EVE Online: Phoebe-Update - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: CCP Games
Publisher: CCP Games
Release:
2007
06.05.2003
 
Keine Wertung vorhanden
Test: EVE Online
82
Jetzt kaufen ab 74,95€ bei

Leserwertung: 87% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

EVE Online: Phoebe-Update

EVE Online (Rollenspiel) von CCP Games
EVE Online (Rollenspiel) von CCP Games - Bildquelle: CCP Games
CCP Games hat das Phoebe-Update für EVE Online veröffentlicht. Es entfernt die 24-Stunden-Startzeit-Begrenzung der Trainingswarteschlange und führt die "Sprungermüdung" (Jump Fatigue) ein.

"Phoebe verändert die Art der Machtausübung in EVE - die Art der Nutzung von Sprungportalen, mittels derer die Raumschiffe durch das Universum bewegt werden. Die Einführung des neuen Sprungermüdungs (Jump Fatigue) Mechanismus bedeutet, dass die Spieler und ihre Corporations, Allianzen und Koalitionen jetzt weit strategischer vorgehen müssen, wenn sie Versorgungslinien einrichten, sich auf Gefechte in großer Entfernung von ihrem Heimatsystem einlassen oder als Dritte in ein Flottengefecht springen. Diese Änderungen kommen gepaart mit der neuen Fähigkeit für Capital-Schiffe, Sternentore zu nutzen, wenn sie nicht in hochsichere Bereiche führen, und der neuen Fähigkeit der Titans, ihre Doomsday-Geräte auch in Bereichen niedriger Sicherheitsstufe einzusetzen. Änderungen an der Medical-Clone-Einrichtung, den Souveränitätsstrukturen und Haltbarkeit der Stationen werden von Spielern initiierte Konflikte nachhaltig verändern".

Das Update bietet:
  • Aufhebung der 24-Stunden-Startzeit-Begrenzung der Trainingswarteschlange, wodurch Spieler Fertigkeiten über Monate und Jahre planen und trainieren und ihre Spielerfahrung in die von ihnen gewünschte Richtung lenken können.
  • Konsolidierung der gesamten Invention- und Reverse Engineering-Systeme mit Verbesserungen und intuitiveren Fortschritten für Industrialisten
  • Multisell: Die Fähigkeit, mehrere Verkaufsaufträge in EVEs Märkten zu erteilen
  • Verbesserte Eskalationsorte, Datenstellen und Belohnungs-Scaling für Missionen und Low-End-Wurmlöcher
  • Das überarbeitete Sensoren-Overlay bringt mehr Leben ins All — Spieler-Bookmarks und bessere Orientierung inbegriffen
  • Das neue Nachrichtensystem ist vollständig konfigurierbar, um den Spielern zu helfen, die für sie bedeutenden Informationen zu identifizieren.
  • Higgs Anchor: Ein neues Modul, das für die Nutzung von Low-End-Wurmlöchern und Miner nützlich ist.
  • Neues Balancing von Stealth-Bombern und Schweren Interdictor-Schiffen
  • Mehr Interface- und Systemverbesserungen sind in den Patch-Hinweisen aufgeführt.

"Die stete Entwicklung seines Universums und die Zusammenarbeit der Spieler sind, was EVE wahrhaft einmalig machen", so Andie Nordgren, Executive Producer von EVE Online. "Mit Phoebe haben wir gezielt Änderungen begonnen, von denen wir nicht vollständig wissen, wohin sie uns führen werden. Es sind aufregende Zeiten für EVE-Spieler."

Phoebe ist die fünfte Erweiterung im Rahmen der neuen Update-Strategie für EVE Online, die etwa zehn Erweiterungen pro Jahr vorsieht. Wie jede Veröffentlichung ist auch Phoebe für alle EVE-Online-Abonnenten und Trial-Spieler kostenfrei verfügbar. Die nächste Erweiterung, Rhea, ist für den 9. Dezember geplant.

Quelle: CCP Games
EVE Online
ab 74,95€ bei

Kommentare

DasGraueAuge schrieb am
Wirklich die beste Neuerung seit langem. Da ich eher selten wirklich täglich spiele bzw. häufig sehr lange Pausen habe, kam es bei mir häufiger vor, dass die Trainingswarteschlange leer war.
Exedus schrieb am
Auf die Aufhebung der 24h-Startzeut wartet vermutlich fast jeder seit Jahren.
Ist auf jedenfall eine super Sache. Vor allem wenn man bedenkt wie es früher war als es noch keine Warteschlange gab und es sogar Leute gab die deswegen nachts aufgestanden sind.
Enthroned schrieb am
Auf die Aufhebung der 24h-Startzeut wartet vermutlich fast jeder seit Jahren. Wie viele Leute habe ich schon gehört die sich darüber beschwert haben. Coole Sache jedenfalls. :)
Der neue Rythmus der Updates gefällt mir persönlich viel besser als bisher. Fast Jeden Monat, statt wie bisher nur alle 4, neue oder veränderte Mechaniken zu verinnerlichen bringt doch deutlich frischeren Wind.
Die Veränderungen bei Exploration/Erkundung gefallen mir persönlich am besten.
schrieb am

Facebook

Google+