Skyshine's Bedlam: Mischung aus The Banner Saga, FTL und XCOM in einem Endzeit-Szenario - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Runden-Strategie
Entwickler: Skyshine Games
Publisher: Versus Evil
Release:
17.09.2015
Vorschau: Skyshine's Bedlam
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Bedlam - Mischung aus The Banner Saga, FTL und XCOM in einem postapokalyptischen Szenario

Skyshine's Bedlam (Strategie) von Versus Evil
Skyshine's Bedlam (Strategie) von Versus Evil - Bildquelle: Versus Evil
Bedlam wird von den Entwicklern bei Skyforge als ein strategisches Einzelspieler-Rollenspiel (roguelike) für PC und Mac beschrieben, das auf der Engine von "The Banner Saga" basiert. In dem postapokalyptischen Spiel übernimmt man die Rolle des letzten bekannten "Mechanic". Ursprünglich waren die Mechanics eine Gilde von Erfindern und furchtlosen Reisenden, die durch die postapokalyptische Welt zogen. Als Mechanic kommandiert man seine Crew in rundenbasierten Kämpfen, sammelt Ressourcen, verbessert den Dozer (das Fahrzeug), interagiert mit zahlreichen Charakteren und beschützt die Passagiere auf der Reise in eine bessere Welt.

Im Spiel soll es keine Speicher-Möglichkeit geben und man soll nur eine Chance sowie eine Crew pro Partie haben - hinzukommen zufällig generierte Begegnungen mit Feinden und Co. Als Inspirationsquellen werden The Banner Saga, FTL und XCOM genannt.

Letztes aktuelles Video: Kickstarter-Trailer


Bedlam wurde gestern erfolgreich via Kickstarter finanziert. 130.000 Dollar waren das Mindestziel. 166.540 Dollar kamen am Ende zusammen. Auch einige Zusatzziele wurden erreicht: Mehr Musik von Kevin Riepl, verbesserte Soundeffekte, Boss-Kämpfe, ein Dungeon sowie Waffen- und Crew-Upgrades. Per PayPal kann das Projekt bald ebenfalls unterstützt werden.

Quelle: Skyforge, Kickstarter

Kommentare

Kajetan schrieb am
sphinx2k hat geschrieben: Aber ich hab das Gefühl da mangelt es am Grundlegenden Verständnis was Kickstarter eigendlich bedeutet.
Wenn Du Dir den Avatarnamen anschaust, will hier nur jemand Dummfug posten und provozieren. Der Rest seiner Beiträge sprechen für sich.
sphinx2k schrieb am
natzi hat geschrieben:wer zahlt denn den schrott?? versteh ich bis heute nicht..
warum sollte ich geld in ein spiel investieren nur um es spielen zu dürfen?
Man investiert nicht. Investoren wollen aus ihrer Investion einen Gewinn erzielen. Und je besser es läuft umso besser der Gewinn. Für Crowed Investitionen gibt es andere Portale als Kickstarter, da bekommt man dann auch Anteile am Gewinn.
wie dumm die leut sind,faszinierend!
mal angenommen es würde ein erfolg aus sowas heraus wie COD..4 milliarden umsatz..und finanziert von den spielern selbst,..lol..ob sies dann kapieren würden?
das sie nur verarscht worden?
alter ich brauch nen ferrari, wie wärs mit kraut funding..lol
Der Punkt ist es möchte keiner Investieren in Projekt X weil die Gewinn Aussichten zu schlecht sind. Ohne die Leute, die bei Kickstarter Geld für das Projekt geben, würde es das Spiel nie geben.
Aber ich hab das Gefühl da mangelt es am Grundlegenden Verständnis was Kickstarter eigendlich bedeutet.
Isterio schrieb am
Ich finde, das Spiel sieht durchaus interessant aus. Wenn da nicht zu grosse Pledges für eine digitale Version sind, würde ich das durchaus backen. Ich habe diese Art Spiele sehr gerne und falls dies ein Erfolg wird, sehen wir hoffentlich mehr davon.
treib0r schrieb am
Wenn man's hat?;p
Zwar habe ich noch kein Projekt unterstützt, allerdings finde ich die paar Kröten für's crowd funding halb so wild im Vergleich zu den unfertigen Vollpreistiteln mit x GB großen day-1 patches.
schrieb am

Facebook

Google+