To the Moon: Der größte Wunsch wird wahr - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
2D-Adventure
Entwickler: Freebird Games
Publisher: Freebird Games
Release:
2017
2017
2017
01.11.2011
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: To the Moon
80

“Gefühlvoll erzählte Geschichte, die trotz spielerischer Mängel direkt ins Herz geht.”

Leserwertung: 83% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

To the Moon: Der größte Wunsch wird wahr

To the Moon (Adventure) von Freebird Games
To the Moon (Adventure) von Freebird Games - Bildquelle: Freebird Games
Dr. Rosalene und Dr. Watts können in die Gedanken ihrer Patienten reisen - von der Gegenwart zurück bis zur Kindheit - und erleben auf diese Weise, wie ein ganzes Leben verlaufen ist. Ihr Ziel sind die frühen Jahre des Patienten, denn an diesem Punkt können sie die eigentliche Operation ausführen: Sie verpflanzen eine Erinnerung, die dem Patienten in der Gegenwart so real vorkommen wird, als hätte er sie tatsächlich erlebt. Auf diese Weise wollen sie Menschen, die im Sterben liegen, ihren letzten Wunsch erfüllen. Und Johnny, um dessen Erinnerungen es hier geht, hat nur einen Wunsch: Er will zum Mond reisen. Also begeben sich die Ärzte in seine Vergangenheit und lernen den alten Mann und den Grund für seinen Wunsch kennen...

Die Arbeit an To the Moon begann bereits vor fünf Jahren - Komponist Kan Gao hatte eine Idee und arbeitete auch am Soundtrack zum Spiel. Seine Partnerin ist keine Geringere als Laura Shigihara, Komponistin und Sängerin des famosen Plants vs. Zombies-Stückes "Zombies on Your Lawn". Einen Teil der Musik kann man übrigens schon jetzt auf Bandcamp hören und kaufen. Das Spiel soll schließlich gegen Ende dieses Jahres erscheinen.

Bilder: Die ersten Eindrücke



Quelle: Freebird Games

Kommentare

XenolinkAlpha schrieb am
Schreckofant hat geschrieben:Das ist doch mit dem RPG-Maker erstellt oder? wenn ihr das testen sollte erwarte ich aber auch ein paar Tests andere guter RPG-Maker Titel ;)

Schade dass bei 4players noch nicht über Cthulhu Saves the World berichtet wurde!
Ein gameplaytechnisch hervorragendes Old-School-JRPG-Retro Game mit einem mindestens doppelt so guten Humor. Gibt es bereits für unter 2? bei Steam inkl. Breath of Death, dem quasi Vorgänger.
Ansonsten,ja es sieht wirklich aus wie mit dem RPG Maker 2000 erstllt. Doch dank Ruby sollte es kaum Grenzen geben, was das Programm betrifft.
Blackiris schrieb am
Ja, To The Moon ist mit der RPG Maker erstellt.
Und ja, man darf das RTP kommerziell nutzen, auch wenn viele zu glauben scheinen, dass dies nicht der Fall sein. Man darf kein RTP-Ressources zum Verkauf anbieten und sie nicht kommerziell nutzen, wenn das erstellte Spiel nicht mit dem entsprechenden RPG Maker gemacht wurde. Ein Blick in das FAQ von Enterbrain genügt, um das zu bestätigen.
Ich habe die Projekte des Machers übrigens alle gespielt und wurde bisher insbesondere durch Quintessence ? The Blighted Venom und To The Moon begeistert (von dem ich bereits eine Beta-Version gespielt hat). Atmosphärisch und erzähltechnisch ist das Spiel wirklich herausragend ? eine sehr bewegende Geschichte auf sehr schöne Weise erzählt, traurig und melancholisch, herzerwärmend und befreiend, sanft und zuweilen humorvoll ? und dies alles wurde auf eine sehr harmonische Weise miteinander kombiniert ? untermalt von einem wundervollen Soundtrack.
Ich werde mir das Spiel auf jeden Fall kaufen und ebenso den Soundtrack, der sich auf jeden Fall für mich auch lohnt.
Ich habe übrigens direkten Kontakt zum Macher und kenne das Spiel auch schon etwas besser ? wenn jemand mehr wissen will, nur zu. (:
Hier ist übrigens ein Interview zu dem Spiel, in dem Kan "Reives" Gao (der Ersteller) ein bisschen mehr über das Spiel, sich selbst und die Beweggründe dahinter verrät: http://indiegameschannel.com/wp/2011/08 ... -the-moon/
RuNN!nG J!m schrieb am
Scorcher24 hat geschrieben:Es ist nur 2D. Das heisst nicht gleich, dass es RPG-Maker ist. Aber genau wissen tut das nur der Hersteller.
Davon ab isses eine tolle Idee und der Trailer macht Lust auf mehr.

Es sieht für mich so aus, als wäre das Spiel mit dem RPG-Maker Xp gemacht worden.
Also "The Mirror Lied" wurde mit dem RPG-Maker XP gemacht, hab es mir eben mal geladen und sofort in den Ordner geschaut -> genau die Ordner-Strukturen und Dateien, die ich damals bei meinem kleinen Projekt hatte^^
Da "To the Moon" auch stark nach'nem RPG-Maker XP-Spiel aussieht, habe ich eigentlich keine Zweifel, dass es eines ist :)
@ darf man den RPG-Maker kommerziell nutzen?

Code: Alles auswählen

Viele Leute arbeiten mit dem Rpg Maker XP auf der Schiene "Gratisspiele". Das ist nichts schlechtes und absolut ok. Wer freut sich nicht über kostenlose Games von Leuten die man mag. Doch wusstet ihr, dass ihr eure Spiele auch verkaufen könnt? Die kommerzielle Nutzung des Run Time packages (RTP) ist untersagt, dies steht schon in den Nutzungsbedingungen drin, und wird von Enterbrain auch klar durchgedrückt. Anfragen für dies sind also unnütz. Der Maker und seine Scripte jedoch, sind nach dem Kauf des Tools nicht an die Auflage der unkommerziellen Nutzung gebunden. D.h. wenn ihr eure eigenen Grafiken, Sounds und Musikstücke verwendet, und das RTP komplett aus dem Projekt entfernt, könnt ihr das Spiel verkaufen. Nur 2 Auflagen richtet Enterbrain hierbei an euch: Das Enterbrain Firmenlogo muss dem Spiel beigelegt werden. Ob ihr es in die Credits setzt, ist egal. Es muss nur im Spieleordner sein (im Mainordner, also da wo auch die Exe ist). Die zweite Auflage ist, dass ihr keins der Maker internen Objekte verändert. D.h. Kein Icon austauschen, kein Startini verändern....
schrieb am

Facebook

Google+