DiRT Rally: Unterstützung für Modifikationen aufgrund der Lizenzen wahrscheinlich nicht machbar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rennspiel
Entwickler: Codemasters Racing
Publisher: Codemasters
Release:
11.07.2016
07.12.2015
05.04.2016
Q1 2017
11.07.2016
05.04.2016
Test: DiRT Rally
88

“Manche Etappen erfordern zwar einen starken Magen, aber hinsichtlich Intensität und Immersion schaltet DiRT Rally in VR noch einen Gang nach oben.”

Test: DiRT Rally
87

“Glückwunsch an Codemasters: DiRT Rally ist die beste Rallye-Simulation seit Richard Burns Rally und ein seltenes Juwel für alle Fans dieses Motorsports! ”

Test: DiRT Rally
86

“Eine klasse Umsetzung des PC-Vorbilds auf der PS4 - nur beim Rallycross stoßen spürbare Performance-Einbußen negativ auf.”

Test: DiRT Rally
88

“Manche Etappen erfordern zwar einen starken Magen, aber hinsichtlich Intensität und Immersion schaltet DiRT Rally auch mit PSVR trotz technischer Kompromisse noch einen Gang nach oben.”

Test: DiRT Rally
88

“Manche Etappen erfordern zwar einen starken Magen, aber hinsichtlich Intensität und Immersion schaltet DiRT Rally in VR noch einen Gang nach oben.”

Test: DiRT Rally
85

“Technisch präsentiert sich Dirt Rally auf der Xbox One etwas schwächer und es werden weniger Lenkräder unterstützt.”

Leserwertung: 80% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

DiRT Rally
Ab 37.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

DiRT Rally - Unterstützung für Modifikationen aufgrund der Lizenzen wahrscheinlich nicht machbar

DiRT Rally (Rennspiel) von Codemasters
DiRT Rally (Rennspiel) von Codemasters - Bildquelle: Codemasters
Auch wenn die Entwickler sehr gerne Unterstützung für Modifikationen bei DiRT Rally einbauen würden, wird es aufgrund von Lizenzproblemen höchstwahrscheinlich nicht dazukommen. Lee Williams (Community Manager von Codemasters) reagierte auf die Mod-Nachfrage und schrieb bei Reddit, dass es schwierig und manchmal unmöglich sei, Dinge zu implementieren, die sich die Leute wünschen würden. Aufgrund der geschlossenen Lizenzverträge sei es z.B. nicht möglich, dass die Fahrzeuge verändert oder neue Vehikel eingebaut werden. Auch (offiziell lizenzierte) Lackierungen und Beklebungen seien in der Hinsicht problematisch. Außerdem hätten sie derzeit keinen Strecken-Editor, den sie interessierten Moddern zur Verfügung stellen könnten.

Williams fasst die Lage folgendermaßen zusammen: "Es gibt einige Dinge, die getan werden könnten, aber es scheint so, dass jede nur mögliche Weise der Einbeziehung von Modifikationen ein rechtliches Nachspiel hätte und deswegen können wir Mod-Support nicht einbauen." Am Ende relativierte er seine Aussagen leicht und schrieb, dass Mod-Support noch nicht vollständig abgeschrieben sei, aber er generell nichts versprechen könnte.

