Neverwinter Nights: Enhanced Edition: Modernisierte Fassung ist auf Steam erschienen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Beamdog
Publisher: Beamdog
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Neverwinter Nights: Enhanced Edition - Modernisierte Fassung ist auf Steam erschienen

Neverwinter Nights: Enhanced Edition (Rollenspiel) von Beamdog
Neverwinter Nights: Enhanced Edition (Rollenspiel) von Beamdog - Bildquelle: Beamdog
Entwickler Beamdog hat in seinem Blog verkündet, dass die Enhanced Edition des Rollenspiel-Oldies Neverwinter Nights (unsere Wertung von 2002: 87%) auf Steam erschienen ist. Sie umfasst alle Inhalte aus der Diamond Edition (Hauptspiel plus die drei Erweiterungen Shadows of Undrentide, Hordes of the Underdark und Kingmaker) und mehrere technische Anpassungen.

Die Größe von Charakter-Porträts, Kampfleiste, Inventar, Interface und Co. soll sich an die Auflösung anpassen (bis 4K). Pixel-Shader und diverse Post-Processing-Effekte sollen die Grafik aufwerten (inkl. Tiefenschärfe). Die Enhanced Edition soll abwärtskompatibel mit Speicherständen, Modulen und Modifikationen von Neverwinter Nights sein. Wer sämtliche Änderungen begutachten will, sollte einen Blick auf Beamdogs pdf-Dokument mit einem ausführlichen Change-Log begutachten. Auf Steam gibt es auch eine etwas kompaktere deutsche Beschreibung:

"Neverwinter Nights: Enhanced Edition fügt neue Inhalte zur Neverwinter Nights Diamond Edition hinzu.

Schlüpfe als todernster Gauner-Halbelf durch die Schatten, führe als mächtiger gnomischer Hexenmeister furchterregende Magien aus, besiege deine Feinde als gepanzerter Zwergen-Paladin... Welchen Helden du auch erschaffst, es erwarten dich unbeschreibliche Abenteuer.

Entdecke Magie, Wunder und Gefahren bei jedem deiner Schritte oder gemeinsam mit Freunden in diesen klassischen Dungeons & Dragons Abenteuern.


Erweiterte Funktionen:

  • Verbesserte Darstellung: Dein Porträt, der Kampfbalken, dein Inventar und andere Elemente der Benutzeroberfläche passen sich an die von dir gewählte Auflösung an, einschließlich 1080p und 4k.
  • Verbesserte Grafikoptionen: Pixel-Shader und Nachbearbeitungseffekte sorgen für schärfere, klarere Bilder. Aktiviere Kontrast, Dynamik und Schärfentiefe nach Wunsch.
  • Mit der Community vereinbart: Originale Entwickler haben sich mit Schlüsselmitgliedern der Neverwinter Nights Community zusammengetan, um wichtige von Fans gewünschte Verbesserungen zu unterstützen, um Spieler, Geschichtenerzähler und Modder zu unterstützen.
  • Rückwärtskompatibilität: Funktioniert mit gespeicherten Spielständen, Modulen und Mods des originalen Neverwinter Nights Spiels. Eine ganze Lawine von Inhalten, die von der Community erstellt wurden, wartet auf dich.


Der gesamte Inhalt der Neverwinter Nights Diamond Edition:

Die originale Neverwinter Nights Kampagne: Finde dich im Zentrum von Intrigen, Verrat und dunkler Magie in Neverwinter Nights. Reise durch gefährliche Städte, mit Monstern gefüllten Dungeons und tief in unerschlossene Wildnis auf der Suche nach einem Heilmittel gegen eine verfluchte Seuche, die die Stadt Neverwinter verwüstete.

Zwei Erweiterungspakete
:

  • Der Schatten von Undernzit: Ein weiteres Abenteuer beginnt in den Schatten von Undernzit! Beauftragt von deinem Meister, um vier alte Artefakte zu bergen, reist du von den Silver Marches, um Geheimnisse einer längst toten magischen Zivilisation zu entschlüsseln.
  • Die Horden des Unterreichs: Setze das Abenteuer fort, das in Schatten von Undernzit begonnen wurde und reise in die immer bizarreren und feindlicheren Tiefen von Unterberg, um ein versammelndes Übel herauszufordern.

Drei Premium Module
:

Entdecke mehr als 40 Stunden neuer Geschichten und probiere die Hunderte von Modulen, die von Community-Mitgliedern wie du erstellt wurden.

  • Kingmaker
  • ShadowGuard
  • Witch´s Wake

Das Aurora-Toolset
: Baue deine eigene Welt voller einzigartiger Monster, Gegenstände, Fallen, Begegnungen und Einstellungen und teile deine Kreation mit dem Rest der Neverwinter Nights Community. (Nur Windows)

Dungeon-Master-Client
: Werde der Geschichtenerzähler! Kontrolliere Monster, Kreaturen und Charaktere, die deine Spieler im Laufe eines Abenteuers treffen werden."


