The Last Guardian: Technische Probleme machten die Veröffentlichung auf der PlayStation 3 unmöglich - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: Sony
Release:
07.12.2016
Test: The Last Guardian
91

“Ich verneige mich vor Fumito Ueda. Trico ist für mich die faszinierendste Gestalt der Videospielgeschichte. Auch wenn es technische Defizite gibt: The Last Guardian zaubert etwas bisher nicht Erlebtes auf den Bildschirm.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Last Guardian
Ab 62.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Last Guardian - Technische Probleme machten die Veröffentlichung auf der PlayStation 3 unmöglich

The Last Guardian (Action) von Sony
The Last Guardian (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Nach der jüngsten Präsentation von The Last Guardian für PlayStation 4 äußerte sich Sony erstmals zu den Gründen, warum das Spiel einerseits in der Versenkung verschwand und andererseits nicht auf der PlayStation 3 veröffentlicht werden konnte. Shuhei Yoshida (Präsident von Sony Worldwide Studios) erklärte gegenüber Kotaku, dass das Spiel passend zur Ankündigung im Jahr 2009 schon gute Fortschritte gemacht hätte, aber der Entwicklungsprozess bis 2011 zunehmend ins Stocken geriet. Es gab wohl viele technische Probleme und das Spiel lief jedenfalls nicht flüssig. Der auf der TGS gezeigte Trailer wurde laut ihm entsprechend "aufgehübscht", denn auf der Konsole lief das Spiel stetig mit niedriger Bildwiederholrate und das, obwohl noch einige Features fehlten. Daher mussten die Entwickler Kompromisse eingehen und etwaige Spielelemente streichen oder die Anzahl der aktiven Charaktere reduzieren, während die Techniker von Sony den Programmcode zeitaufwändig auf die SPU (Prozessoren der PS3) anpassen mussten, um die Performance zu verbessern.

Zu diesem Zeitpunkt tauchte die erste Entwickler-Version der PlayStation 4 auf und daher entschied Sony im Jahr 2012, dass das Spiel nicht mehr für PlayStation 3 erscheinen soll, sondern für PlayStation 4 umgesetzt wird, um das angestrebte visuelle Ideal zu erreichen. The Last Guardian sei laut Yoshida mittlerweile komplett spielbar und soll im nächsten Jahr erscheinen.

Letztes aktuelles Video: E3-Trailer 2015


Quelle: Kotaku

Kommentare

Alter Sack schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben:
Alter Sack hat geschrieben: Multithreading ist doch nicht das Problem..
Natürlich ist es das. Ein Kern hat kaum Leistung, also musst du deine Aufgaben auf mehrere Kerne/Threads verteilen. Und du kannst eben nicht alles parallelisieren, weil Aufgaben von einander abhängig sind.
Auf dem Papier mag der Cell eine gute Idee gewesen zu sein. Die Aussagen der Entwickler zeigen aber doch klar das es in der Praxis dies nicht war. Und der Aufwand und damit Zeit ist nun einmal ein Faktor der relevant ist.
Entschuldige wenn ich dir nochmal widerspreche. Ich drücke es mal anders aus "Multithreading ist nicht das Problem sondern es löst das Problem". Multithreading ist die momentan effektivste Variante um überhaupt noch mehr Leistung zu kriegen. Du kannst heutzutage keinen Singlecore-Prozessor mehr bauen der ausreichend Leistung hat (Gut man kann auch Multithreading auf einem Core machen was für mich aber relativ sinnfrei ist in vielen Fällen). Wir befinden uns schon auf Molekularer Ebene beim Prozessordesign. Das Design eines Singlecores der die identische Leistung eines Quadcores haben sollte wäre total überladen.
Um es mal bildlich auszudrücken. Aus einem 4 Zylinder 2 Litermotor holst du mehr Leistung raus als aus einem 1 Zylinder 2 Liter.
Die Anzahl der Kerne sind nicht das Problem sondern deren Programmirebarkeit beim Cell.
Ich denke aber nach wie vor das nicht der Cell das Problem war sondern eher RAM und GPU.
ronny_83 schrieb am
Aus der Nutzer-Perspektive gesprochen kann man die PS3 wirklich nur als Fehlentwicklung bezeichnen. Die Technik war sicher toll für das, was sie leisten sollte. Aber um da hinzukommen, wo man hinkommen wollte, waren anscheinend abnormal komplizierte Wege nötig. Und sowas will kein Entwickler.
Sicher sind viele tolle Spiele auf der PS3 erschienen, auch technisch beeindruckende. Aber gemessen an den Klagen der Entwickler über die aufwendigen Arbeitsprozesse war das Ding sicher ein Schrecken.
Ich finde es trotzdem immer toll, dass Konsolen eigene Hardware haben, die sich vom PC abhebt und zusammen mit deren Arbeitsumgebungen imposante Ergebnisse erzielen. Aber man sollte trotzdem nix verkomplizieren. Denn im Endergebnis ist es wichtig, wie schnell Entwickler an ihr Ziel kommen.
Ifosil schrieb am
Das die Ps3 eigentlich ein Fehlkonzept seitens Sony war, weis jeder Technik-interessierte. Der Cell-Prozessor war teuer und zu komplex für die meisten Entwickler. Zudem war die RAM-Aufteilung der Ps3 im Gegensatz zur 360 schlecht gelöst. Es war oft so, dass die Spiele auf der 360 einen ticken besser aussahen, jetzt mal ausgenommen der Exklusivtitel von Sony. Ich glaube den Entwicklern, wenn sie sagen, die Ps3 hatte zu wenig power.
Hiri schrieb am
leifman hat geschrieben:
Bolek hat geschrieben:Weil damit offiziell klar wäre, dass der ach so tolle CELL Chip Dreck ist.
soso, der cell ist dreck, ist klar. nur so als info, der cell war damals mit seinen 7 spe's anderen multithread prozessoren meilenweit vorraus.
Der steckt selbst heute noch den ein oder andere core i7 von Intel in die Tasche bei der Video-Dekodierung.
MrIL schrieb am
Ich versteh gar nicht was die Leute hier an der Grafik zu meckern haben, sieht doch nice aus. Es müssen doch nicht ständig alle Spiele die neuesten Engines benutzen und die Hardware komplett ausschöpfen, siehe Batman Dark Knight, Unreal3 Engine und sieht trotzdem super aus.
Ich persönlich finde das nach einem Jahr der neuen Konsolen-Generation es keine neuen Spiele für die alte geben sollte. Da sind immerhin 8 Jahre dazwischen, da wirste doch 400 Lappen bei Seite legen können. Die Abwärtskompatibilität finde ich viel wichtiger, wie geil wäre es denn wenn man auf der neuen Xbox 4, Xbox1,2,3 Spiele spielen könnte.
schrieb am

Facebook

Google+