Counter-Strike: Global Offensive: Weitere Profi-Spieler von anstehenden Turnieren wegen Ergebnis-Manipulation ausgeschlossen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Publisher: Valve Software
Release:
22.08.2012
21.08.2012
21.08.2012
21.08.2012
08.2012
Test: Counter-Strike: Global Offensive
57

“Lahme Technik, abgespeckte Spielerzahl und eine lausige Steuerung trüben den Konsolen-Ballerspaß deutlich.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Counter-Strike: Global Offensive
76

“Counter-Strike bleibt sich treu - technisch knapp an der Schmerzgrenze, spielerisch für Shooter-Profis ein unverändert großer Spaß.”

 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 91% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Counter-Strike: Global Offensive
Ab 13.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Counter-Strike: Global Offensive: Weitere Profi-Spieler von anstehenden Turnieren wegen Ergebnis-Manipulation ausgeschlossen

Counter-Strike: Global Offensive (Shooter) von Valve Software
Counter-Strike: Global Offensive (Shooter) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Valve Software hat 14 weitere Profi-Spieler von Counter-Strike: Global Offensive im Vorfeld des ESL-One-Turniers in Katowice (Polen) gesperrt und sie dementsprechend aus der Qualifikationsrunde ausgeschlossen. Den Spielern aus insgesamt drei Teams wird "nachweislich" vorgeworfen, Absprachen über den Ausgang der CS:GO-Partien getroffen und damit die Spielergebnisse manipuliert zu haben. Betroffen sind die Teams "Epsilon eSports", "WinneR" und die nicht mehr bestehende Gruppe "ESC Gaming". Bei fünf weiteren Spielern laufen aktuell noch Untersuchungen in Bezug auf Spiel-Manipulationen. Die frei gewordenen Plätze im Turnier werden anderen Teams zur Verfügung gestellt.

Valve Software als Sponsor des Events weist die Veranstalter des mit 250.000 Dollar dotierten Turniers dementsprechend an, die besagten Personen vom Turnier auszuschließen. Ferner dürfen sie an keinem eSports-Event mehr teilnehmen, dass von Valve gesponsert wird. Der Ausschluss soll bis frühestens 2016 andauern.

Schon Ende Januar schloss Valve Software sieben professionelle CS:GO-Spieler von "zukünftigen Matches" aus, ebenfalls wegen Ergebnis-Absprachen. In dem Zusammenhang rief das Unternehmen erneut auf, nicht auf solche Partien zu wetten, keine wettbeeinflussenden Informationen weiterzugeben und zugleich im Fair-Play-Sinne zu agieren, schließlich würden sich solche Manipulationen auf den gesamten eSports-Bereich negativ auswirken.

Quelle: Polygon, ESL, Valve

Kommentare

Sui7 schrieb am
Eine Tüte Mitleid oder was? Sorry, es ist einfach nur charakterschwach und da hört für mich das Verständnis auf!!! :?
@Beatnicker: genau richtig. :wink:
@Flex: netter Sarkasmus. :lol:
Flextastic schrieb am
gh0 hat geschrieben:... Und natürlich der Frust im eigenen Leben, wenns mal so überhaupt nicht läuft.
Ich hatte da ein mieses Jahr und die Gleichgesinnten und die Clanwars haben mich eben dadurch aufgebaut.
Wir haben niemanden verletzt, keine Kohle damit abgesahnt und auch sonst keine Wertgegenstände ergaunert, deshalb war das schon ok so.
...

na hör mal, bitte etwas verständnis!
:ugly:
beatnicker schrieb am
.asm hat geschrieben:Das ist der Grund warum ich keinen Multiplayer mehr spiele. Von Leuten wie gh0, auch wenn ich seine Seite schon verstehen kann, möchte ich nicht mehr betrogen werden.

Was gibt's da zu verstehen?
Wenn man ein Spiel nicht ausreichend beherrscht, hält man sich gefälligst vom Multiplayer fern oder findet sich einfach damit ab, nicht in der oberen Liga mitzumischen. Aber anderen gewaltigst auf die Eier gehen und ihnen den fairen Wettkampf zu nehmen, ist einfach nur beschissenes Verhalten. Dir haben solche Pfosten scheinbar komplett die Lust am MP genommen.
Was gibt's da zu verstehen?
Wodurch sollte das zu rechtfertigen sein?
Und was zur Hölle soll am Bescheißen Spaß machen?!
.asm schrieb am
Das ist der Grund warum ich keinen Multiplayer mehr spiele. Von Leuten wie gh0, auch wenn ich seine Seite schon verstehen kann, möchte ich nicht mehr betrogen werden.
Dann lieber ein gutes Singleplayerspiel oder gegen eine gute KI, da weiss ich wenigstens, dass nicht gecheatet (mit böswilliger Abischt) wird, bzw das dann Teil der Herausforderung ist.
schrieb am

Facebook

Google+