Lego Universe: Monatliche Abo-Gebühren - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: NetDevil
Release:
22.10.2010
Test: Lego Universe
61

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Lego Universe - Monatliche Abo-Gebühren

Irgendwann im Herbst 2010 soll das "Massen-Mehrspieler-Online-Gemeinschaftsspiel" (MMOG) LEGO Universe in englischer und deutscher Sprache erscheinen und kostet aktuell 39,99 Euro im Lego-Shop. Die Box-Version beinhaltet neben Storyheft und Benutzerhandbuch auch eine 30-tägige Probemitgliedschaft. Darüber hinaus wird ein kostenpflichtiges Abonnement benötigt: Ein Monat wird 9,99 Euro kosten. Für ein Abo über sechs Monate müsst ihr 49,99 Euro einplanen und zwölf Monate sollen 89,99 Euro kosten.

Nach Ihrem kostenlosen 30-tägigen Probeabonnement, benötigen Sie ein kostenpflichtiges Abonnement, um LEGO Universe weiterhin spielen zu können. Sie werden die Möglichkeit haben, Ihr Abonnement online oder per Telefon zu verlängern. Folgende Optionen werden Ihnen zur Verfügung stehen: 1, 6 und 12 Monate.

Quelle: Lego Shop

Kommentare

CloudAC schrieb am
Na ja, ich wette es gibt mehr als genug die dieses Spiel zocken werden.Seien es die die eh zu viel Zeit haben oder die wo jetzt 40 sind und sich nicht trauen Lego zu kaufen um es dann daheim aufzustellen.Diese und andere werden da wohl täglich on sein,und davon gibt es genug.
Das enzige was mich an dem MMO interessieren würde, ist es sachen zu Puzzeln die man früher als Idee hatte,aber man nie die Steine hatte dafür^^ Aber da dies ein MMO ist, wird man auch dort nicht so einfach an die Steine kommen die man will.Habe zwar nicht die Beta gespielt.Aber es gibt sicher wieder Quests wo man dann Steine als Belohnung abgreifen kann, oder wie schon gesagt wurde über zusätzlichen cash shop.
Da ich hier gelesen habe das man es wohl einen Monate free testen kann, werde ich mir den Spaß erlauben.und wenn es mir gefällt nehme ich meine 10 e-mail adressen und mache jeden monat nen neuen acc und trade die sachen vor ablauf rüber über 2. PC xDDDDD Denn da wird es eh um steine als ums lvl gehen denke ich mal^^
The_Worldwideweb schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
The_Worldwideweb hat geschrieben:Joa, hab die AGB's noch nicht gelesen, wird wohl aber stimmen^^, wobei ich mich frage, wer seinem Sohn ein monatl. Abo für ein Lego-MMO bezahlen wird, da wäre es doch sinnvoller das Geld in handfeste Steine zu investieren.....
Hast Du in letzter Zeit mal gesehen, was die Modelle so kosten, dafür dass da nur ein Haufen Plastik drin ist, der zu allem Überfluss aus immer spezielleren Elementen besteht? Da bist Du mit dem MMO günstiger dran.
UND Du trittst nicht Nachts mit dem Raum zwischen kleiner Zehe und Fuß auf einen 1x1 Block. ;)
Ehrlich gesagt, stelle ich mir zur Zeit (Kinderlos und so) die Frage auch. Glücklicherweise habe ich meine Steine alle behalten, so dass ich da eine Zeit Überbrücken kann. (Meine Star Wars Sammlung packen die Bälger aber nicht an, das sag ich Euch!).
Aber bis dahin ist das Projekt eh gestorben oder sinnvollerweise ein F2P geworden mit Microtransactions.
^^, 1x1 sind schon fiese steine, die sind nie da wenn man sie braucht, aber sonst fliegen sie immer überall rum.........aber meine Steine sind sowieso erstmal eingemottet (darunter auch meine Star Wars Sammlung, die leider durch nen Umzug etwas zu leiden hatte, muss mich mal dran setzen und die modelle wieder zusammenbauen)....
...na ja, die preise waren ja immer schon relativ hoch, aber du hast recht, in letzter Zeit steigen die ordentlich an, etwas schade, finde Lego ist immer noch das beste Spielzeug für Kinder neben Siku-Autos^^
Sir Richfield schrieb am
The_Worldwideweb hat geschrieben:Joa, hab die AGB's noch nicht gelesen, wird wohl aber stimmen^^, wobei ich mich frage, wer seinem Sohn ein monatl. Abo für ein Lego-MMO bezahlen wird, da wäre es doch sinnvoller das Geld in handfeste Steine zu investieren.....
Hast Du in letzter Zeit mal gesehen, was die Modelle so kosten, dafür dass da nur ein Haufen Plastik drin ist, der zu allem Überfluss aus immer spezielleren Elementen besteht? Da bist Du mit dem MMO günstiger dran.
UND Du trittst nicht Nachts mit dem Raum zwischen kleiner Zehe und Fuß auf einen 1x1 Block. ;)
Ehrlich gesagt, stelle ich mir zur Zeit (Kinderlos und so) die Frage auch. Glücklicherweise habe ich meine Steine alle behalten, so dass ich da eine Zeit Überbrücken kann. (Meine Star Wars Sammlung packen die Bälger aber nicht an, das sag ich Euch!).
Aber bis dahin ist das Projekt eh gestorben oder sinnvollerweise ein F2P geworden mit Microtransactions.
The_Worldwideweb schrieb am
steamx hat geschrieben:
Reno_is_back hat geschrieben:Die Masse ist auf jedenfall begeistert, man siehe die Trailerwertungen bei GT
http://www.gametrailers.com/game/lego-universe/4954
Ich denke mittlerweile haben wir gelernt wie sehr man daneben liegen kann, wenn man nur von dem ausgeht was ein Trailer bietet.
*Crysis hust* *Achtung Panzer husthust*
meinste das jetzt mit Crysis negativ??
Also ich für meinen Teil finde Trailer auch etwas überbewertet, aber oft sind sie schön anzusehen (und auch sehr amüsant->Bad Company), aber lassen halt nicht zu sich ein Bild vom Spiel zu machen, und solch gute Bewertungen heißen auch nicht, dass diese Leute das Spiel kaufen werden....
Sir Richfield hat geschrieben:
Jaghen hat geschrieben:Hmja, da wird wohl ganz klassisch das monatliche Einkommen der Zielgruppe überschätzt...
Eltern, die ihren Kindern (regelmäßig) Lego kaufen können und die Bälger vor ein ihnen kindgerecht erscheinendes MMO setzen wollen?
Da ist genug Einkommen, um mal 10,-? im Monat abzudrücken.
Die "Zielgruppe", die Du meinst, darf nicht mal das Abo abschließen. ;)

Joa, hab die AGB's noch nicht gelesen, wird wohl aber stimmen^^, wobei ich mich frage, wer seinem Sohn ein monatl. Abo für ein Lego-MMO bezahlen wird, da wäre es doch sinnvoller das Geld in handfeste Steine zu investieren.....
Sir Richfield schrieb am
Jaghen hat geschrieben:Hmja, da wird wohl ganz klassisch das monatliche Einkommen der Zielgruppe überschätzt...
Eltern, die ihren Kindern (regelmäßig) Lego kaufen können und die Bälger vor ein ihnen kindgerecht erscheinendes MMO setzen wollen?
Da ist genug Einkommen, um mal 10,-? im Monat abzudrücken.
Die "Zielgruppe", die Du meinst, darf nicht mal das Abo abschließen. ;)
schrieb am

Facebook

Google+