Dungeon Siege: Legends of Aranna:   - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Gas Powered Games/ Mad Doc Software
Publisher: Microsoft
Release:
kein Termin
Test: Dungeon Siege: Legends of Aranna
84

“Trotz automatisierter Kämpfe immer noch für eine Fantasy-Metzelei gut!”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Review: DUNGEON SIEGE: LEGENDS OF ARANNA

Was im frostigen Norden beginnt und sich über monsterverseuchte Höhlen zieht, endet schließlich im grünen Dschungel. Die erste Erweiterung Dungeon Siege: Legends of Aranna entführt actionorientierte Rollenspieler in die magische Welt von Utrae. Als zusätzliches Schmankerl ist sogar die Vollversion des Hauptspiels enthalten. Mehr dazu in unserer Review!

Kommentare

johndoe-freename-34254 schrieb am
Das Game ist gut.Ich finde die Musik die Atmosphäre einfach genial.Das ist ein wichtiger Punkt der nicht übersehen werden darf.Diablo2 ist nett dagegen aber halt nicht richtiges Fantasy.Ich mag dieses Horror Zeugs nicht so sehr.Außerdem ist das kämpfen bei Dungeon Siege viel Taktischer als bei Diablo 2.
MFG Clark
4P|T@xtchef schrieb am
Hi Proust,
schönen Dank erstmal für die konstruktive Kritik. Ich gebe dir sogar in vielen Punkten Recht, und teile bis zu einem gewissen Grad den Zynismus der selbstlaufenden Grafikdemo mit chronischer Automtismus-Metzelei. Ja, man kann Dungeon Siege in seine Einzelteile zerlegen und sicher genug Argumente für eine niedrigere Bewertung finden - kein Thema.
Aaaaaber: Man kann Dungeon Siege auch einfach als pompös inszenierte Fantasy-Action für zwischendurch betrachten - und ich denke, das hat Bodo hier sehr anschaulich in seinem Test beschrieben. Er spricht ja auch deutlich vom "ungeliebten" Dungeon Siege, benennt die bekannten Schwächen, aber gewichtet die Stärken der Präsentation und Kulisse deutlicher. Im Vergleich zum Hauptspiel gibt es ja sogar den winzigen Ansatz einer Story sowie einige kleine Gimmicks, die durchaus Spaß machen.
Der Review-Text paßt von seiner inneren Gewichtung indes nicht zum Pro/Contra-Fazit, dieses paßt nicht zu (überhöhten) Wertung.

Das kann ich höchstens einige Prozentpunkte nach unten hin nachvollziehen, denn das Fazit sagt klar, warum Dungeon Siege für Bodo insgesamt "gut" ist. Übrigens darf man die Pro- und Kontrapunkte NICHT mathematisch in mehr oder weniger Prozentpunkte übertragen. Denn ein Kontrapunkt kann mehr, ein anderer weniger Einfluss auf die Gesamtwertung haben.
Trotzdem werden wir eure Anregungen aufnehmen und im nächsten Jahr ein Special oder eine feste Rubrik veröffentlichen, wo wir nochmal genauer auf unser Wertungssystem und unsere Testphilosophie eingehen werden.
Bis denne
4P|Jörg
prozessor schrieb am
diablo 2 is ja mal langweilig egal ihr habtahnung ich nich
johndoe-freename-60091 schrieb am
Alles in allem gibt es, wie mir scheint, zwei Möglichkeiten: Entweder habe ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt oder aber Ihr seid schlichtweg außerstande resp. nicht willens, meinem Kommentar zu folgen. Letzteres ist nach Lage der Dinge wahrscheinlicher, ersteres nicht auszuschließen. Daher in Kürze:
1. Ich halte gleichfalls DII/LOD für eine nahezu hirnlose Metzelei und keineswegs für ein RPG, sondern allenfalls für ein Game, das mit Blick auf zwei RPG-typische Aspekte (Identifikation mit meinem Männeken sowie gut, will sagen: individuell tune-barer Skilltree) mir für RPG-Newbies geeigneter erscheint als DS/LOA.
2. DII und DS besitzen weder Handlung/Geschichte noch wie immer gearteten Tiefgang - auch dies stelle ich nicht in Abrede. Der Spieler ist bei DII nur schlicht aktiver, er tut sozusagen eher das, was er tun möchte.
3. In meinem ersten Kommentar habe ich auf diverse gleichfalls gewichtige Kritikpunkte zu DS verzichtet: Genannt seien nur noch das beschäftigungstherapeutisch vielleicht wertvolle Aufsammeln des Inventory-Inhalts beim Ableben eines Party-Mitglieds oder die vollständig hirnlosen Requirements für das Tragen bestimmter Items (sehr häufig benötigt ein Magic-User für die Verwendung typischer Magic-User-Items bestimmte Stärke-Werte!).
4. Es besteht gleichwohl ein gewichtiger Unterschied zwischen einem bunten Filmchen (DS) und einem weniger bunten Filmchen (DÍI), da mir DII immerhin (!) erlaubt (!) zu klicken (!!), d.h. selbst irgendetwas (ok.: wenig Sinnreiches) zu tun. Bei DS/LOA starrt der Spieler nur kuhmäßig auf einen leidlich animierten Screensaver, eine wie immer geartete Aktivität seinerseits ist gar nicht erwünscht, ein Level-Aufstieg ist in etwa so spektakulär wie die Musik von \"Atomic Kitten\".
5. Daß der Text des DS/LOA-Review (mit Einschränkungen) akzeptabel war, geht - gut, Lesen ist nicht jedermanns Sache - aus meinem Kommentar hervor. Der Review-Text paßt von seiner inneren Gewichtung indes...
schrieb am

Facebook

Google+