ANNO 2205: Kostenloses Veteran's Pack mit höherem Schwierigkeitsgrad, neuen Missionstypen und Interface-Verbesserungen veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Ubisoft Blue Byte
Publisher: Ubisoft
Release:
03.11.2015
Test: ANNO 2205
85

“ANNO 2205 ist ein ausgeklügeltes Aufbaustrategiespiel, das sich mit dem Mut zu Veränderungen unser Gold verdient hat.”

Leserwertung: 50% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

ANNO 2205
Ab 34.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

ANNO 2205: Kostenloses Veteran's Pack mit höherem Schwierigkeitsgrad, neuen Missionstypen und Interface-Verbesserungen veröffentlicht

ANNO 2205 (Strategie) von Ubisoft
ANNO 2205 (Strategie) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft und Blue Byte haben heute das (kostenlose) Veteran's Pack für ANNO 2205 veröffentlicht. Der Kern des Updates (Version 1.5) ist ein härterer Schwierigkeitsgrad, der eine akribischere Planung erfordert, damit die Konzerne wachsen. Der neue Schwierigkeitsgrad ist sowohl auf einen neuen Spielstand anwendbar, als auch auf bereits vorhandene Profile. Hinzukommen neue Missionstypen, die Gebäudeübersicht im Sektor und die Möglichkeit, bestimmte Güter von der Benutzung auszuschließen. Außerdem wird die Performance des Spiels durch einen optimierten Startprozess und kürzere Ladezeiten verbessert.

Zudem befinden sich weitere Inhalte in Entwicklung. Im Mai 2016 erscheint mit dem "Big Five Pack" ein weiterer kostenloser DLC, der die wirtschaftliche Kriegsführung einführen wird. Die Spieler kämpfen um Anteile an den Big Five, den fünf erfolgreichsten konkurrierenden Konzernen, während sie die Anteile ihres eigenen Konzerns verteidigen. Darüber hinaus haben neue Sektoreffekte einen unvorhersehbaren Einfluss auf die Sektoren der Spieler. Dieser Einfluss (positiv oder negativ) kann permanent oder temporär sein. Im Juni werden Spieler dann ihre eigene modulare Raumstation mithilfe der Download-Erweiterung "Orbit" (Season Pass oder separat) bauen können, die ein neues Wissenschafts- und Forschungssystem beinhaltet.

Screenshot - ANNO 2205 (PC)

Screenshot - ANNO 2205 (PC)

Neue Features
  • Veteran-Modus
    Ein schwerer und herausfordernder Schwierigkeitsgrad für erfahrene Spieler wurde integriert. Bestehende Firmen können auf den Schwierigkeitsgrad umgestellt werden. Dies ist optional und lässt sich nicht rückgängig machen. Allerdings wird vom Spiel dabei eine Sicherungskopie des alten Firmenstandes angelegt.
  • Gebäude-Schnellliste
    Der Minikarte ist ein neues Management-Menü hinzugefügt worden, in der alle Gebäude des aktiven Sektors aufgeführt sind. Du kannst zu jedem Gebäude springen, indem du es in der Liste anklickst oder das Tastaturkürzel verwendest (Taste "J").
  • Verbrauchsstopp
    Du kannst den Verbrauch von Waren nun steuern und einstellen, ob deine Angestellten eine bestimmte Ware nutzen dürfen. Dafür kannst du fortan die entsprechende Ware im Wohngebäude-Menü auswählen.
  • Neue Auftragsarten
    NPCs bieten nun Eskortierungs- und Vertriebsaufträge an.
  • Zeitlich befristete Aufträge
    Aufträge können nun optional innerhalb eines Zeitlimits erledigt werden, um eine größere Herausforderung zu bieten. Die Option ist in den erweiterten Einstellungen der Firma zu finden. Dies gilt für neue Firmen (ab dem Update) sowie für konvertierte Firmen, die auf den neuen Schwierigkeitsgrad umgestellt wurden.
  • Neue Verzierungen
    Mit dem Update wurden drei neue Verzierungen ins Spiel integriert, die Veteranen-Statue (s.u.) sowie zwei klassische Verzierungen: Eine Bushaltestelle und eine Laterne. Sie können in gemäßigten Sektoren errichtet werden.
  • Veteranen-Statue
    Hierbei handelt es sich um eine neuartige Verzierung. Das heroische Gebäude ist an Bedingungen geknüpft: Du kannst es freischalten, indem du im Veteran-Modus mindestens 1 Million Investoren erlangst. Zudem ist diese Verzierung nicht global verfügbar, sondern nur für jene Firma, mit der sie (jeweils) freigeschaltet wurde.
  • Neue Schwierigkeitsgrad-Einstellungen
    Einige Optionen sind den erweiterten Einstellungen hinzugefügt worden, die bei Aktivierung den Schwierigkeitsgrad erhöhen.
    - Händlerpreise und Wiederauffüllung: Stelle die Anzahl und den Preis der Waren ein, die NPC-Händler anbieten.
    - Zerstörbare Schiffe: Schiffe, die in einem Krisensektor vernichtet werden, werden mit einer Anfänger-Besatzung ersetzt.
    - Stilllegungskosten: Die Deaktivierung einer Fabrik halbiert die Unterhaltskosten ansttat sie auf Null zu senken.
    - Abrisskosten: Die Verwendung des Abriss-Werkzeugs verbraucht Rohstoffe. Gute Planung wird somit belohnt.
    - Auftragsbelohnungen: Es lässt sich einstellen, wie geizig oder großzügig NPCs mit den Belohnungen sind.

