Caffeine: Allein auf einer Koffein-Raumstation - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Release:
10.2015
10.2015
10.2015

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Caffeine: Allein auf einer Koffein-Raumstation

Caffeine (Action) von Incandescent Imaging
Caffeine (Action) von Incandescent Imaging - Bildquelle: Incandescent Imaging
Der kreative Kopf hinter Incandescentimagining Dylan Browne zeigt neue Spieleindrücke seines 1-Mann-Projekts Caffeine. Das Sci-Fi-Horrorspiel lässt euch als kleinen Jungen auf einem Raumschiff, das Koffein abbaut, stranden. Anhand von Notizen und Hinweisen die überall verstreut sind, gilt es einen Ausweg zu finden. Entwickler Dylan arbeitet momentan noch an der Demo des Spiels und kann sich je nach Erfolg vorstellen das Spiel über Kickstarter oder Indiegogo unterstützen zulassen. 

Letztes aktuelles Video: Teaser-Trailer


Kommentare

Temeter  schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:Ui, das ganze erinnert doch sehr an das, sich ebenfalls derzeit in entwicklung befindende, Routine. Ebenfalls ein Indieprojekt!
Trozdem alles sehr interessant. Ich liebe diese "lonely on a spaceship / spacestation" Settings, abseits vom DeadSpace Artdesign. Und der nette Herr hier scheint ja ein anderes Artdesign zu verfolgen, als die Mannen von Lunar Software (Routine). Von daher ein durchaus willkommenes Projekt.
Aber wie zum Geier kommt man darauf, ein koffeinabbauendes Raumschiff zu entwickeln?
Am Anfang habe ich eher etwas in Richtung Comedy erwartet, aber scheint ja kompromisslos düster zu sein. Wenn ich raten müsste, stammt die Sache mit dem Caffein vermutlich irgendwie aus dem Leben des Entwicklers. Eine Menge Horrorspiele und einige Indie-Projekte setzen auf die Einarbeitung eigener Erfahrungen.
Vielleicht gehts um mit Coffein zusammenhängede Albträume? Z.B. folgend auf Überstunden über längere Zeiträume, bei denen man sich nur noch mit Kaffee wachhält, und irgendwann trotzdem nahe dem Delirium ist. Oder um eine echte Abhängigkeit, bei der man ohne Coffein Konzentrationsprobleme hat.
Könnte auch auf einer 'Überdosis' als Kind basieren, da man im Spiel einen Jungen spielt.
Wo ich darüber nachdenke, kann man da richtig viel machen. So harmlos Kaffee auch wirken mag, unterschätzt man leicht die Nebenwirkung, die es als Droge besitzt.
Jazzdude schrieb am
Ui, das ganze erinnert doch sehr an das, sich ebenfalls derzeit in entwicklung befindende, Routine. Ebenfalls ein Indieprojekt!
Trozdem alles sehr interessant. Ich liebe diese "lonely on a spaceship / spacestation" Settings, abseits vom DeadSpace Artdesign. Und der nette Herr hier scheint ja ein anderes Artdesign zu verfolgen, als die Mannen von Lunar Software (Routine). Von daher ein durchaus willkommenes Projekt.
Aber wie zum Geier kommt man darauf, ein koffeinabbauendes Raumschiff zu entwickeln?
schrieb am

Facebook

Google+