The Works of Mercy: Psycho-Drama zwingt Spieler in die Rolle eines Mörders - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Adventure
Entwickler: Pentacle
Publisher: Pentacle
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Works of Mercy: Psycho-Drama zwingt Spieler in die Rolle eines Mörders

The Works of Mercy (Adventure) von Pentacle
The Works of Mercy (Adventure) von Pentacle - Bildquelle: Pentacle

Der psychologische Thriller The Works of Mercy soll laut den Entwicklern von Roman Polanskis „Repulsion“ (auf Deutsch: Ekel) aus dem Jahre 1965 inspiriert sein. Der Spieler wird durch einen Erpresser gequält, der ihn ständig zu beobachten scheint. Er zwingt ihn wahllos Menschen umzubringen, um die eigene Familie des Spielers zu schützen. Dabei soll das Psycho-Drama laut den Entwicklern die Frage umkreisen: Wie weit würde man gehen, um die eigenen Familienangehörigen zu schützen? Derzeit versuchen die polnischen Entwickler auf Kickstarter fehlendes Entwicklergeld zu sammeln und das Steam-Greenlight-Wahlverfahren für sich zu entscheiden.

Letztes aktuelles Video: Debuet-Trailer


Kommentare

Usul schrieb am
MannyCalavera hat geschrieben:Reue, Angst, Verzweiflung etc.

Oh ja, und für die Sprachaufnahme nehmen sie dann den Typ aus MIND: Path to Thalamus - und lassen auch in den Optionen nicht zu, daß man die Sprachausgabe deaktiviert. Das wird ein Spaß! ;)
Aber wenn nicht, dann hört sich das bisher ganz interessant an!
MannyCalavera schrieb am
Klingt erst mal sehr spannend, ich hoffe das Spiel verkommt dann aber nicht zu einem Mord Simulator. Beziehungsweise ich hoffe, dass das Hauptaugenmerk nicht auf den Morden liegt, sondern eher auf dem was dazwischen passiert. Reue, Angst, Verzweiflung etc.
Die Technikdemo sieht auch nett aus.
4P|T@xtchef schrieb am
Oder dass wir uns für den Hinweis bedanken und die Überschrift angepasst haben.;)
Kasima schrieb am
Hmmm, was will uns diese Überschrift in ihrem einwandfreien Deutsch sagen? Dass das Spiel den Spieler zum Begehen einer Tötungsstraftat ("Mord" - engl. "murder") zwingt? Oder dass der Spieler durch das Psycho-Drama gezwungen wird, einen Mörder (engl. "murderer") zu besuchen? Oder dass 4Players jetzt Leute ohne nennenswerte Englisch- und Fachkenntnisse einsetzt, um Beiträge von blogjob.com zu Tickermeldungen zu verwursten?
schrieb am

Facebook

Google+