Balance
  • Seltene Rohstoffe
    Die durchschnittliche Menge Iridium, die für optionale Aufträge ausgegeben wird, wurde um 50% erhöht.
  • Firmenhauptquartier
    Die Wirksamkeit der Hauptquartier-Module wurde um 25% erhöht.
  • Erweiterungsgebühr
    Jedes weitere Vertriebszentrum kostet nun beim Bau etwas mehr.
  • Verwaltungskosten
    Stark bevölkerte Sektoren führen nun zu höheren Verwaltungskosten. Diese setzen sich zusammen aus einem erhöhten Unterhalt der Transferrouten, sowie aus dem Metropolen-Faktor, welcher die Steuereinnahmen pro 10.000 Einwohner einer Bevölkerungsstufe um 0,2% verringert (bis auf maximal 23%). Die Verwaltungskosten sind für alte Firmen erst aktiv, nachdem diese für den Veteran-Modus umgestellt wurden. Für neue Firmen sind die Balancinganpassungen direkt aktiv.

Interface
  • Veteran-Modus wurde den voreingestellten Schwierigkeitsgraden bei der Firmenerstellung hinzugefügt
  • Die erweiterten Schwierigkeitsgradeinstellungen bei der Firmenerstellung wurden aktualisiert
  • Die Verwaltungskosten für den neuen Metropolen-Faktor werden nun im Credits-Bilanz-Tooltipp berücksichtigt
  • Die Gebäude-Schnellansicht sowie eine Schaltfläche dafür wurden neben der Minikarte-Schaltfläche ergänzt
  • Das Neuigkeiten-Pop-up auf dem Titelbildschirm erhält nun mehr Informationen über den Inhalt der Gratis-Updates
  • Im Wohnungen-Menü wurde ein Knopf ergänzt, mit dem der Verbrauch von Waren angehalten und fortgesetzt werden kann

Verbesserungen & Fehlerbehebungen
  • Performance: Das Spiel startet jetzt schneller und einige Ladezeiten wurden verkürzt
  • Performance: Für Spieler, die viele Verzierungen haben, wurden Leistungsoptimierungen vorgenommen
  • Effekte: Der Übergangseffekt beim Wechsel von Strategiekarte zu Sektor wurde verbessert
  • Fix: Ein Fehler wurde behoben, durch den die Minikarte-Filter-Checkbox offen blieb
  • Fix: Im Übernahme-Bildschirm des Sektors "Vanha-Ebenen" werden nun die richtigen Werte angezeigt
  • Lokalisation: Küsten- und Bergorte sind nun in allen Sprachen korrekt übersetzt
  • Sound: Ein Fehler ist behoben, durch den Klänge in Krisensektoren abgespielt wurden, obwohl das Spiel stumm gestellt war
  • Erfolge
    Der Erfolg "Projektmanager" wird nun korrekt im Spiel sowie auf Uplay (samt der Aktion "Projektleiter") freigeschaltet, wenn die entsprechenden Bedingungen erfüllt wurden.
  • Weltmarkt
    Im Weltmarkt werden Tundra-Waren nun korrekt berücksichtigt. Allerdings muss der Weltmarkt dafür einmal zurückgesetzt werden, wodurch er am Updatetag (06. April 2016) kurzzeitig nicht verfügbar ist. Die Preise befinden sich im Anschluss wieder auf Startniveau, sie werden sich aber gemäß Angebot und Nachfrage schnell wieder automatisch anpassen.

Quelle: Ubisoft

Kommentare

Kajetan schrieb am
Smer-Gol hat geschrieben:Oh, das wusste ich nicht. Es gibt ja jetzt 2 Bluebytestudios. Sieh an 8O

In Mülheim werkelt man an quatschigen Siedler-Browserspielchen rum, in Mainz darf die Anno-Serie immer noch ein richtiges "Spiel" und nicht bloß eine interaktive Monetarisierungsmaschine sein.
Smer-Gol schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Smer-Gol hat geschrieben:Sehr schade, Bluebyte.

Mir rollen sich hier immer noch die Fußnägel auf. ich kann mich nicht daran gewöhnen, dass Related Design einfach in Bluebyte/Mainz umbenannt wurde :)

Oh, das wusste ich nicht. Es gibt ja jetzt 2 Bluebytestudios. Sieh an 8O
Kajetan schrieb am
Smer-Gol hat geschrieben:Sehr schade, Bluebyte.

Mir rollen sich hier immer noch die Fußnägel auf. ich kann mich nicht daran gewöhnen, dass Related Design einfach in Bluebyte/Mainz umbenannt wurde :)
Smer-Gol schrieb am
Immernoch kein Crossfiresupport :( Damit kann ich kaum in 4K spielen und ich hab wirklich genug anderes hier liegen um meinen Monitor auch auszunutzen. Sehr schade, Bluebyte. Ist ja auch sehr sinnig ein Spiel rauszubringen, bei dem keine Highendkarte auch Highend im Spiel hinkriegt. Crossfire hätte sich wirklich angeboten.
Pure PC-Spiele (zumindest solche die schon aus leistungstechnischen Gründen nur auf dem PC erscheinen) sollten immer auch Möglichkeiten für PC-Spieler ausnutzen, sprich skalierbare UI´s, höhere Auflösungen und eben Crossfire/SLI.
Mal sehen wie es bei TotalWar Warhammer wird.
Masters1984 schrieb am
Nach 1404 war irgendwie die Luft raus, ab 2070 hat mir diese Reihe nicht mehr gefallen. 1701 und 1404 mag ich auch heute noch sehr gerne und die neueren sind in meinen Augen nicht mehr wirklich Anno.
schrieb am

Facebook

Google+