Final Fantasy 13: PC-Umsetzung veröffentlicht: Auflösung auf 1280x720 beschränkt; GeDoSaTo verspricht Abhilfe - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
11.02.2011
09.10.2014
25.02.2011
Test: Final Fantasy 13
76

“Inhaltlich identisch zur PS3-Fassung, technisch vor allem durch die komprimierten Renderfilme leicht schwächer. Den Spielspaß schmälert das jedoch nicht.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Final Fantasy 13
76

“Final Fantasy als Light-Rollenspiel: Spielerisch erschreckend anspruchslos, aber erzählerisch gutes Kino.”

Leserwertung: 81% [66]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Final Fantasy 13
Ab 10.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Final Fantasy 13: PC-Umsetzung veröffentlicht; Auflösung auf 1280x720 beschränkt

Final Fantasy 13 (Rollenspiel) von Square Enix
Final Fantasy 13 (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Square Enix hat heute die PC-Version von Final Fantasy 13 für 12,99 Euro veröffentlicht (Steam, Square Enix Store). Das Rollenspiel bietet englische oder japanische Sprachausgabe sowie Untertitel/Texte auf Englisch, Französisch, Italienisch, Deutsch und Spanisch.

Die technische Umsetzung scheint allerdings nicht der große Wurf zu sein, denn bei Steam wird darüber berichtet, dass das Spiel lediglich in der Auflösung 1280x720 laufen würde und Grafik-Einstellungsmöglichkeiten (außer Vollbild/Fenster-Modus) fehlen weitgehend. Abhilfe wie z.B. eine höhere Auflösung (1080p) verspricht GeDoSaTo (Workaround-Anleitung). Die Zwischensequenzen sollen mit 30 Bildern pro Sekunde laufen, während das normale Spielgeschehen bei 60 Bildern pro Sekunde liegen soll.

Letztes aktuelles Video: PC-Trailer


Quelle: Steam

Kommentare

Xris schrieb am
Wie ich bereits sagte stehen und fallen die Fps mit der GPU. Das ist bereits bekannt. Aber nicht so wie man meinen könnte:
Moderne Grafikkarten haben mit Final Fantasy XIII so wenig Probleme, dass sie sich in den Sleep-Modus schalten, was im Gegensatz jedoch die Leistung behinde
rt
Lumilicious schrieb am
Xris hat geschrieben:
Nix verwerfliches dran, der Dark Souls port war auch nicht besser, sogar schlimmer (da zu der komischen Auflösung noch nen 30fps cap kam - FF13 läuft ja immerhin mit 60)

Finde ich nicht. Weil DS wenigstens konstant mit 30 Fps gelaufen ist. Aber FFXIII hat Drops von bis zu 40 (!) Fps. Zumal man das Fps Cap in Souls ganz leicht ausschalten konnte und schon hatte man 60 Fps konstant.

Da Ich die Ports "out of the box" direkt vergleiche, zählen für mich die Mods nicht (davon abgesehen das Dark Souls alles andere als mit konstanten 30fps gelaufen is. Das war in Blight Town stellenweise genauso beschissen wie auf den Konsolen). Sonst müsstest du auch so fair sein und Durantes fix für FF13 mit einbeziehen.
Zu den schwankenden FPS bei FF13 lese Ich verschiedene Meinungen. Bei den einen läufts mit stabilen 60 (Durante hat selbst bei 3200x1800 stabile 60fps - er selbst meint auch, dass das Teil sehr gut CPU und GPU optimiert ist), bei anderen knackts ein (wer weiß, vllt. liegt es auch am Crack :Häschen: ).
Ich denke mal, Ich werde mir da nen eigenen Urteil bilden. Wenn Ich wieder zuhause bin und besseres INet habe, dann ists bestimmt auch schon im sale. ^^
casanoffi schrieb am
Auch wenn mir das Kampfsystem damals überhaupt nicht gefallen hat (One-Button-Autofight und äußerst gewöhnungsbedürftige Summons), fand ich die gesamte Präsentation schon ziemlich geil, halt typisch Square Enix.
Vielleicht leg ich es mir doch noch zu - so schlimm sieht es nun auch wieder nicht aus, auch wenn man als PCler nicht erst seit Gestern Full-HD gewohnt ist ^^
Mein Kumpel spielt es im Window-Mode, da sind dann auch die Schriften schön scharf. Aber der kleinere Fenstermodus ist halt nicht jedermanns Sache...
sourcOr schrieb am
Xris hat geschrieben:Zumal man das Fps Cap in Souls ganz leicht ausschalten konnte und schon hatte man 60 Fps konstant.

Erstens ist die Framerate alles andere als konstant und zweitens ist das bis heute nicht empfehlenswert, weil eben doch etliche Dinge dann plötzlich zu schnell ablaufen oder falsch berechnet werden.
Master Chief 1978 schrieb am
 Levi hat geschrieben:
DARK-THREAT hat geschrieben:
Die 360-Version war graphisch sogar leicht besser. :oops:

öhm ... ja ... sicher ... wenn du das sagst ... :Blauesauge:

Er meinte sicher besser als die Version für die Nintendo Systeme, ach nee Moment! :lol:
Spaß beiseite, die PS3 Version sah klar besser aus die Texturen waren schärfer und Detaillierter auf der PS3. Leider war das Spiel auf beiden Systemen gleich schlecht, was mir irgendwie wichtiger ist!
Ist eigentlich die Bayonetta 2 Demo schon im e-shop erhältlich Levi?
schrieb am

Facebook

Google+