Shadowrun: Hong Kong: Kickstarter-Kampagne ist ein voller Erfolg: Über 180.000 Dollar in viereinhalb Stunden eingesammelt; Details zum Rollenspiel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Publisher: -
Release:
20.08.2015

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Shadowrun: Hong Kong - Kickstarter-Kampagne ist ein voller Erfolg: Über 180.000 Dollar in viereinhalb Stunden eingesammelt

Shadowrun: Hong Kong (Rollenspiel) von
Shadowrun: Hong Kong (Rollenspiel) von - Bildquelle: Harebrained Schemes
Kaum gestartet, schon ist die Kickstarter-Kampagne zu Shadowrun: Hong Kong ein voller Erfolg: In ungefähr viereinhalb Stunden konnte Harebrained Schemes, die bereits für Shadowrun Returns und Shadowrun: Dragonfall - Director's Cut verantwortlich waren, über 180.000 Dollar einnehmen. 100.000 Dollar waren als Mindestziel zur Unterstützung bzw. Erweiterung der Entwicklung des Rollenspiels vorgesehen. Noch 34 Tage kann das Projekt unterstützt werden.

Shadowrun: Hong Kong befindet sich seit mehreren Monaten in Entwicklung und wäre auch ohne Kickstarter-Unterstützung Mitte 2015 erschienen. Mit dem Crowdfunding-Vorhaben versuchen die Entwickler nun, mehr Budget zu erlangen, um mehr Features einbauen und den Umfang generell vergrößern zu können - ähnlich wie bei der Kickstarter-Kampagne von Divinity: Original Sin. Durch die 100.000 Dollar sollen zahlreiche Interface-Optionen (Gegenstände in der Gruppe tauschen, Runden-Modus kann vom Spieler vor den Kämpfen aktiviert werden, Visualisierung der Streuung von Schrotflinten), neue Gegenstände, Kreaturen und Co. hinzukommen. Bei 150.000 Dollar (ebenfalls erreicht) gibt es vier animierte Zwischensequenzen (Intro, Ende von Akt 1, Ende von Akt 2 und Outro) mit Sprachausgabe. Bei 200.000 Dollar wird das Spiel mit dem Charakter "Racter" erweitert. Bei 250.000 Dollar sind unterschiedliche Zwischensequenzen für das Ende geplant, die auf den Entscheidungen des Spielers basieren. Bei 300.000 Dollar winkt eine persönliche Nebenmission rund um Gobbet (Rat Shaman).

Shadowrun: Hong Kong soll im Jahr 2056 spielen und wird - wie die Vorgänger - ein klassisches Rollenspiel, das mit einer starken Hintergrundgeschichte, moralischen Entscheidungen, anspruchsvollen Runden-Kämpfen und interessanten Charakteren punkten soll. Von mehr als 200 Waffen und Zaubersprüchen ist die Rede. Das Spiel soll grundlegend auf Shadowrun: Dragonfall - Director's Cut basieren und eine nicht-lineare Story bieten, die mindestens (je nach Budget) zwölf Stunden lang sein soll. Zudem soll man jederzeit speichern können.

Shadowrun: Hong Kong wird ausschließlich für PC entwickelt. Da (bisher) keine Tablet-Umsetzung vorgesehen ist, sollen die Karten größer und die Grafik ansprechender ausfallen - vor allem im Vergleich zu den Vorgängern.

Letztes aktuelles Video: Kickstarter-Trailer


Quelle: Kickstarter, Harebrained Schemes

Kommentare

FuerstderSchatten schrieb am
Sarkasmus hat geschrieben:
Spoiler: anzeigen
Man kann sagen das die Käfergeister Arbeiter/Krieger ,nenne es wie du möchtest, von dem Insektengeist der den Schamanen korrumpiert hat.
Aber sonst passt das was du geschrieben hast und ja es würde kein Oscar fürs Drehbuch geben :D .

