Killzone 2: USK gibt grünes Licht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: Guerrilla Games
Publisher: Sony
Release:
30.09.2009
Test: Killzone 2
88
Jetzt kaufen ab 4,76€ bei

Leserwertung: 83% [57]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Killzone 2
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Killzone 2: USK gibt grünes Licht

Etwas nervös konnte man schon werden: Die angepeilte Veröffentlichung von Killzone 2 am 25. Februar rückte immer näher, doch von einer USK-Freigabe fehlte noch jede Spur. Aber jetzt können die Fans in Deutschland aufatmen, denn wie Sony bekannt gibt, hat der PS3-exklusive Shooter nach der Prüfung die rote 18er-Plakette erhalten und erscheint auch hierzulande in einer ungeschnittenen Fassung.

Quelle: Pressemitteilung Sony
Killzone 2
ab 4,76€ bei

Kommentare

Das_Noobi schrieb am
Der 13te Krieger hat geschrieben:Bei der USK sind einfach Schwuchtel am Werk. So Klugscheisser mit Krawatten:)
Das stimmt nicht da sieht man mal wie wenig Ahnung du hast. Gab mal ne Doku über Spiele und USK. Die USK sind ständig wechselnde Gruppen, wo sowohl junge als auch ältere Männer und Frauen mitwirken. Diese Gruppen werden ständig neu gebildet umso möglichst neutrale Meinungen zu bilden. Und damit ständig neu diskutiert wird. Vielleicht auch ein Grund warum die Freigaben für Spiele so schwanken.
Der 13te Krieger schrieb am
Bei der USK sind einfach Schwuchtel am Werk. So Klugscheisser mit Krawatten:)
BenB92 schrieb am
Sylvain76 hat geschrieben:In Dead Space wird, ähnlich wie bei Resident Evil 4, auf degenerierte Menschen geschossen, welche einen Parasiten gewirten. In dem Fall halt einen außerirdischen Parasiten. Also auf Menschen wird schon geschossen, aber scheinbar hat man die Story soweit nicht erörtert, oder optisch ist man da schon zu weit weg. Auch wenn man sich schon fragen kann, ab wann ein Mensch wie ein Mensch aussieht und wo es aufhört.
also ganz ehrlich... die gegner bei dead space sehen ja wohl kaum noch wie menschen aus... ohne vorwssen, hätt ich die für ausserirdische gehalten
Pani.x schrieb am
Das_Noobi hat geschrieben:
CokeMade hat geschrieben:(Bei Dead Space kämpft man gegen Monster, die mal Menschen waren [glaub so war das] und die kann man auch bis ins kleinste zerschießen).
Ganz einfach da ist es ein elementarer Bestandteil des Gameplays. Ohne die zerstückelung können die "Aliens" nicht effektiv getötet werden. EA hätte und könnte das nicht ändern somit wäre es hier nicht erschienen hätte die USK gemeckert. Denke daher war es kein Problem. Zu mal die Viecher mit Menschen so ziemlich nichts mehr gemein haben. Bei Fallout 3 ist die Gewalt absolut nicht notwendig nimmt kein Einfluss auf das Gameplay, sondern dient eher der Athmosphäre wenn man in einer brutalen apokalyptischen Welt ums überleben kämpfen muss.
Die USK schert sich doch nicht darum ob das Spiel nicht erscheinen wird, weil sonst technisch nicht ginge. Die sind doch dazu da die Jugend zu schützen, taktische Zerstückelung hin oder her. Es gibt genug indizierte Spiele, die beweisen, dass die USK auch gern mal indiziert.
Aber ich erkenne einfach keine ganz klaren Richtlinien und genaue Kriterien. Die gängigen Aussagen dazu kenne ich natürlich aber trotzdem ist es immer wieder unverständlich wie die USK bewertet.
Skippofiler22 schrieb am
Ja, jetzt habe ich es verstanden, wie die USK mit Gewalt umgeht. Ist die Gewalt dazu da, dass man sie in "höchster Not" einsetzen darf, darf das Spiel frei und ab 18 Jahren verkauft werden. Dient die Gewalt vor allem dem Unterhaltungswert, nur unter dem Ladentisch. (Original-Version von Fallout 3)
schrieb am

Facebook

Google+