Final Fantasy 4: The Complete Collection: Kommt nach Europa - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Final Fantasy 4 Complete: Kommt nach Europa

Wie Square Enix bekannt gibt, will man Final Fantasy IV: The Complete Collection dieses Frühjahr auch in Europa veröffentlichen.

Die PSP-exklusive Sammlung umfasst neben Final Fantasy IV auch die Fortsetzung The After Years sowie ein völlig neues Szenario, das die beiden miteinander verknüpft. Die 2D-Grafik wurde einer optischen Frischzellenkur unterzogen und für 16:9 optimiert, der Soundtrack neu zusammengestellt, während ein Galerie-Modus mit Illustrationen von Designer Yoshitaka Amano aufwartet.

Final Fantasy IV erzählt die Geschichte von Cecil, einem dunklen Ritter, dessen Streben nach Erlösung ihn inmitten eines Kampfes führt, der über das Schicksal der Welt entscheiden wird. Mehr als ein Jahrzehnt nach seinem Ende sieht sich sein Sohn Ceodore, der Held von The After Years, einer ähnlichen Herausforderung gegenüber.

Erste Bilder gibt es in der Galerie, weitere Infos sowie einen Trailer auf der offiziellen Website.


Quelle: Pressemitteilung Square Enix

Kommentare

Andrew Kay schrieb am
Weiß jemand, ob die In-Game Sprache synchronisiert wurde, oder ob weiterhin auf englisch gesetzt wird?
Solid Sn4ke schrieb am
E-G hat geschrieben:warum hypen eigentlich alle ständig den kefka wenns um ff6 geht?

Weil er dem ohnehin schon grandiosen Spiel, die richtige Würze verleiht.
Es gibt viele Antagonisten die "gut" sind z.B. Sephiroth, für mich persönlich auch Cifer aus FF8, Grahf (mein Avatar aus Xenogears *hust*), Luca Blight etc. Man könnte hier so einige aufzählen.
Ich würde mich den meisten Meinungen hier anschließen:
Bitte sowas noch mit FF5 und FF6. Und wenn man dann auch dabei wäre, könnte man ja beim sechsten Teil auch tiefer auf die Hintergrundgeschichte von Kefka eingehen.
Armoran schrieb am
E-G hat geschrieben:warum hypen eigentlich alle ständig den kefka wenns um ff6 geht?

Weil er eine der wenigen Figuren ist wo die Leute "verstehen" können, bzw die wenigsten kommen mit Characteren klar die ein wenig tiefgründiger sind, bei denen man selbst nachdenken muss wie sich ihre Taten mit ihrer Geschichte zusammenfinden und ob hinter diesen Characteren nicht viel tiefere moralische Fragen stehen als man anfangs angenommen hat und blablabla... Nein, Kefka ist einfach nur ein durchgeknallter Psychopath und äußerst unkompliziert, man bekommt nicht mit warum er so ist oder ob da noch mehr dahinter steckt... völlig uninteressant... und deshalb funktioniert er für die meisten weil er einfach "ist".
Das er im Spiel dann entsprechend auch over the top dargestellt wird und immer seine eigenen Szenen bekommt, hilft dem Ganzen natürlich auch noch ;)
E-G schrieb am
warum hypen eigentlich alle ständig den kefka wenns um ff6 geht?
so besonders fand ich den nicht. (das trifft aber aus meiner sicht auf alle ff bösewichte zu...)
das einzige warum ich ff6 gegenüber ALLEN anderen ff´s vorziehen würde, ist die nicht lineare herangehens- und spielweise.
die möglichkeit seine party zu splitten, und eine parallel ablaufende story zu erleben. die freie party wahl, und ein wenig entdeckbares zeug abseits vom pfad.
die charaktere und bösewichte bleiben doch in ff tradition relativ austauschbar...
Game&Watch schrieb am
Hätte lieber FF VI... IV hab ich jetz schon ne gefühlte Million Mal gespielt. Und VI hat eh den besten FF Bösewicht der Geschichte mit der besten Bossmusik.
schrieb am

Facebook

Google+