Resistance: Retribution: Dualshock 3-Support gefällig? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Shooter
Entwickler: Sony Bend
Publisher: Sony
Release:
08.10.2010
Test: Resistance: Retribution
90

Leserwertung: 91% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

TGS 08: Resistance PSP: Dualshock 3-Unterstützung

Laut PlayStation-Blog wird Resistance: Retribution , der PSP-Ableger der Shooter-Reihe von Insomnciac, als erster Titel eine Technologie namens PSP Plus unterstützen. Die ermöglicht die Nutzung eine Dualshock 3-Controllers für das Handheld-Spiel. Wer also nicht auf die gewohnte FPS-Steuerung mit zwei Analogsticks und Rumble-Motoren verzichten will, kann zum PS3-Controller greifen.

Resistance: Retribution ist bisher der einzige bestätigte Titel mit PSP Plus-Support - andere Spiele könnten allerdings folgen.

Wer seine PSP per PS3-Kabel verbindet und außerdem noch Resistance 2 besitzt, kann dort dann in der Handheld-Fassung den so genannten Infected-Mode freischalten. Dort wird die Story etwas abgeändert: Der Hauptheld Grayson wird von David LaSalle (Resistance 2) rekrutiert und mit einer mutierten Version des Chimera-Virus infiziert. Der Protagonist trägt dann eine andere Uniform, hat glühende Augen, kann eine neue Waffe (HE .44 Magnum) nutzen und muss nicht dauernd nach Health-Packs Ausschau halten, da sich seine Gesundheit automatisch regeneriert. Da Grayson nun außerdem unter Wasser atmen kann, ist es möglich, einige Geheimpassagen zu erreichen. Auch kann mit den Plasma-Granaten eine weitere Waffe aus R2 freischaltet werden.

Kommentare

ArcticAge schrieb am
wird bestimmt einfach nur geil!
dkwcman schrieb am
Warum bringen sie das Spiel dann überhaupt noch für ein Handheld raus? xD
Aber okay, alles ist besser als der dämliche Analognippel.
schrieb am

Facebook

Google+