Frogster Interactive: Miese in Millionenhöhe - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Frogster Interactive: 2006 Millionenverlust

Frogster Interactive gab jetzt seine vorläufigen Zahlen fürs am 31. Dezember abgelaufenen Geschäftsjahres 2006 bekannt. Es ist schon verwunderlich, dass der deutsche Publisher bei seinem umfangreichen Portfolio nur einen Umsatz von rund acht Mio. Euro erzielte. Leider hat das einen geschätzten Verlust von 1,2 bis 1,5 Mio. Euro zur Folge, da man sich bei manchen Spielen im umkämpften PC-Geschäft schlicht verkalkuliert hat. Jetzt hofft man auf The Chronicles of Spellborn , das das Berliner Unternehmen aus den roten Zahlen führen soll. Das Online-Rollenspiel soll nicht nur hier, sondern auch auf dem asiatischen Markt zünden.        

Quelle: GamesMarkt

Kommentare

keiner einer schrieb am
Wunder.Baum hat geschrieben:Die sollen SPEEDBALL schön fertig und rund auf den Markt werfen, UND DANN können sie von mir aus den Gläubigern zum Fraß vorgeworfen werden..

Ach ja?
Na dann frag ich mich aber wer dir die Patches programmieren und die Server bereitstellen soll, die man zum SPielen braucht. :roll:
Blue_Ace hat geschrieben:Ebenfalls ein kleiner Publisher ist 10tacle die eine andere Strategie verfolgen und sich mehr auf große Einzelspielertitel konzentrieren.

Laut den letzten News zu ureteilen stehen die nun wirklich nicht schlecht da und im Vergleich zu anderen DEUTSCHEN Publishern sollen die inzwischen auch alles andere als klein sein.
Was dieser komische GamesConventionauftritt jedes Jahr soll frage ich mich bis heute. Im ersten jahr wars ja noch ganz lustig, dass man einfach irgendwas rumgegröllt hat und sachen in die Menge geworfen wurden, aber im zweiten habe ich mich echt gefragt A)wie die nun wirklich heissen und B)Was die denn nun verkaufen wollen.
Im dritten Jahr hab ich dann mal einem vom Standpersonal gefragt und der hat mir dann erklärt wer Tentacle ist.
Wenn die Kohle für solche Aktionen über haben, dann werden sie es sich wohl leisten können. :lol:
Blue_Ace schrieb am
RueDIGGER hat geschrieben:
Seth666 hat geschrieben:"The Chronicles of Spellborn" soll ein Online-Rollenspiel werden....
Es gibt mittlerweile so viele gute Online-RPG's, dass ein deutsches ORPG meiner Meinung nach im Markt untergehen wird.
Ein ORPG muss schon viel bieten um eine große Community am Laufen zu halten.
MfG

spellborn war meiner meinung nach niederländisch. nur der publisher ist es nicht ;)

Spellborn ist asiatischer Herkunft und ist im Vergleich zu anderen Frogster Spielen auf dem Papier sehr vielversprechend.
Im gegensatz zu CDV hat Frogster einige bekannte Marken (Red Orchestra, Star Wolfes). Dummerweise auch viele Gurken und Games die beim Verkauf total durchvielen. Leider ist das das große Problem aller kleiner Publisher weswegen Frogster mit einer neuen Strategie versucht im Onlinesektor ihr großes Geld zu gewinnen. Das Ergebnis sieht man erst Ende des Jahres ob es von Erfolg gekrönt ist.
Ebenfalls ein kleiner Publisher ist 10tacle die eine andere Strategie verfolgen und sich mehr auf große Einzelspielertitel konzentrieren.
Wunder.Baum schrieb am
Die sollen SPEEDBALL schön fertig und rund auf den Markt werfen, UND DANN können sie von mir aus den Gläubigern zum Fraß vorgeworfen werden..
RueDIGGER schrieb am
Seth666 hat geschrieben:"The Chronicles of Spellborn" soll ein Online-Rollenspiel werden....
Es gibt mittlerweile so viele gute Online-RPG's, dass ein deutsches ORPG meiner Meinung nach im Markt untergehen wird.
Ein ORPG muss schon viel bieten um eine große Community am Laufen zu halten.
MfG

spellborn war meiner meinung nach niederländisch. nur der publisher ist es nicht ;)
Kajetan schrieb am
Seth666 hat geschrieben:"The Chronicles of Spellborn" soll ein Online-Rollenspiel werden....
Es gibt mittlerweile so viele gute Online-RPG's, dass ein deutsches ORPG meiner Meinung nach im Markt untergehen wird.
Ein ORPG muss schon viel bieten um eine große Community am Laufen zu halten.

Die Verantwortlichen sehen nur die Umsätze von WoW, glauben unbesehen allen Prognosen, die in MMO-Spielen einen Multimilliarden-Markt sehen ... und fallen dann, wie so viele andere, ganz gealtig auf die Schnauze, weil der MMO-Markt eben DOCH nur begrenzt ist und all diejenigen, die sich für dieses Genre interessieren schon bei WoW sind.
Letztes Jahr gab es ja bei MS, EA und anderen großen Publishern eine Reihe von Projektabbrüchen eigentlich vielversprechender MMORPGs. Vermutlich hat da der gesunde Menschenverstand vor der Gier gesiegt.
schrieb am

Facebook

Google+