufen sollen. Jedesmal das Game nach 4 Monaten auspacken hat den Spielspass deutlich gesenkt. Und bis auf das letzte DLC waren die 2 davor deutlich zu kurz.
- Viel zu leicht. Wir haben es 2x durchgezockt und hatten gehofft das es danach schwerer wird aber nada. Gestorben sind wir viel zu selten, die Strafe fürs Sterben war nicht nennenswert.
TachiFoxy schrieb am
Lumilicious hat geschrieben:
konsolero hat geschrieben:das einzig wirklich positive ist erstmal der lan-modus, wobei da auch noch nicht klar ist, ob der wirklich 100% offline ist..die vertriebsplattform ebenso wenig.
Ich denke mal, das Borderlands 2 über Steam laufen wird, oder im schlimmsten Fall GfWL (bitte nicht!), da es dort nur chievos gibt. Die Steamversion von Borderlands ist ja mittlerweile auch vollkommen Steamworks (mit chievos etc)... und die Betatests von Borderlands 2 laufen auch alle über Steam.
Sollte das nicht an Steam gebunden sein, fresse ich nen Besen. ^^
Nach allen moeglichen News, die es bisher gab, wird BL2 auf Steamworks laufen - also zu 100%, nicht so ein Halb-Halb wie bei BL1 (Steamworks-Achievements, -Cloud vs. GameSpy-Server). Die haben ja wohl auch mit dem "BLtest" Patches von vor wenigen Monaten ein wenig mit Steamworks herumgewerkelt.
TheOriginalDog schrieb am
Mecker, mecker, maul, du bist doof, ich bin doof, alles ist doof... Manche haben echt ne schacke :D
Ich freu mich auf jeden Fall seit tausend Jahren mal wieder auf nen Spiel mit offline-LAN Modus, da kann man vllt. mal endlich wieder ne LAN steigen lassen, supergeil!
Messenjah schrieb am
Lumilicious hat geschrieben:
Messenjah hat geschrieben:Was sich hier alles und jeder aufregt, dass die genannten Elemente standard sein müssen.
Sie zählen einfach nur die neuerungen im Vergleich zum Vorgänger auf, nicht mehr.
Hast du die News überhaupt richtig gelesen und dir mal die Links angeschaut? Hier wird von einem Liebesbrief an die PC Community gesprochen und der liest sich so, als würde Gearbox den PC abartig toll finden und die Konsolenversionen sind nur dreckige Abklatsche der einzig wahren PC Version.
Es ist eher ein schlag in die Fresse, als ein Liebesbrief, weil er einfach nur deutlich macht, dass vorher herzlos portiert wurde und die Sachen die man da anpreist sind einfach uralter PC Standard, die normalerweise in eine PC Version gehören.
Ich hab mir den "Brief" durchgelesen und bin der Meinung, dass man sowas einfach nicht ernst nehmen kann/sollte. Das einzig interessante daran ist sowieso die Auflistung der "Neuerungen". Mir ist es egal ob andere Games sowas standardmäßig drinhaben oder nicht, ich bin einfach nur froh darüber, dass sich Borderlands 2 dadurch wesentlich angenehmer auf dem PC spielen lassen wird als der Vorgänger.
Wenn jetzt noch die Nachricht kommen würde, dass Steam plötzlich über Bord geschmissen wird, steht einem Kauf bei Release nichts mehr im Wege.... :cheer:
schrieb am

Facebook

Google+