Kennst du den Film Howard the Duck http://de.wikipedia.org/wiki/Howard_%E2 ... scher_Held , auch der erinnert mich daran. Soll ja keiner kommen und den Plot hier als originell bezeichnen.
War wie gesagt kein schlechtes Spiel, die Kämpfe haben aber gegen Ende nur noch genervt. Wenn ich dagegen KotoR sehe, da war das Ende so richtig geil, wie Malak noch seine letzten "Sturmtruppler" auf mich gehetzt hat und man durch die durchschnetzelt. Schaffen aber nur wenige Games mich zum Ende noch mit Kämpfen motivieren.
Sarkasmus schrieb am
Spoiler: anzeigen
Man kann sagen das die Käfergeister Arbeiter/Krieger ,nenne es wie du möchtest, von dem Insektengeist der den Schamanen korrumpiert hat.
Aber sonst passt das was du geschrieben hast und ja es würde kein Oscar fürs Drehbuch geben :D .
FuerstderSchatten schrieb am
Sarkasmus hat geschrieben:
FuerstderSchatten hat geschrieben:
Na ich glaube du verstehst nicht ganz worauf ich hinauswill, der ganze Plot dreht sich darum, dass Käfer Menschen manipulieren, damit sie ganz böse Sachen machen.

Spoiler: anzeigen
Nicht Käfer manipulieren Menschen sondern ein Schamane wird durch ein Insekten Geist korrumpiert und dieser Schamane findet dann in der menschlichen Welt Anhänger.
Das Bindeglied zwischen den Morden und dem Kult des Insektenschamanen ist halt Jessica Watts, die ja der besagte Insektenschamane ist, als Spieler kommt halt von dem Regen in die Traufe.

Zitieren ·
Sarkasmus schrieb am
FuerstderSchatten hat geschrieben:
Na ich glaube du verstehst nicht ganz worauf ich hinauswill, der ganze Plot dreht sich darum, dass Käfer Menschen manipulieren, damit sie ganz böse Sachen machen.

Spoiler: anzeigen
Nicht Käfer manipulieren Menschen sondern ein Schamane wird durch ein Insekten Geist korrumpiert und dieser Schamane findet dann in der menschlichen Welt Anhänger.
Das Bindeglied zwischen den Morden und dem Kult des Insektenschamanen ist halt Jessica Watts, die ja der besagte Insektenschamane ist, als Spieler kommt halt von dem Regen in die Traufe.
FuerstderSchatten schrieb am
Red Dox hat geschrieben:
FuerstderSchatten hat geschrieben:Ich kannte es von P&P Abenden, aber ich hatte nie selbst ein Regelbuch, ich kenne auch das Szenario ein wenig, aber keine Details. Ich finde es zwar nicht soooo toll, Trolle, Magie, Cyberpunk usw. in die reale Welt zu bringen, aber das ist auch nicht mein Problem mit der Handlung, schließlich mag ich auch Fallout oder Lionheart. Das was mich stört ist diese höchst alberne Auflösung mit den Weltraumbugs.

Das gehört aber nun mal zu Shadowrun dazu. Warum sollte es auch nur Schamanen und Geister zu Säugetieren geben und nicht zu Insekten? ^^
http://shadowrun.wikia.com/wiki/Insect_spirits
http://www.amazon.de/Nuke-City-Tom-Dowd ... =nuke+city
http://www.shadowruntabletop.com/produc ... /bug-city/
http://www.shadowruntabletop.com/produc ... otherhood/
-----Red Dox

Na ich glaube du verstehst nicht ganz worauf ich hinauswill, der ganze Plot dreht sich darum, dass Käfer Menschen manipulieren, damit sie ganz böse Sachen machen. Das gabs schon bei Nordlandtriologie, und zwar besser wenn man mich fragt. Auch Fallout 1 erinnert mich irgendwie daran, nur auch hier besser und origineller gelöst.
In Shadowrun ergibt sich überhaupt kaum ein Zusammenhang zwischen den Morden und dem zweiten Teil mit den...
schrieb am

Facebook

Google+