PlayStation 4: Gerücht: Sony stellt sein VR-Headset auf der GDC vor - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
29.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlayStation 4: Gerücht: Sony stellt sein VR-Headset auf der GDC vor

PlayStation 4 (Hardware) von Sony
PlayStation 4 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Wie Techradar von einem Insider erfahren haben will, wird Sony auf der Game Developers Conference 2014 angeblich eine VR-Brille für die PlayStation 4 vorstellen. Jene Quelle sei beeindruckt gewesen von der Qualität und der Auflösung des Displays und gehe davon aus, dass auch andere Leute das so sehen werden.

Sony habe sich die Zeit nehmen und schon ein einigermaßen fertiges Produkt vorstellen wollen - anders als Rift von OculusVR, welches schon im Prototypen-Stadium gezeigt und in einer frühen Fassung als DevKit verfügbar gemacht wurde.

Eine wirkliche Überraschung wäre jene Vorstellung nicht, war das Headset doch schon im vergangenen Jahr durch die Gerüchteküche gegeistert. Von einer eigenen Quelle hatten wir erfahren, dass der Hersteller schon auf der gamescom einen Prototypen hinter verschlossenen Türen gezeigt hatte.

Den damaligen Infos zufolge wird das Headset die Eye-Kamera voraussetzen, da diese die Position der VR-Brille anhand von Markern bestimmt. Was ansonsten darüber hinaus für Sensoren in dem Gerät verbaut sein könnten, ist nicht bekannt.

Erste offizielle Details gibt es dann vielleicht Mitte März: Dann nämlich findet die GDC 2014 statt.

Letztes aktuelles Video: Together TV-Spot


Kommentare

Alter Sack schrieb am
Freakstyles hat geschrieben:Der Mars Rover hat in Wirklichkeit auch nen PS3 Prozessort und das Hubble Teleskop ist auch von Sony, Sony is einfach der Wahnsinn, die revolutionieren die Welt :roll:
Ernsthaft, die PS3 ist im medizinischen Bereich noch nie im einsatz gewesen und in der Universität hat man 1600 PS3 Prozessoren zu einem Supercomputer zusammengebastelt, hat nur noch wenig mit PS3 zu tun. Da hatte nur mal einer ne Idee wofür man die Architektur nutzen kann, zum Spiele programmieren wars ja nicht geeignet ^^
Stimmt nicht, man hat die schon oft verwendet was aber nicht an der Architektur liegt sondern am Prozessor. Der Cell ist ein Riscprozessor der sich unheimlich gut für mathematische Prozesse eignet. Den bekommt man zwar auch so aber lange nicht so günstig wie in der Kombination mit der PS3. Außerdem kann man dann mit der alten Firmware dort noch ein Linux aufspielen so das dies für manche Berechnungen eine Superkiste ist vom Preis/Leistungsverhältnis her.
Die PS3-Community konnte ja damals bei dieser Forschung der Stanford University mitmachen wo es um die Faltung der Proteine ging. Dort wurde auf der PS3 die Faltung berechnet und dann an die Universität das Ergebnis übertragen. Ich hab da damals auch mitgemacht und da konnte man mal sehen was der Cell so drauf hatte. Meine PS3 war ungefähr 5mal so schnell wie der Laptop den ich mir damals gekauft hab und der war ziemlich aktuell zu der Zeit mit einem Intel Core i3 und irgend so ner ATI-Mobility Radeon. Auch unsere i5 oder i7 Arbeitsplatzrechner können da nicht mithalten ... Nachteil am Cell ... er lässt sich echt Scheiße programmieren und ist nicht wirklich vielseitig einsetzbar im Gegensatz zu den WollMilchEierMöhren von Intel und AMD. Schade ich hätte gerne eine weiter Generation der Cellprozessoren in der PS4 gesehen...
Freakstyles schrieb am
Der Mars Rover hat in Wirklichkeit auch nen PS3 Prozessort und das Hubble Teleskop ist auch von Sony, Sony is einfach der Wahnsinn, die revolutionieren die Welt :roll:
Ernsthaft, die PS3 ist im medizinischen Bereich noch nie im einsatz gewesen und in der Universität hat man 1600 PS3 Prozessoren zu einem Supercomputer zusammengebastelt, hat nur noch wenig mit PS3 zu tun. Da hatte nur mal einer ne Idee wofür man die Architektur nutzen kann, zum Spiele programmieren wars ja nicht geeignet ^^
otothegoglu schrieb am
popcorn hat geschrieben:Nein werden sie eher nicht, denn im Gegensatz zu allem was Sony oder Andere abgeliefert haben ist die OR für viele Einsatzgebiete ausgelegt.
OculusVR hat schon bestätigt das sie mit Universitäten, medizinischen Einrichtungen, dem Militär und sogar mit der NASA erfolgreiche Gespräche geführt haben.
Na wenn man schon so argumentiert sollte man nicht vergessen, dass die CPU-Architektur der PS3 von Universitäten und medizinische Einrichtungen aufgrund dessen Schnelligkeit genutzt werden.
Alter Sack schrieb am
popcorn hat geschrieben: Des weiteren arbeitet Oculus VR daran die OR für mobile Geräte also Handys und Tablets zu optimieren, das Potenzial in dem Bereich ist absolut gigantisch.
Ja da freu ich mich drauf. Kotzende Leute in der U-Bahn mit nem Karton vor dem Gesicht. :mrgreen:
OriginalSchlagen schrieb am
leifman hat geschrieben:
Alter Sack hat geschrieben:Sony hat schon an VR gearbeitet und entwickelt da sprangen die Mädels und Jungs von OR noch mit ihren Vätern über die Zäune. Die VR-Headsets (nicht 3D-Brillen) für 3D-Filme gibts schon seid Jahren. Soll man das alles in die Tonne kloppen nur weils auch jetzt jemand anderes es auch macht und gerade mal wieder nen Hype für VR auslöst.
das mag ja alles sein, nur werde ich mir, wiegesagt nicht 2 von den dingern holen, also entweder sony's lösung oder das oculus rift, und da ich am pc einfach mehr möglichkeiten so wie die (dank aufrüstbarkeit) größere hardwarepower für spätere spiele sehe, greife ich wenn dann halt zum oculus rift.
es sei denn, sony bietet unterstützung für den pc an und ist in sachen latenz, leistung und qualität dem OR mindestens ebenbürtig.
greetingz
why not both?
wenn ich schon beide systeme im haus habe werd ich mich von solchen lapalien nicht abhalten lassen. mir kommts auf die qualtäten an die das sony vr mitbringt. taugt es was werde ich sie mir sicher zulegen. taugt sie nichts... dann halt nicht.
schrieb am

Facebook

Google+