BioWare: Meldet NWN-Server-Hack - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: BioWare

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

BioWare: Meldet NWN-Server-Hack

BioWare (Unternehmen) von BioWare
BioWare (Unternehmen) von BioWare - Bildquelle: BioWare
Nachdem in den vergangenen Tagen und Wochen bereits Firmen wie Sony, Nintendo oder Bethesda ins Visier von Hackern geraten waren und die Server von Spielen wie EVE Online, Minecraft oder League of Legends per DDoS-Beschuss lahmgelegt wurden, meldet sich jetzt das nächste Opfer zu Wort.

Im hauseigenen Forum teilt BioWare mit, dass sich jemand unerlaubten Zugang zum mittleweile steinalten, mit dem Neverwinter Nights-Forum verknüpften Community-Server verschafft hat. Man habe den Vorgang sofort untersucht. Derzeitiger Stand: Daten wie Kreditkarteninformationen seien nicht betroffen. Allerdings könnten der oder die Verantwortlichen Zugriff auf 18.000 Datensätzen mit Nutzernamen, Emailadressen, Geburtstagen und Passwörtern erhalten haben. Man habe die eventuell kompromittierten Accounts  zurückgesetzt oder abgeschaltet und die entsprechenden Nutzer per Email informiert.

Keine Email bekommen jene, deren Datensatz nicht betroffen wurde. Es sei allerdings generell gut, regelmäßig das Passwort zu ändern, so das Studio. Wie üblich wird den betroffenen Nutzern empfohlen, ihr Passwort auch in anderen Diensten zu ändern, falls dort das gleiche Kennwort verwendet wurde.

Die in den vergangenen Tagen äußert umtriebige Gruppe LulzSec scheint nicht hinter dem Datendiebstahl zu stecken - in anderen Fällen hatte man sich zeitnah per Twitter gemeldet und eigene Hacks kommentiert.

Kommentare

einerfaehrt schrieb am
@ Tony: Ich weiß ja nicht wie viel Zeit du in Hon investierst, aber vor ca. 2-3 Wochen war es schlicht unmöglich zu spielen. Das ist jetzt auch nicht meine subjektive Meinung, sondern wir sind eine Gruppe von Spielern die alle nicht zocken konnten.
Du kannst ja mal im Hon-Forum nachstöbern. Alles voller Beschwerden, Wasserstandsmeldungen von S2 etc. Es ging leider allen Spielern so und die Entwickler haben es nicht in den Griff bekommen. :(
Zum Thema: Spiegel online meldet auch Hackerangriffe auf Sega.
monotony schrieb am
einerfaehrt hat geschrieben:Interessant das League of Legends auch betroffen war. Heroes of Newerth ebenso. Die Server wurden fast für eine Woche durch DDOS attacks lahmgelegt. Ich habe überlegt von Hon zu Lol zu wechseln. Hätte also auch nichts geändert. ;)
ich habe bis auf die von riot verursachten serverprobleme nur kurz einen logout mit anschließender wartezeit am dienstag abend erleben müssen. von "fast für eine woche" kann also keine rede sein.
johndoe1082890 schrieb am
Wieso denken immer alle das solche Angriffe nur genau darauf abzielen was man offiziell zugibt. Wenn ich mir Firmendaten verschaffen wollte würde ich auch über so einen Weg drauf zugreifen. An einem Punkt massiv zeigen das ich da bin und an dem anderen, dem eigentlich interessantem Ort in ruhe alle Daten saugen die ich wirklich haben will.
Würde mich nicht wundern wenn auf die SWTOR Daten zugegriffen wurde z,b,
Zack McKracken schrieb am
Botschaft dieser Hirnitruppe:
"bitte, bitte fast mich! Die Schule ist Scheiße, zuhause ist es öde, Muddi nervt und ich möchte so gerne zum Mann gemacht werden! Seife bringe ich mit!"
schrieb am

Facebook

Google+