Risen: Idyllische Dschungelpremiere - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Piranha Bytes
Publisher: Deep Silver
Release:
02.10.2009
01.10.2010
Test: Risen
64

“Finger weg von der Konsolenversion: Die Grafik ist deutlich schlechter.”

Test: Risen
74

“Wie würde Gothic 3 ohne Bugs auf einer Insel aussehen? Genau so. Technisch solide, stimmungsvoll, aber inhaltlich veraltet.”

Leserwertung: 81% [33]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Risen
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Risen: Erste Bilder sind da

Was kann man sich unter Piranha Bytes Rollenspiel Risen vorstellen, das 2009 erscheinen soll? Welche Richtung wird das neue Abenteuer der Gothic I, II & III-Macher hinsichtlich des Artdesigns einschlagen? Fragen über Fragen, jetzt geben die Essener kurz vor Weihnachten erste exotische Bildantworten mit Dschungelflair und Monstergebrüll - mehr davon in der Galerie!

Kommentare

geht dich nix an schrieb am
Die Gothic Serie steht für Qualität aber dank Jowood ging ja einiges davon ab teil 3 kaputt aber da PB ja nun nen anderen Publisher hat und wie es auch ausschaut all die zeit bekommt, die sie benötigen und so wie ich es mitbekommen habe wird der teil tendenziel eher an Gothic 1 aufgebaut (von der größe etc her) bin ich da mal sehr gespannt vorallem find ich es gut das der titel auf der xbox 360 released wird... muss ich vielleicht nicht den pc neu aufrüsten XD
Dharis schrieb am
Bloody Sn0w hat geschrieben:
Dharis hat geschrieben:
eduke hat geschrieben:Wie soll man in einem Spiel eintauchen, wenn es optisch gar keine Atmosphäre transportiert

Also ich konnte damals bei Gothic 1 ziemlich gut eintauchen, kann ich auch heute noch. Ich mein ja nur, dass sie sich nicht zu sehr auf Teufel komm raus dem äußerlichen Schnickschnack widmen sollen, sondern lieber was ins Spiel investieren. Zeit ist in der Spiele-Entwicklug nunmal arg begrenzt und mir ist es viel lieber, wenn das Spiel grafisch solide (ja, das ist Auslegungssache, bin da eben recht genügsam) und dafür das Gameplay super ist, als wenn's ein Desaster âla Gothic 3 wird. Man könnte sich das Ganze ja wie zwei Schieberegler vorstellen, die sich gegenseitig beeinflussen, zieht man den einen hoch, geht der andere runter. Das begrenzende Element wäre eben die Entwicklungszeit (respektive die Kosten) und mir wär's halt am Liebsten, wenn der Gameplay-Regler ganz am Anschlag wär. Geht leider nicht, ich weiß. Zuviele schauen eben nur auf's Äußerliche und genügen sich dann halt mit wenig Spiel (siehe Crysis etc.)
EHLE. schrieb am
Erynhir hat geschrieben:Nun ja, Gothic 1 und 2 waren auch technische Reinfälle...zu Release, Patches haben's ja größtenteils behoben. Zum Glück hat dass den Spielen jetzt nicht zu sehr wehgetan, aber man sollte seine Erwartungen vielleicht zu hoch schreiben. Gothic 3 leidete ja nicht nur unter technischen Mängel....

na die 1-2 patches die pro spiel rausgekommen sind waren auf jedenfall wichtig, aber die verkaufsversionen waren im gegensatz zu gothic 3 wenigstens spielbar. außerdem haben sie sich nicht übertrieben viel zeit damit gelassen...
gothic 3 hätte me mindestens ein weiteres jahr entwicklungszeit gebraucht, und wer weiß was dann draus geworden wär.
zum thema hohe erwartungen: bin schon so oft enttäuscht worden, da macht ein weiteres mal auch nichts aus, kann mich also ohne probleme auf risen freuen^^
Bloody Sn0w hat geschrieben:Die Grafik da reicht mir aber vollkommen. Ich würde mir lieber wünschen, dass man sich um gescheite Charaktermodelle und Animationen kümmert. Dieses "Ich bewege einen ungelänkigen Schrank durch die Gegend" wie in Gothic gehört, mit seinem lieblos dargestellten Diaolgen, zum schlechtesten was Rollenspiele zu bieten haben. :?

soweit ich weiß wird z.b. für jeden waffentyp eine entsprechende gangart der charaktere entwickelt, was auf bessere animationen hoffen lässt.
die dialoge in gothic waren in der tat lieblos dargestellt, dafür waren sie aber genial geschrieben^^
Bloody Sn0w schrieb am
Dharis hat geschrieben:
eduke hat geschrieben:Aber auf die Grafik kommts am Ende nicht an. Hoffen wir auf eine spielerisch und erzählerische Wohltat.

Genau meine Meinung! Meinetwegen kann die Grafik die von Gothic 1 sein, wenn sie dafür erzählerisch und atmosphärisch ordentlich was bieten. Wenn sie weniger Zeit für Grafik verschwenden würden, könnten sie wesentlich mehr Ressourcen in das eigentliche Spiel stecken.

Beides muss stimmen. Wie soll man in einem Spiel eintauchen, wenn es optisch gar keine Atmosphäre transportiert?
Die Grafik da reicht mir aber vollkommen. Ich würde mir lieber wünschen, dass man sich um gescheite Charaktermodelle und Animationen kümmert. Dieses "Ich bewege einen ungelänkigen Schrank durch die Gegend" wie in Gothic gehört, mit seinem lieblos dargestellten Diaolgen, zum schlechtesten was Rollenspiele zu bieten haben. :?
Erynhir schrieb am
ehlemann hat geschrieben:[...]
vor einer verbuggten version habe ich keine angst, pb trug meiner meinung nach weniger verantwortung an dem g3 disaster als der publisher.
[...]

Nun ja, Gothic 1 und 2 waren auch technische Reinfälle...zu Release, Patches haben's ja größtenteils behoben. Zum Glück hat dass den Spielen jetzt nicht zu sehr wehgetan, aber man sollte seine Erwartungen vielleicht zu hoch schreiben. Gothic 3 leidete ja nicht nur unter technischen Mängel....
schrieb am

Facebook

Google+