ParaWorld: SEK aufgelöst, Boosterpack kommt? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: SEK
Publisher: Sunflowers
Release:
12.09.2006
Test: ParaWorld
85
Jetzt kaufen ab 86,90€ bei

Leserwertung: 85% [10]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

ParaWorld: SEK aufgelöst, Booster kommt?

Das Echtzeit-Strategiespiel ParaWorld konnte letztes Jahr u.a. aufgrund seines frischen Urzeitszenarios, der innovativen Armeesteuerung sowie des kreativen Figurendesigns unseren Gold-Award erobern - 85% heimste es im Test ein. Aber wie sieht es mit Nachschub aus, der ja bereits im Vorfeld angekündigt wurde? Es war in letzter Zeit sehr still um die Dinosaurier made in Germany, sowohl seitens Publisher Sunflowers als auch aus Richtung des Entwicklers SEK.

Hat sich oder wurde das Berliner Team aufgelöst? Es gab zwar noch keine offizielle Pressemitteilung dazu, aber mittlerweile melden sich Mitglieder auf einer eigenen Seite zu Wort, die kaum einen anderen Schluss zulässt:

Wir sind froh, dass wir an zwei Titeln arbeiten durften, von denen wir wissen, dass sie die Spielelandschaft bereichert haben. Eigene Konzepte, in denen das Herzblut eines jeden steckt, der im Laufe der Jahr beim SEK gearbeitet hat.(...) Wir möchsten uns an dieser Stelle nochmals herzlich bei allen bedanken, die uns in den vergangenen Jahren unterstützt haben. Das gilt natürlich insbesondere für alle Wiggles- und Paraworld-Fans, aber auch für alle, die anderweitig mit von der Partie waren (...) Es verabschiedet sich Euer Team.

Und der Nachschub? Der wurde vom SEK noch fertig gestellt, beinhaltet u.a. drei neue Karten für Solospieler, neue Multiplayerlevels, zwei neue Helden, zwei neue Einheiten, ein Gebäude und liegt jetzt Sunflowers vor:

Das Boosterpack, welches im letzten offiziellen Update leicht angeteasert wurde, stellt auch unsere abschließende Arbeit an Paraworld da. Wir betrachten es als kleines Abschiedspräsent. Das "Wann" und "Wie" der Veröffentlichung liegt aber letztendlich wie der weitere Support des Produkts in den Händen des Publishers.

Wir haben nachgefragt und von Publisher Sunflowers erfahren, dass es in der nächsten Woche eine offizielle Pressemitteilung zum Thema ParaWorld-Zukunft, SEK und Boosterpack geben wird.

ParaWorld
ab 86,90€ bei

Kommentare

Ragism schrieb am
Muss mich der Anti-Paraworld-Welle anschließen. Ich mochte den Ansatz vom Spiel und das Setting hätte einiges versprochen. Letztlich ist aber nichts bei rumgekommen. Was bringt mir ein Triceratops, wenn er sich nicht anders spielt als eine x-beliebige Tank-Einheit eines anderen RTS? Es war letztlich zu unspektakulär, als daß es hier Akzente hätte setzen können. Ich hab also nach drei Missionen aufgehört, weil es nichts gab, was ich nicht schon gesehen hätte. Dummerweise bin ich ebenfalls ein Freund von gut gesetzter Dramaturgie und einer bewegenden Story. Das auch dieses in einem RTS machbar ist, hat schon Warcraft 3 + Addon eindrucksvoll gezeigt.
Sehr schade ums SEK, ich mochte Wiggles seeeehr gerne. Heutzutage ist es aber leider so, daß ein Flop schon das Aus für Entwickler bedeuten kann. Unser Spiele-Entwicklungs-Kombinat hätte ich gerne an einem weiteren Spiel arbeiten gesehen.
ratzinger schrieb am
SEK ist tot, weil man dort Spiele entwickelt hat, die der Markt nicht will. Das mag bei den echten Cracks sauer aufstoßen, ist aber Fakt. EA produziert einen Sequel-Mist nach dem anderen und feiert Erfolge. Woran liegt das wohl? An der Kreativität? Nur an der Marktmacht? Wohl kaum.
Solange sich Spieler kreative und innovative Produkte mit neuen Settings nicht kaufen, werden auch weiterhin die Spiele erfolgreich sein, die immer und immer wieder gekauft werden. Und das sind nun einmal diese Need for Speeds, Siedler, FIFAs, Call of Dutys und Sims...
Letztlich hat der Konsument die Macht. Auf die innovationslose Konkurrenz ala Activision oder EA zu schimpfen, macht hier absolut keinen Sinn.
Kajetan schrieb am
TNT.sf hat geschrieben:aber um ehrlich zu sein ist es in der spielewelt noch nicht ganz so schlimm, sonst würde man sich wohl nie an so ein spiel wie spore rantrauen.
Will Wright hat als der Sims-Erfinder bei EA wahrscheinlich Narrenfreiheit und könnte sich so ziemlich alles erlauben ;)
Und aus Erfahrung klug geworden erwarte ich von Spore gar nichts, sondern lasse mich lieber angenehm überraschen ...
TNT.sf schrieb am
das liegt aber auch an den leuten, die lieber immer wieder den selben aufgewärmten brei kaufen. warum soll man auch großartig was neues erfinden, wenn sich das altbewährte immer noch gut verkauft?
im fernsehen sieht es doch genauso aus. immer der selbe mist, kaum neue konzepte. ich schau fast nur noch sportsendungen ^^
aber um ehrlich zu sein ist es in der spielewelt noch nicht ganz so schlimm, sonst würde man sich wohl nie an so ein spiel wie spore rantrauen.
schrieb am

Facebook

Google+