The Last Guardian: "Entwicklung ist sehr herausfordernd" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: Sony
Release:
07.12.2016
Test: The Last Guardian
91

“Ich verneige mich vor Fumito Ueda. Trico ist für mich die faszinierendste Gestalt der Videospielgeschichte. Auch wenn es technische Defizite gibt: The Last Guardian zaubert etwas bisher nicht Erlebtes auf den Bildschirm.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Last Guardian
Ab 62.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Last Guardian: "Entwicklung ist sehr herausfordernd"

The Last Guardian (Action) von Sony
The Last Guardian (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Eigentlich hätte The Last Guardian bereits Ende 2011 erscheinen sollen. Der Launch wurde allerdings verschoben, ohne dass Sony einen neuen Releasezeitraum benannte. Nachdem Fumito Ueda seine Festanstellung bei Team ICO verließ und der Producer zu einer anderen Firma wechselte, musste der Hersteller gar noch Gerüchte dementieren, dass das Projekt eingestampft worden sei.

Im Interview mit Wired äußert sich Shuhei Yoshida jetzt zu dem Spiel und stellt dabei klar: Ueda sei zwar nicht mehr fest angestellt im Studio, stehe aber jetzt als freier Mitarbeiter unter Vertrag und sei The Last Guardian nach wie vor verbunden. Der Designer verbringe wohl mehr Stunden im Büro als alle anderen Entwickler.

"The difference is that he used to be a regular employee. But now we have a contract to define his role. It’s a very special contribution and role that he plays and we agreed, let’s make it more official, more special. That’s the only difference."

Das Team mache Fortschritte, aber jene Fortschritte seien durchaus langsam. Manchmal müsse man dabei einen Schritt zurückgehen. Es gebe da eine Vision, die man umsetzen will - das sei aber "sehr, sehr schwierig." Auch müssten sich die Entwickler mit technischen Herausforderungen auseinandersetzen. Zu einem früheren Zeitpunkt hätte Team ICO deutlich mehr Fortschritte gemacht - was darin resultierte, dass Sony (voreilig) einen Releasezeitraum nannte. Derzeit mache man wieder Fortschritte, The Last Guardian sei auch spielbar - man habe aber noch nicht den Punkt erreicht, um über das Timing für den Verkaufsstart reden zu können.

Yoshida bestätigt außerdem, dass Team ICO von SCEA Santa Monica und Sonys Studios in Großbritannien unterstützt wird - dort seien schließlich die Programmierer tätig, die technisch am versiertesten sind.

Kommentare

DoubleR88 schrieb am
das spiel das schon ewig bei 4players die liste "hierauf freut sich die redaktion am meisten" anführt, aber von dem ich persönlich bisher am wenigsten gehört habe.
ich glaube nicht, dass des noch erscheint.
wird sicherlich noch son duke nukem gack, vllt um die PS4 attraktiver zu machen :P
nawarI schrieb am
In dem Zusammenhang, bitte mal hier reingucken und nette Comments hinterlassen.
Dashier ist die beste ICO-Fanseite die ich kenne. Der Kerl, der sie betreibt hat mehr als nur einen Preis verdient. Wer Englisch gut genug kann, sollt auf jeden Fall mal einen Blick riskieren.
http://youwerethere.com/
http://theforbiddenland.com/
fanboyauf3uhr schrieb am
nawarI hat geschrieben: Ok, ich gebs zu: ich bin ein Team-Ico-Fanboy sondergleichen und werde mir die SE mit einer Trico-Plüschpuppe kaufen - no matter what! Vielleicht sollte man skeptisch sein, aber würde Last Guardian nicht das beste Spiel werden, das es jemals gegeben hat, wäre dies mein persönlicher Weltuntergang. (damit dürfte auch sicher sein, dass das Spiel 2012 erscheint)
naja ich bin auch team ICO fanboy, das ist mein blog: http://www.torico.de :D
lilphil91 schrieb am
Kann ich nawarI nur zustimmen, ICO und SotC waren einfach einzigartig in ihrer Atmo, egal ob das Spiel technisch der Bringer war. ICO konnte mich zwar trotzdem nicht ganz zum durchspielen motivieren, aber da war ich ja auch noch was jünger ^^
Als The last Guardian angekündigt wurde, dachte ich mir "man, dafür würde ich mir sogar ne PS3 kaufen!" - hat sich eigentlich auch nichts dran geändert, sofern ich sie mir dann auf die Schnelle leisten kann.
Das Spiel wird wahrscheinlich wie die Vorgänger aus dem Nichts auftauchen und Kinnladen abbrechen lassen (zumindest war es für mich - besonders bei SotC - so) :) Muss ich nur noch gucken, wer mir dann seine PS3 mit dem Spiel leiht, sonst bin ich Geld los...
Und das Team sollte sich ein bisschen beeilen, sonst müssen sie das Spiel demnächst auf den Nachfolger der PS3 transportieren :D
nawarI schrieb am
fanboyauf3uhr hat geschrieben:ich denke es wird sowas wie ICO nur eben mit dem federvieh statt dem mädchen, also im prinzip "flucht aus dem kerker", dabei muss man rätsel lösen um wege zu finden und türen zu öffnen, mehr nicht. allerdings wird das ganze m.e. ziemlich gut umgesetzt werden, es geht halt wieder um die beziehung zu dem anderen wesen, in ICO musste man immer das mädchen an die hand nehmen und in SOTC musste man an den kolossen hochklettern.
Wenn du es so schreibst, klingt das so wie: "in CoD und Uncharted muss man halt Leute abkrallen." und "bei Gran Tourismo muss man Gas geben." Im Prinzip schon, aber das Drum-Herum macht den Unterschied. Ico und Shadow haben zwei der tiefgründigsten und verschachteltsten Geschichten der Videospielgeschichte erzählt, und das ohne viele Worte zu benutzen. Ich würde Geld darauf wetten, dass Last Guardian daran anknüpfen wird.
Alking hat geschrieben:[...] Ich weiß einfach noch nicht was dieses Spiel sein soll. Das bisher gezeigte ist einfach viel zu wenig um sich darauf freuen zu können. Wird man eine epische Geschichte erleben oder nur aus diesem "Loch" hochklettern? Worum geht es eigentlich?
Solange man so essentielle Fragen nicht beantworten kann bleibe ich skeptisch. Zumal die Grafik mittlerweile auch angestaubt wirkt.
Grafisch war Shadow of the Colossus auch nicht direkt auf der Höhe, aber der Atmosphäre hat dies nicht geschadet.
Und -verdammt!- wir reden hier vom Nachfolger zu Ico und Shadow of the Colossus! Die Frage ist dabei nicht OB sondern WIE episch die Geschichte sein wird. Worum es geht? Es geht darum mit einer Art Greif aus einer alten, teils verfallenen Festung zu entkommen. Aber das ist nur die Rahmenhandlung. Im Laufe des Spiels werden wir Andeutungen bekommen, woher er Greif stammt (er zeigt Ansätze von Hörnern, was auf die Macht der Dormin hindeuten könnte), wieso die Wachen versuchen...
schrieb am

Facebook

Google+