Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots: Letzter Teil für Kojima - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Kojima Productions
Publisher: Konami
Release:
05.03.2009
Test: Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots
90

“Episch. Emotional. Erstklassig. Besser hätte man das Finale nicht inszenieren können.”

Leserwertung: 91% [79]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Kojima: Nach Metal Gear Solid 4 ist Schluss

Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots (Action) von Konami
Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots (Action) von Konami - Bildquelle: Konami

Wie PS3.IGN berichtet, wird Star-Designer Hideo Kojima mit Metal Gear Solid 4 : Guns of the Patriots sein definitiv letztes Spiel der populären Reihe abliefern und sich danach neuen Herausforderungen widmen will:

"Als Spieledesigner möchte ich etwas Neues machen," räumt Kojima ein.

Daneben wird auch Art Designer Yoji Shinkawa an keinem weiteren Metal Gear-Titel mitwirken, was natürlich die Frage aufwirft, wie es mit der Serie weiter geht:

Gerüchte handeln bereits Kojimas Assistenten Shuyo Murata als Nachfolger für künftige Fortsetzungen rund um das Metal Gear-Universum, da er bereits bei Metal Gear Solid 3: Snake Eater für einen großen Teil verantwortlich war. 


Kommentare

johndoe-freename-87367 schrieb am
Erstmal denke ich auch, daß sich am Gameplay nicht zu viel ändern sollte; frei schwenkbare Kamera in 3rd Person, dazu vllt. noch die Moves etwas ausbauen und ein Finetuning bei den Nahkampfatacken und der KI vornehmen und das sollte es gewesen sein - denn man darf das Rad nicht immer wieder neu erfinden.
Zum Einen verschlimmbessert man zu schnell etwas, zum Anderen wollen die Fans ja auch nicht ein vollkommen neues Gameplay erlernen, was ihnen dann vielleicht sogar weniger gefällt,als das alte. Das wäre so, als würde man auf einmal keine Filmsequenzen mehr zum Handlungsaufbau benutzen, sondern Comicstrips wie bei Max Payne einfügen.
Im übrigen: Was ich nicht verstehe ist, daß sich viele über den begrenzten Dschungel muckieren. Erstens will ich ja auch mein Ziel erreichen, ohne stundenlang suchen zu müssen, zweitens war das doch bei MGS2 und 1 nicht anders.
However - ich denke es wird schon ;) Was mich aber am meisten stört ist die Tatsache, daß man ein Spiel programmiert und bewirbt, obwohl die Konsole dafür nichtmal da ist - und das man dieses Game eben auch nur auf der neuen Daddelmaschine spielen kann. Das ist wirklich mehr als krass. Eigentlich sollte SONY zur PS3 MGS4 umsonst mit dazuliefern, bzw. müßte es sogar andersrum sein. Wer so dreist ist ein NextGenerationGame auf den Markt zu schmeißen, wofür noch niemand die Hardware hat, ist eigentlich verpflichtet einem beim Kauf die Möglichkeit des freien Zockens zu geben ...
johndoe-freename-77888 schrieb am
Schade letzter teil...
Hoffentlich kommt der auf die xbox!
Ansonsten ...
\"SNAKE? SNAKE? C\'MON SNAKE! SNAKE? SNAAAAAAAKE!!!!!\"
Behelith schrieb am
@Alpha Excalibur
Zur Geradlinigkeit im Dschungel hat Kojima-sama sich schon geäusert. Er sagte das es unglaublich schwer mit der PS2 zu realisieren sei, einen wirklich lebendigen Dschungel zu schaffen(Aber genau das sei die Herausforderung). Und das man einen wirklichen Natürlich wirkenden Dschungel noch viel schwerer erschaffen kann da der Spieler ja auch dort hingehen soll wohin man ihn haben will. Er meinte indem er natürliche Grenzen wie Felsen, Berge usw. einbaut könnte er eben jenes ermöglichen.
hajdukimotski hat geschrieben:Ja Gottseidank wird es sich anders Spielen,mit einer 3rd Person kamera.Die kommt sicher mit MG4 mit.Denke das die PS2 dazu nicht in der Lage war,sonst hätten wir entwäder Ruckler, oder schlechtere Optik bekommen,und daher diese draufsicht,um Power für die Optik zu schonen..
Falsch, die frei drehbare 3rd-Person-Kamera ist schon in MGS3:Subsistence eingebaut. Ich hoffe das Spiel lässt sich ruckelfrei spielen.
hajdukimotski schrieb am
Ja Gottseidank wird es sich anders Spielen,mit einer 3rd Person kamera.Die kommt sicher mit MG4 mit.Denke das die PS2 dazu nicht in der Lage war,sonst hätten wir entwäder Ruckler, oder schlechtere Optik bekommen,und daher diese draufsicht,um Power für die Optik zu schonen..
Alpha eXcalibur schrieb am
Gut da muss ich dir teils recht geben. Wäre MGS3 so wie Splinter Cell hätte es mir auch nicht gefallen, wobei paar Features kann man ruhig übernehmen, aber nicht zuviel. Das einzige was mich an MGS3 wirklich gestört hat war der teilweise zu geradlinig angelegt dschungel und die fehlende weitsicht also kamera von oben. macht einfach keinen sinn 10m vor nem gegner zu stehen und entdeckt zu werden obwohl man ihn selber gar nicht sehen kann. aber drehbare kamera kommt ja mit subsistence, also habe ich hoffnung das es die auch in MGS4 schaffen wird.
schrieb am

Facebook

Google+