Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Valve Software

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Valve: Steam-Machine-Beta nur in den USA; SteamOS-Beta kommt bald

Valve Software (Unternehmen) von Valve Software
Valve Software (Unternehmen) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Auf der hauseigenen Webseite präsentiert Valve ein paar Fotos, mit denen ein Eindruck davon vermittelt wird, wie Steam Machines und Steam Controller gefertigt werden. Das wird mit einer Ankündigung verknüpft: Die 300 Beta-Exemplare der Hardware sollen am Freitag ausgeliefert und den auserlesenen Steam-Nutzern zugestellt werden. Diese werden noch heute darüber informiert, dass sie an der Testphase teilnehmen dürfen.

Die schlechte Nachricht: In hiesigen Gefilden braucht sich niemand Hoffnungen zu machen. Aus "regulatorischen" Gründen wird der Beta-Tests der Steam Machines auf die USA beschränkt sein. Die Entscheidung sei nicht leicht gefallen - alternativ hätte man aber den gesamten Test verschieben müssen. Dies betreffe nur die Beta-Systeme; die finale Fassung werde natürlich auch außerhalb der USA verkauft werden. Konkretere Infos will man am 6. Januar im Rahmen der CES verkünden.

Teilnehmer des Beta-Tests erhalten eine spezielle Steam-Badge, außerdem spendiert man ihnen ein paar Spiele, die unter SteamOS laufen. Dazu wird früheren Verlautbarungen zufolge u.a. Metro: Last Light gehören.

SteamOS selbst soll veröffentlicht werden, wenn die Prototypen ausgeliefert werden - möglicherweise also noch in dieser Woche. Das Linux-basierte System wird sowohl Privatnutzern als auch Firmen zu Verfügung stehen, die es einem PC beilegen wollen. Valve empfiehlt aber derzeit explizit: Wer nicht Linux-versiert ist, sollte lieber noch ein paar Monate warten.

Die Steam Machines werden in mehreren Konfigurationen zur Verfügung stehen. Neben Valves eigenen Systemen werden noch allerlei andere Hersteller Steam Machines anbieten. Auch hier wird man sich bis zur CES gedulden müssen.




Kommentare

Captain Obvious schrieb am
tschief hat geschrieben:Du versuchst anscheinend immer noch krampfhaft, dies nicht zu verstehen.
Das musst du verstehen. Wie können die sich erdreisten, ein Produkt rauszubringen, das nicht für OriginalSchlagen aus dem 4Players Forum gemacht ist? Er gehört schliesslich zu jeder Zielgruppe unter der Sonne und daraus folgt, was er nicht braucht, das braucht keine Sau.
tschief schrieb am
Du versuchst anscheinend immer noch krampfhaft, dies nicht zu verstehen.
OriginalSchlagen hat geschrieben:wird ja immer besser. ein spiel das ich nicht haben will - weil es mich gelinde gesagt langweilt dass man ausser die grafik hochzuschrauben nichts anderes zu stande bringt inklusive altbekannte fehler auszummerzen - wird für ein OS kompatibel gemacht welches ich nicht brauche und nicht haben muss um dieses oder jedes andere x beliebige spiel zum laufen zu bringen.
Was du uns wohl damit genau mitteilen willst? Du magst Rome 2 nicht? Schön. Es werden weitere Titel folgen. Du brauchst das OS nicht? Auch gut. Das ist für mich und viele andere User in etwa genau so relevant wie dein Mittagessen heute - nämlich gar nicht. Dass DU keine Lust auf all das hast ist mittlerweile jedem klar und ändert nichts an der Tatsache dass du billige Polemik ohne Hand und Fuss betreibst. Alternativen sind nie schlecht - egal ob sie Mr. OriginalSchlagen jetzt als Wichtig oder Nichtig erachtet.
bei euch klingts als würde es die spiele besser machen, die pc gamingwelt reformieren und uns vom joch des f2p, miesen konsolenports und nach schwefel riechenden publishern befreien.
Deine lächerlichen Behauptungen kannst du dir sparen. Nirgendwo habe ich irgendetwas davon behauptet. Lesen und verstehen. (Insbesondere der zweite Punkt bitte!)
abgerundet wird das mit einem pad der sich alles andere als tauglich erweist,
(weil du wieder deine Glaskugel befragt hast? :roll: )
allen voran im kompetitiven. jemand der "staatlich geprüfter pc shooter" in der signatur trägt sollte das von vorn herein klar gewesen sein. da brauch ich nix testen.
Wer will...
OriginalSchlagen schrieb am
wird ja immer besser. ein spiel das ich nicht haben will - weil es mich gelinde gesagt langweilt dass man ausser die grafik hochzuschrauben nichts anderes zu stande bringt inklusive altbekannte fehler auszummerzen - wird für ein OS kompatibel gemacht welches ich nicht brauche und nicht haben muss um dieses oder jedes andere x beliebige spiel zum laufen zu bringen. bei euch klingts als würde es die spiele besser machen, die pc gamingwelt reformieren und uns vom joch des f2p, miesen konsolenports und nach schwefel riechenden publishern befreien.
abgerundet wird das mit einem pad der sich alles andere als tauglich erweist, allen voran im kompetitiven. jemand der "staatlich geprüfter pc shooter" in der signatur trägt sollte das von vorn herein klar gewesen sein. da brauch ich nix testen.
für wen soll das interessant sein? hardcore PCler? leute mit zuviel geld? valve enthusiasten?
tschief schrieb am
Du dir anscheinend aus keinem Grund. Warum auch, wenn es dich gar nicht interessiert.
Ansonsten: Lies dich doch ins Thema ein, wenn du schon kommentierst, anstatt der tausendste Forenuser zu sein, der sich dumm stellt obwohl seine Fragen ebenso oft schon anderweitig beantwortet worden sind. In jedem Steam-Machine Thread wieder dieselbe Leier ;-) (Und ja, ich bin von Valve fürs Marketing in deutschen Foren angestellt :roll: )
Steam-OS: userfreundliche Linux-Distribution, komplett offen (also modifizierbar), gratis Betriebssystem, ernsthafte Alternative für Gamer zu Windows, Hardware-Hersteller mit im Boot für besseren Linux-Treiber Support (Quelle mit weiterführenden Links: http://www.pcworld.com/article/2049369/ ... ement.html), Spielehersteller mit im Boot für mehr Spielesupport von kommenden AAA-Titeln (z.B. Rome 2 ist bereits bestätigt worden: http://steamcommunity.com/gid/103582791 ... 9015581944)
Steam-Controller: Unterstützung für ALLE (!) PC-Games, PC-Games (Strategy) auf der Couch zocken, komplettes haptisches Feedback trotz ("nur") Touchpad, gemäss vielen Testberichten z.B. in Shootern und Strategie-Spieler bessere Präzision als mit einem gewöhnlichem Controller (http://www.theverge.com/2013/11/4/50637 ... the-future).
Fazit: Ungewohnt, aber endlich mal eine neue Steuerungsart ergänzend zu M+T und normalen...
OriginalSchlagen schrieb am
tschief hat geschrieben:Was wäre denn überhaupt das Problem, falls es eine Ernüchterung betreffend der Machines gäbe? Die wirklichen (und heimlichen) Stars der ganzen Geschichte sind schliesslich das Steam-OS und der Steam-Controller.
du sagst es. diese "stars" sind die einzigen besonderen merkmale welche ich mir aus welchem grund anschaffen sollte?
schrieb am

Facebook

Google+