Letztes aktuelles Video: Ankuendigung


Quelle: Steam, Beamdog.com

Kommentare

TheLaughingMan schrieb am
Irgendwie reizt es mich schon....nicht mal wegen es eigentlichen Spiels (HodU war schon ziemlich gut), sondern wegen der Module...die Aielund Saga und Tales of Arterra z.B. sind inhaltlich IMO bei weitem besser als alles was Bioware die letzten Jahre raus gebracht hat.
LePie schrieb am
Vielleicht hab ich's innerhalb dieses auch Threads übersehen, aber es wär eventuell sinnvoll anzumerken, dass in der Enhanced Edition diverse alte Premiummodule nicht enthalten sind. Kingmaker, ShadowGuard und Witch´s Wake sind drin, für andere bittet einen Beamdog jedoch nochmals zur Kasse:
Bild
PfeiltastenZocker schrieb am
Ich kann es kaum glauben, da sehe ich doch tatsächlich ein paar Leute die das Questdesign von NWN1 positiv hervorheben. Versteht mich nicht falsch, ich stimme dem voll zu, nur wann immer ich was zu dem Spiele lese ist es immer: "boäh spiele das lieber online zusammen mit anderen in persistenten Welten", "die Kampagne ist total kacke", "BG ist 100x besser!" ich habe immer das Gefühl gehabt dass diese Quest entweder nicht gewürdigt werden oder schlichtweg übersehen werden. Denn ich kann mich noch erinnern dass ich bei meinen ersten Durchläufen so einiges verpasst habe, aber gerade das macht es auch interessant, weil man eben nicht auf einer Karte einfach jede mögliche Quest angezeigt bekommt damit man auch jaaaaaa nichts verpasst. Eigeninitiative steht hier im Vordergrund.
Das Spiel hat einfach so viele tolle Momente und je weiter man kommt desto abgefuckedter wird es.
Ich mochte es ja schon in Kapitel 2 dass man von Kopfgeldjägern gejagt wurde die verschiedene Strategien haben. Einer von denen (gibt sich als Fan vom Helden vom Niewinter aus) bietet einen recht früh schon einen Ring an, mit denen einen die anderen Kopfgeldjäger orten und auflauern können.
Kapitel 3 hatte vielleicht ein überschaubares Gebiet und weniger Nebenquests dafür hat es 2 total abgefuckedte Hauptstroystränge, bei denen man durch die Zeit reist oder gegen einen Weißen Drachen in einer Glaskugel kämpft der Zwergen und Elfen in einem endlosen Krieg gegeneinander kämpfen lässt, dessen Sicht darauf wer nun Agressor ist, sich jedes mal ändert wenn man die Glaskugel schüttelt.
Und das allein ist nur die Hauptstory. Gerade das 2. Add-on Horden des Unterreichs, explodiert förmlich vor guten Ideen, je weiter man kommt desto kreatver wird es. Später hat man so viele einzigartige Gadgets und Items, kommt in so eigenartigen Zonen hin dass man manchmal glaubt man würde hier ein Action-Adventure spielen.
Einfach ein großartiges Spiel. Der Kachellook stört mich persönlich nicht,...
FuerstderSchatten schrieb am
Die Schrecken der Tiefe ist besonders interessant, weil es schon einen (klitzekleinen) Teil der Hauptstory enthüllt, ohne dass man das auf die Nase gebunden bekommt, im Gegenteil ist die Schrecken der Tiefe ja nicht mal ein Teil der Hauptquest.
Jo, Mutamins Herausforderung ist auch ein toller Quest.
Die von der Werwolfsjagd findet man auch tagsüber, soweit ich weiß.
@ Ugac
Es gibt sehr, sehr viele tolle Quests, ich kann dir einfach nur empfehlen es durchzuzocken. Ich finde fast alle gut bis ausgezeichnet. Und habe NWN das Hauptspiel schon bestimmt 5 mal durchgespielt.
Die Addons gerade das erste haben auch hervorragende Quests. Das zweite glänzt eher mit der Inszenierung im Verhältnis.
Ich spiele immer mit dem selben Char alles auf einmal durch, ich fange mit dem ersten Addon an, dann ist man für das Hauptspiel zwar ziemlich überpowert, das hat aber auch was und zum Schluss haue ich dann den Underdark rein, wobei ich den schon länger nicht zu Ende gebracht habe und glaube ich nur einmal oder zweimal durch habe. Aber als Reminiszenz an PT funktioniert der sehr gut.
ICHI- schrieb am
ugac hat geschrieben: ?
29.03.2018 01:11
Richtig gut sind die "Kopfgeldjagt" und "Werwolfjäger" Quests. Die Werwölfe muss man halt aber erstmal
finden und die treten logischerweise nur Nachts in Erscheinung. Aber es lohnt sich XP und Gold mäßig.
Bei der Kopfgeldjagt hab ich manche Typen nur mit Lösung gefunden.
Noch 2 besondere sind "Die Schrecken der Tiefe" und "Mutamins Herausforderung"
Da nimmt man an einem Wettbewerb teil in einem Verfluchten Dungeon wo andere Teilnehmer
versuchen einen zu Erledigen um die Siegprämie zu bekommen.
Das sind so alles Quests aus Kapitel 2 wo das Spiel eigentlich am besten ist find ich.
In den anderen Kapiteln 3 bis 4 ist ja dann etwas weniger zutun aber in K3 unbedingt die
Gerichtsverhandlung machen da gibts richtig viel Kohle.
Hier ist ein Guide , die Seite ist eh ne gute Anlaufstelle wenn man Infos zu Quests braucht. Mit Beschreibung und Map.
https://www.planetneverwinter.de/nwn/?g ... tel3rolgan
schrieb am