Armored Warfare: My.com übernimmt Entwicklung von Obsidian komplett, zahlreiche Entlassungen als Folge - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Shooter
Publisher: My.com
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Armored Warfare: My.com übernimmt Entwicklung von Obsidian komplett, zahlreiche Entlassungen als Folge

Armored Warfare (Shooter) von My.com
Armored Warfare (Shooter) von My.com - Bildquelle: My.com
Bereits Ende letzten Jahres wurde ein Teil der Entwicklung von Armored Warfare nach Moskau verlagert (wir berichteten). Jetzt meldet My.com, dass man die Entwicklung inzwischen komplett von Obsidian Entertainment übernommen habe: "Von heute an, werden die zukünftige Entwicklung sowie die Update-Pläne gänzlich von My.com umgesetzt. Das umstrukturierte Armored Warfare Entwickler-Team wird alle neuen Features sowie Inhalte, die zuvor angekündigt wurden, bereitstellen." Obsidians CEO Feargus Urquhart gibt sich im Rahmen der Bekanntgabe zufrieden mit der Übergabe und will den Fokus seines Studios fortan ganz auf Pillars of Eternity 2: Deadfire, Tyranny, Pathfinder: Adventures sowie andere noch unangekündigte Projekte richten.

Hinter den Kulissen scheint es laut NeoGAF jedoch weit weniger einvernehmlich zugegangen zu sein. Auf Reddit meldete sich z. B. ein seit den frühen Alpha-Tests involvierter Berater zu Wort, der zwar allen Beteiligten eine Mitschuld am "Sterben" des Spiels zuweist, den Hauptverantwortlichen allerdings in MailRU sieht, deren Tochter My.com nach massiven Entlassungen Anfang des Monats nur noch eine Marionette sei. Zudem habe MailRU den Vertrag mit Obsidian aufgelöst, die ihrerseits gern weiter an Armored Warfare gearbeitet hätten. Entsprechend sollen zahlreiche Mitarbeiter bei Obsidian ihre Jobs verloren haben, was zuletzt von Turtle-Rock-Produzentin Lianne Papp gegenüber Obsidian-Mitgründer Chris Avellone via Twitter bestätigt wurde:


Letztes aktuelles Video: Global Operations Release


Quelle: My.com / NeoGAF / Reddit / Twitter

Kommentare

DonDonat schrieb am
Kajetan hat geschrieben:Abgesehen von den immer unerfreulichen, personellen Kollateralschäden ... ich habe nicht den Eindruck, dass sich Wargaming.net wegen Armored Warface großartig Gedanken machen muss.
Korrekt: AW hat so wenig Spieler dass selbst WarThunder wie ein Gigant wirkt, obwohl man natürlich sagen muss dass sich WarThunder und WoT bzw. AW doch schon deutlich voneinander unterscheiden^^
Starslayer78 hat geschrieben:Brauchen sie auch nicht, AW ist so gut wie tot. Hatte es bis Ende des letzten Jahres selbst noch gespielt, aber das Interesse verloren. Spielen konnte man das Game auch nur von ca 14 Uhr bis 1 Uhr, nur in der Zeitspanne waren genug Leute Online für Matches.
Auf was für einem Server hast du denn bitte gespielt?
Zumindest EU wird es nicht gewesen sein, dort findet man in PVE nämlich immer ein Match und bei PVP bzw. Global Operations in nur wenigen Stufen keins bzw. erst nach einer langen Wartezeit.
Ich persönlich finde es etwas schade dass AW so vor sich hin dümpelt: das Spiel hat (oder muss man jetzt schon hatte sagen?) Potential und besonders "Glops" macht echt viel Spaß. PVP an sich ist leider nicht so gut, PVE dafür aber ganz ok, sofern dort etwas besser gabalancet wird.
Speziell was den Willen der bisherigen Entwickler betrifft nicht wirklich funktionierende Gameplay-Mechaniken zu überarbeiten, ist im Vergleich zu WoT einfach gigantisch :lol:
EDIT: ebenfalls vorbildlich ist das "F2P" System, was auch nicht zahlenden Spielern gegenüber sehr fair ist und ihnen des öfteren die Möglichkeit gibt "Premium Content" für lau zu bekommen :wink:
Starslayer78 schrieb am
Brauchen sie auch nicht, AW ist so gut wie tot. Hatte es bis Ende des letzten Jahres selbst noch gespielt, aber das Interesse verloren. Spielen konnte man das Game auch nur von ca 14 Uhr bis 1 Uhr, nur in der Zeitspanne waren genug Leute Online für Matches.
Um die entlassenen Entwickler bei OE tut es mir zwar bissl leid, Entlassungen sind immer Mist, aber wirklich traurig bin ich nicht. Jetzt kann OE sich komplett auf ihre Titel konzentrieren und muss nicht mehr an einem sterbendem Pferd rumdocktern.
Kajetan schrieb am
Abgesehen von den immer unerfreulichen, personellen Kollateralschäden ... ich habe nicht den Eindruck, dass sich Wargaming.net wegen Armored Warface großartig Gedanken machen muss.
schrieb am