XCOM 2: Langes Spielszenen-Video zeigt Verbesserung der Kampftruppe und eine Mission der Marke "Guerrilla Ops" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Runden-Strategie
Entwickler: Firaxis Games
Publisher: 2K Games
Release:
05.02.2016
2016
05.02.2016
09.09.2016
09.09.2016
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: XCOM 2
87

“Konsequente Weiterentwicklung der spannenden Mischung aus Strategie und Rundentaktik. Vor allem die Gefechte der XCOM-Einheiten gewinnen an Spannung und Dynamik.”

Test: XCOM 2
85

“Packende strategische Planung und fesselnde Rundentaktik zeichnen den Nachfolger trotz kleiner technischer Ärgernisse auch auf PlayStation 4 aus.”

Test: XCOM 2
85

“Packende strategische Planung und fesselnde Rundentaktik zeichnen den Nachfolger trotz kleiner technischer Ärgernisse auch auf Xbox One aus.”

Leserwertung: 45% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

XCOM 2
Ab 34.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

XCOM 2: Langes Video zeigt Verbesserung der Kampftruppe und eine Mission der Marke "Guerrilla Ops"

XCOM 2 (Strategie) von 2K Games
XCOM 2 (Strategie) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games
In dem fast 50 Minuten langen Video (Aufzeichnung eines Livestreams von Firaxis Games) zeigen die Entwickler eine Mission aus der Kategorie "Guerrilla Ops" in XCOM 2. Zunächst geht es um die Verbesserung der Kampftruppe und die modifizierbaren Ausrüstungsgegenstände, bevor dann die Mission "Operation War Hand" (ab 22 Min.) gestartet wird. Das Ziel ist es, den Resistance Computer zu hacken, die Gegner zu neutralisieren und die Daten der atmosphärischen Analyse wiederzubeschaffen. XCOM 2 wird am 5. Februar 2016 erscheinen. Kürzlich hatten die Entwickler auch die Digital Deluxe Edition und das Verstärkungs-Pack mit drei Download-Erweiterungen angekündigt (wir berichteten).

Letztes aktuelles Video: Praesentation Guerrilla Ops Mission


Quelle: Firaxis und 2K Games

Kommentare

casanoffi schrieb am
Vernon hat geschrieben:Gibt es die hohen Lizenzkosten denn noch?
Ich dachte, mit dieser Generation umgarnen die Hersteller zum Beispiel die Indies, um Spiele für ihre Plattform programmiert zu bekommen.
War nur eine Einschätzung von mir, könnte natürlich damit auch voll daneben liegen...
Vernon hat geschrieben:Die Verkaufszahlen für Neu-XCom habe ich nicht mitbekommen, aber wenn es reicht, davon einen zweiten Teil zu kreieren, dürfte es nicht schlecht gelaufen sein. Gut, vielleicht am ehesten am PC, dabei spielt es sich mit Gamepad meiner Meinung nach richtig gut.
Dass es sich mit Gamepad richtig gut spielen lässt, bezweifle ich nicht - aber die Tatsache, dass es sich mit M/T eben nicht richtig sooooo gut spielen ließ, war ja das Problem ^^
Vernon schrieb am
casanoffi hat geschrieben:
Ich kann mir halt gut vorstellen, dass die Verkaufszahlen von Enemy Unknown/Within auf Konsolen einfach nicht gewinnbringend genug waren und man sich jetzt schlicht und einfach die hohen Lizenzkosten dafür sparen will.
Gibt es die hohen Lizenzkosten denn noch?
Ich dachte, mit dieser Generation umgarnen die Hersteller zum Beispiel die Indies, um Spiele für ihre Plattform programmiert zu bekommen.
Die Verkaufszahlen für Neu-XCom habe ich nicht mitbekommen, aber wenn es reicht, davon einen zweiten Teil zu kreieren, dürfte es nicht schlecht gelaufen sein. Gut, vielleicht am ehesten am PC, dabei spielt es sich mit Gamepad meiner Meinung nach richtig gut.
casanoffi schrieb am
hydro-skunk_420 hat geschrieben:
DaOriginalHerb hat geschrieben:Und ich will's auf Konsole haben, verdammt :Hüpf:
Dito.
Naja, ausgeschlossen ist es ja nicht, dass es vielleicht 'n halbes Jahr später tatsächlich einen Port gibt.
Wäre wirklich schade, wenn es exklusiv bleiben sollte.
Auf der einen Seite wäre es natürlich schade, wenn man eine solche Perle (ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass es eine werden wird, da habe ich großes Vertrauen in die Entwickler) den Konsolen vorenthalten würde.
Ich kann mir halt gut vorstellen, dass die Verkaufszahlen von Enemy Unknown/Within auf Konsolen einfach nicht gewinnbringend genug waren und man sich jetzt schlicht und einfach die hohen Lizenzkosten dafür sparen will. XCOM hat auf dem PC eine recht große Fanbasis und auf Konsolen bedient dieses Genre nur eine wesentlich kleinere Nische.
Auch wenn EU/W ein grandioses Werk ist, mussten die Entwickler eben gerade aus der PC-Gemeine herbe Kritik einstecken, weil Menü/Steuerung deutlich auf große Bildschirme und Gamepad ausgelegt ist. Man hatte sich da wohl ein bisschen verkalkuliert, weil man es einer (wie es sich hinterher herausstellte, viel zu kleinen) Kundschaft recht machen wollte und im Gegenzug unterschätzte, dass das Echo der (wie es sich hinterher herausstellte, viel größeren) Kundschaft so negativ ausfallen könnte.
Ich bin davon überzeugt, dass man sich diese Reputation mit aller Macht wieder zurückholen will.
Ich drück aber den Konsolen-Vertretern definitiv alle 10 Daumen für einen zukünftigen Port.
hydro-skunk_420 schrieb am
DaOriginalHerb hat geschrieben:Und ich will's auf Konsole haben, verdammt :Hüpf:
Dito.
Naja, ausgeschlossen ist es ja nicht, dass es vielleicht 'n halbes Jahr später tatsächlich einen Port gibt.
Wäre wirklich schade, wenn es exklusiv bleiben sollte.
Nostalica schrieb am
Die Grafik und der Missionsaufbau lassen mich schon sehr positiv stimmen. Bei dem Feintuning von den Soldaten und deren Waffen kann man schon mal Stunden investieren. Bin schon sehr auf das Spiel und die Neuerungen gespannt.
schrieb am

Facebook

Google+