Letztes aktuelles Video: World RX Update


Quelle: VG247, Reddit

Kommentare

Levi  schrieb am
Finsterfrost hat geschrieben:
schefei hat geschrieben:Offiziell muss man Mods doch gar nicht ermöglichen es reicht doch wenn man die Spieldaten nicht in irgendeinem verschlüsselten Format speichert, die nötigen Tools schreiben sich Modder dann eh selbst.
Ich habe zumindest noch nie gehört das Rockstar Probleme wegen Mods bekommen hat, da gibt es auch für jeden GTA Teil haufenweise Auto-Mods mit echten Marken.
Der echte Grund werden wahrscheinlich die schon eingeplanten drölfzillionen Carpack DLCs sein, die passen mit gratis Mods nicht so gut zusammen.
Eher nicht. Ich glaube du hast noch nie zusammengezimmerte Modfahrzeuge bei solchen Spielen gezockt. Bei GTA etc. kein Problem, aber hier, wo mehr auf Realismus gesetzt wird...
Da können die sich ihre Modfahrzeuge in den Popo schieben, das klappt bei solchen Spielen einfach nicht. Außer man ändert halt nur einen Skin.
Besitzt du Assetto Corsa? ...
http://www.assettocorsa.net/forum/index ... what.6511/
https://www.youtube.com/watch?v=Lmfzsn4FKsc
SpoilerShow
Bild
Das Fahrzeug muss sich nicht vor den Originalen Verstecken, und bietet teilweise gar Sachen die die Kunos-Fahrzeuge nicht so ausgeprägt haben. (Zum Beispiel unterschiedliche Soundquellen am Fahrzeug) Ja, das ist eher die Ausnahme, aber wäre ohne Mod-Support nie möglich gewesen
ronny_83 schrieb am
Finsterfrost hat geschrieben:Eher nicht. Ich glaube du hast noch nie zusammengezimmerte Modfahrzeuge bei solchen Spielen gezockt. Bei GTA etc. kein Problem, aber hier, wo mehr auf Realismus gesetzt wird...
Da können die sich ihre Modfahrzeuge in den Popo schieben, das klappt bei solchen Spielen einfach nicht. Außer man ändert halt nur einen Skin.
Es gibt sehr viele positive Beispiele von qualitativ hochwertigen Mods. Auch wenn diese heute eher weniger geworden sind im Gegensatz zu damals. Heute ist eher klauen und billiges Konvertieren in (siehe GTA).
Es gibt aber auch heute noch Mods, auch für Simulationen, die teils so gut sind, dass die sogar von Entwicklern offiziell übernommen und ins Spiel inkludiert werden. So geschehen bei rFactor 2 und Assetto Corsa, die noch kompliziertere Simulationen sind als das im Verhältnis rücksichtsvolle Dirt Rally. Ansonsten ist die Modding Gruppe von Richard Burns Rally, die das Spiel komplett erweitert und ausgebaut haben, das beste Beispiel dafür, was Mods aus einem betuchten Spiel machen können.
Finsterfrost schrieb am
schefei hat geschrieben:Offiziell muss man Mods doch gar nicht ermöglichen es reicht doch wenn man die Spieldaten nicht in irgendeinem verschlüsselten Format speichert, die nötigen Tools schreiben sich Modder dann eh selbst.
Ich habe zumindest noch nie gehört das Rockstar Probleme wegen Mods bekommen hat, da gibt es auch für jeden GTA Teil haufenweise Auto-Mods mit echten Marken.
Der echte Grund werden wahrscheinlich die schon eingeplanten drölfzillionen Carpack DLCs sein, die passen mit gratis Mods nicht so gut zusammen.
Eher nicht. Ich glaube du hast noch nie zusammengezimmerte Modfahrzeuge bei solchen Spielen gezockt. Bei GTA etc. kein Problem, aber hier, wo mehr auf Realismus gesetzt wird...
Da können die sich ihre Modfahrzeuge in den Popo schieben, das klappt bei solchen Spielen einfach nicht. Außer man ändert halt nur einen Skin.
casanoffi schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
SpoilerShow
Ach, wie ich bestimmte Abteilungen in großen Firmen manchmal fast hasse...
OH GOTT NEIN!!!! IHR DÜRFT AN UNSEREN AUTOS KEINE ANDEREN SPOILER ANBAUEN LASSEN!!!
DIE MARKE WIRD VERWÄSSERT, UNS SPRINGEN NACHHER NOCH KUNDEN AB!!!!!
Ja, klar - weil ich an einem '90er Lancia Delta Integrale die Goldfelgen vom Subaru Impreza möglich mache.
Ganz sicher kaufe ich mir jetzt doch nicht den R8, weil jemand in DIRT Rally seinen Audi Quattro rosa angemalt hat.
Das ist aber nix neues, dass gerade Automobilfirmen den ganzen Baum zum Stock im Arsch haben.
"Hey, ihr wollt ein Autorennspiel machen, wo ihr unsere Fahrzeuge möglichst echt und geil darstellen wollt? Super Idee, ist ja auch Werbung für uns, immer schön die Marke in den Kopf hämmern höhö...
WIE? SCHADENSMODELL? KRATZER AM MERCEDES-ROT???? NIEMALS! So gibt's keine Lizenz, tu das weg, das mit den Beulen."
Und wenn man dann was eigenes macht, dann kauft's keiner, weil keine Lizenz oder ist dann zu nah an der Wirklichkeit und man wird abgemahnt, etc. pp...
(Und dann soll man als Spieler nicht zynisch werden?)
Dem kann ich absolut nichts hinzufügen :danke:
Trimipramin schrieb am
Eben, so ein Quatsch mit dne Lizenzen. Können´s sonstwem erzählen. Aber ja, die Firmen habensich teilweise auch sehr affig was das angeht.
schrieb am

Facebook

Google+