SimCity: Bradshaw über Online-Anbindung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Aufbau-Strategie
Entwickler: Maxis
Publisher: Electronic Arts
Release:
07.03.2013
Test: SimCity
50
Jetzt kaufen ab 9,99€ bei

Leserwertung: 61% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

SimCity
Ab 8.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

SimCity: Bradshaw über Online-Anbindung

SimCity (Strategie) von Electronic Arts
SimCity (Strategie) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
SimCity sei von Anfang an als "vernetztes Erlebnis" konzipiert worden, hatte Maxis schon vor einiger Zeit verlauten lassen und damit auch begründen wollen, warum die Stadtsimulation in ihrer jüngsten Form zwingend eine Online-Anbindung voraussetzt. Echte Städte würden ja auch nicht in einer isolierten Blase existieren.

Diesen Gedanken greift auch Lucy Bradshaw in einem Blogeintrag auf, in dem sie etwas auf den technischen Unterbau eingeht. GlassBox sei die leistungsfähigste Simulations-Engine, die das Studio je gebaut habe, so die Maxis-Chefin. Neben dem Wirschaftskreislauf in der Stadt könne das System innerhalb jeder Stadt bis zu 100.000 individuelle Stadtbewohner (Sims) simulieren. Dafür seien massive Berechnungen notwendig, von denen ein Teil eben nicht auf dem PC des Nutzers stattfindet, sondern auf EAs Server ausgelagert wird.

Bradshaw verweist auf das Regionen-Konzept, das EA vor Kurzem vorgestellt hatte. Der Spieler spielt stets in einer Region, in der bis zu 15 weitere Städte angesiedelt sein können. Der Nutzer kann eine Region privat für sich haben und selbst weitere Städte gründen und verwalten, sich eine Region mit Freunden teilen oder sich in öffentlichen Regionen ansiedeln, in denen auch Fremde unterwegs sind. Allerdings muss man auch in dem Fall online angemeldet sein, wenn man nur solo Metropolen aufbauen will. 

Bradshaws Angaben zufolge findet sie Simulation der Region, also die Wechselwirkung der Städte und übergreifende Aspekte wie Verschmutzung, Ressourcenverbrauch oder Kriminalität (auf regionaler Ebene), auf EAs Servern statt - auch dann, wenn es sich um Städte von ein und demselben Nutzer handelt. Die Daten würden auf den Servern verarbeitet und dann an die Städte (sprich: Rechner der Nutzer) übermittelt. Jede Stadt in einer Region werde so alle drei Minuten mit neuen Daten versorgt.

"We think this is the best SimCity ever and it wouldn’t be possible without the technology that powers our game. SimCity was designed to be connected from the ground up. We built the game around GlassBox, which takes the game to another level. And, we’ve given the player control over how to play. You can set your region to private and never interact with other people, or you can play exclusively with friends or join a public region."


SimCity
ab 9,99€ bei

Kommentare

Exedus schrieb am
In einem aktuellen Interview meldete sich Creative Director Ocean Quigley zu Wort und versicherte, dass man Spieler mit einem schwächeren System definitiv nicht vergessen hat. Um zu verhindern, dass sich diese mit unschönen Performance-Einbrüchen konfrontiert sehen, wird man die Größe der Städte begrenzen. Auf diesem Wege soll gewährleisten werdet, dass SimCity auf allen Systemen gleichermaßen rund läuft.
Ich dachte das es ja deswegen die online Anbindung gibt,
http://www.onlinewelten.com/games/simci ... rn-118947/
Kajetan schrieb am
Bambi0815 hat geschrieben:Hoffentlich gibts einen Singleplayer-Modus für Notfälle.
Nein. Gibt es nicht. SC5 ist explizit als Online-Spiel konzipiert, offline geht da gar nix mehr.
Pyoro-2 schrieb am
Stockholm-Syndrom, oder weswegen laberst so'n Stuss zusammen?
Sir Richfield schrieb am
sf2000 hat geschrieben:Das hat Frau Bradshaw sehr schön erklärt. Und natürlich werde ich das Spiel nicht deshalb nicht kaufen, weil Features fehlen, meine Freiheit eingeschränkt wird und ich gleichzeitig dazu gezwungen werde, mein wunderbares Einzelgänger-Hobby mit anderen Leuten zu spielen. Leider fehlt mir jetzt die absurde Begründung, die ich stattdessen angeben kann, aber machen wir uns nichts vor: Das würde mir auch keiner glauben.
Dass die Straßen nicht mehr ausschließlich 90° Winkel haben, ist nicht mit dem "Geist von Sim City" vereinbar.
Klarer Fall von "They changed it, now it sucks."
So einen BS willst Du finanziell nicht unterstützen.
(Vielleicht mal einen Blick in die unlizensierte Kopie werfen, um Deine Meinung noch mal zu bestätigen.)
Na, wenn das mal keine ausreichend glaubwürdige Begründung ist, ich weiß auch nicht mehr weiter.
Hyeson schrieb am
sf2000 hat geschrieben:Das hat Frau Bradshaw sehr schön erklärt. Und natürlich werde ich das Spiel nicht deshalb nicht kaufen, weil Features fehlen, meine Freiheit eingeschränkt wird und ich gleichzeitig dazu gezwungen werde, mein wunderbares Einzelgänger-Hobby mit anderen Leuten zu spielen. Leider fehlt mir jetzt die absurde Begründung, die ich stattdessen angeben kann, aber machen wir uns nichts vor: Das würde mir auch keiner glauben.
Sach einfach du hasts als Raubkopie..das glauben die sofort....und ist der einzige Grund den sie für schlechte Verkäufe akzeptieren würden.
schrieb am

Facebook

Google+