Salt and Sanctuary: Dark Souls trifft auf ein Castlevania alter Schule - jetzt auch für PC verfügbar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ska Studios
Publisher: -
Release:
17.05.2016
15.03.2016
2016
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Salt and Sanctuary
88

“Salt and Sanctuary ist Dark Souls als knallharter Plattformer in 2D - eine wunderbare Interpretation im Stile der alten Castlevanias. ”

 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Salt and Sanctuary: Dark Souls trifft auf ein Castlevania alter Schule - jetzt auch für PC verfügbar

Salt and Sanctuary (Action) von
Salt and Sanctuary (Action) von - Bildquelle: Ska Studios
Die Ska Studios haben die PC-Version von Salt and Sanctuary veröffentlicht. Die Umsetzung des Spiels, das in unserem Test als "Dark Souls in 2D" beschrieben wird, kostet bei Steam 17,99 Euro (Rabatt: 16,19 Euro) und bei Humble 14,99 Euro (Rabatt: 13,49 Euro). Im Test der PlayStation-4-Version schrieb Jörg: "Ja, die deutsche Übersetzung ist eine peinliche Katastrophe und man kann nicht in den Optionen die Sprache wechseln, sondern muss tatsächlich die PlayStation 4 im System auf Englisch stellen - arghs. Aber was ist das für eine liebevolle Hommage an Dark Souls! (...) Es fühlt sich stellenweise so an, als hätte From Software zu Amiga-Zeiten ein Castlevania alter Schule entwickelt. Wer die Abenteuer der Japaner schätzt, wird dieses kleine, feine und vor allem gnadenlose Action-Adventure mit einem Dauergrinsen genießen. Der brachiale Plattformer von Ska Games mutet fast wie eine digitale Seelenwanderung an: Von der Charakterstellung über die Hinweise, vom Waffeneinsatz bis zum Konter, vom Aufstieg bis zum Bosskampf, von der Regie bis zum Sound - überall warten grafische, akustische und spielerische Déjà-vus für Soulsfans."

Letztes aktuelles Video: Exklusive Spielszenen


Quelle: Steam

Kommentare

Jazzdude schrieb am
Arkatrex hat geschrieben:
Jazzdude hat geschrieben:Eine Hommage? Meinst du das ernst? Diese ganze Sache ist äußerst peinlich, und genau genommen eine Frechheit.
Die Tatsache, dass sie immer noch keine Option zur Spracheinstellung ingame nachgepatcht haben, macht die Sache noch beschissener.
Leider war das Spiel für mich allgemein nicht der größte Wurf. Besonders die langweiligen, da völlig untaktischen Bossfights sind für mich eine herbe Enttäuschung. Dann wiederum muss man sich fragen, wie taktisch man Kämpfe in 2D gestalten kann.
Für mich war es jedenfalls leider ein Fehlkauf. Nur weil einem Dark Souls und Castlevania gefallen, muss einem dieser Mix nicht unbedingt gefallen!

Weiss nicht was du willst, aber in meiner ps4 Version kann ich ingame die Sprache ändern. Am Anfang ging es nicht,jo. Aber jetzt immer noch Falschinformationen verteilen, no-go.

lässt sich mittlerweile ingame ändern?
Gut dann will ich nix gesagt haben und entschuldige mich. Aber hab von einem Update nix mitbekommen. Vielleicht während die PS4 im Standby war?
Arkatrex schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:Eine Hommage? Meinst du das ernst? Diese ganze Sache ist äußerst peinlich, und genau genommen eine Frechheit.
Die Tatsache, dass sie immer noch keine Option zur Spracheinstellung ingame nachgepatcht haben, macht die Sache noch beschissener.
Leider war das Spiel für mich allgemein nicht der größte Wurf. Besonders die langweiligen, da völlig untaktischen Bossfights sind für mich eine herbe Enttäuschung. Dann wiederum muss man sich fragen, wie taktisch man Kämpfe in 2D gestalten kann.
Für mich war es jedenfalls leider ein Fehlkauf. Nur weil einem Dark Souls und Castlevania gefallen, muss einem dieser Mix nicht unbedingt gefallen!

Weiss nicht was du willst, aber in meiner ps4 Version kann ich ingame die Sprache ändern. Am Anfang ging es nicht,jo. Aber jetzt immer noch Falschinformationen verteilen, no-go.
Todesglubsch schrieb am
Eine Hommage? Nein.
Davon abgesehen: Die Google-Translate-Übersetzung ist schon lange Geschichte. Der erste Patch hat bereits eine "richtige" deutsche Übersetzung eingefügt. Von daher hätte man den Review-Text hier durchaus kurz anpassen können.
//Edit: Und laut Steam ist wohl die dt. Übersetzung die einzige, die sie fertig bekommen haben. Alle anderen Sprachen dürfen sich immer noch per GT begnügen.
//Edit²: Jetzt fangen drei Postings identisch an, toll. :lol:
Seitenwerk schrieb am
Eine Hommage? Ähm nein, eigentlich war es nur der Mangel an Zeit und Ressourcen. Sie haben doch bereits offiziell gesagt das sie die echte Übersetzung nachreichen werden per Patch. Als der Release damals auf der PS4 kam meinten sie das Sony nur verlangt hat das die Store Seite richtig beschrieben ist, auf die Spielübersetzung wurde aber keine Wert gelegt. Dadurch sind sie dann durchgekommen und haben sich nur beim PSN Text Hilfe suchen müssen.
Jazzdude schrieb am
Eine Hommage? Meinst du das ernst? Diese ganze Sache ist äußerst peinlich, und genau genommen eine Frechheit.
Die Tatsache, dass sie immer noch keine Option zur Spracheinstellung ingame nachgepatcht haben, macht die Sache noch beschissener.
Leider war das Spiel für mich allgemein nicht der größte Wurf. Besonders die langweiligen, da völlig untaktischen Bossfights sind für mich eine herbe Enttäuschung. Dann wiederum muss man sich fragen, wie taktisch man Kämpfe in 2D gestalten kann.
Für mich war es jedenfalls leider ein Fehlkauf. Nur weil einem Dark Souls und Castlevania gefallen, muss einem dieser Mix nicht unbedingt gefallen!
schrieb am

Facebook

Google+