PlayStation 4: Sony erwägt Uncharted-Remakes - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
29.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlayStation 4: Sony erwägt Uncharted-Remakes

PlayStation 4 (Hardware) von Sony
PlayStation 4 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Basierend auf der Annahme, dass etwa die Hälfte aller PS4-Besitzer die Vorgänger-Konsole niemals besessen haben, zieht man bei Sony weitere HD-Remakes im Stil von The Last Of Us Remastered in Betracht.

"Fast 50 Prozent aller PS4-Käufer haben keine PS3 besessen - und das sind viele Leute, die exklusive PS3-Titel wie The Last of Us verpasst haben. Das ist ein großartiger Weg, um diese Leute wieder zurück auf der PlayStation zu begrüßen und ihnen zu zeigen, was sie verpasst haben
", so Shuhei Yoshida, Präsident der Sony Worldwide Studios gegenüber Eurogamer.net.

Als einen aussichtsreichen Kandidaten bezeichnet Yoshida etwa die Uncharted-Reihe - vermutlich aus deshalb, weil bereits eine Fortsetzung für die neue Konsole angekündigt ist und man PS4-Besitzern vielleicht auch abseits des geplanten Streaming-Service PlayStation Now die Vorgeschichte näher bringen will. Doch so interessant die Neuauflagen für manche Spieler auch sein mögen, mahnt der Präsident der Worldwide Studios gleichzeitig auch an, es mit der Entwicklung von Remakes nicht zu übertreiben.

"Es gibt von einigen Konsumenten Anfragen nach Spielen, die später in der Generation veröffentlicht wurden. Wie Uncharted, das die Leute vielleicht verpasst haben"
, so Yoshida. "Das wäre ein guter Kandidat. Aber auf der anderen Seite wollen wir den Markt nicht mit neu aufgelegten Spielen überschwemmen."

Letztes aktuelles Video: Kommende Exklusivtitel im Ueberblick


Kommentare

CryTharsis schrieb am
Xris hat geschrieben:Sony hatte vor der PS3 praktisch keine eigenen IP's. Nennenswert sind da nur GT und Wipeout. Sonst waren sie vorher in vielen Fällen Publisher, ohne Rechte an der IP.

Na ja...
God of War
Killzone
Jak (& Daxter)
Sly Raccoon
Ratchet & Clank
die Ico Spiele
Ape Escape
sind spontan die, die mir einfallen. So schlimm dürfte es also nicht sein.... :wink:
Xris hat geschrieben:Ich finde das wir eine Konsole zu viel haben. Da sich One und PS4 nur durch eine Handvoll Spiele voneinander unterscheiden. Interessant ist das sie nebenbeinander überhaupt existieren können.

Ich finde es zwar langweilig, dass das Softwareangebot sich nicht besonders unterscheidet, aber der Grund dafür, dass beide Konsolenreihen noch nebeneinander existieren ist einfach, dass die exklusiven IPs so verdammt stark sind. Wenn dann mal alle paar Jahre ein Halo, Gears, Uncharted oder TLOU erscheint, dann reicht das schon für die Daseinsberechtigung der jeweiligen Plattform.
Xris schrieb am
Sony hatte vor der PS3 praktisch keine eigenen IP's. Nennenswert sind da nur GT und Wipeout. Sonst waren sie vorher in vielen Fällen Publisher, ohne Rechte an der IP. Das was die PS1 und später die PS2 so groß gemacht hat - dafür zeichneten in erster Linie 3rd Partys verantwortlich. De PS1 hat damals das SNES abgelöst. Nintendo haben sich mit vielen Fehlern selbst vom Platz verwiesen. Und Sony wäre das mit der PS3 (übrigens ähnlich wie Nintedo, wegen der Hardware) auch beinahe passiert. Ihnen ist es aber noch gelungen die Notbremse zu ziehen.
Ich finde das wir eine Konsole zu viel haben. Da sich One und PS4 nur durch eine Handvoll Spiele voneinander unterscheiden. Interessant ist das sie nebenbeinander überhaupt existieren können.
Billie? schrieb am
Entwertet imo die Originale.
Leon-x schrieb am
Wie man es macht ist eh nicht richtig. Einerseits wird Sony Untreue ihrer Charaktere vorgeworfen und andererseits schreit man nach dem 4 Teil die Parole von neuen IPs und dass sich die Hersteller nichts einfallen lassen.
Ist es wirklich besser wenn eine Firma ständig die selben Mainchars hinter sich her schleift?
Bei Big N scheint es neben Mario jetzt stärker Link zu treffen. Der darf dann bis Zelda U erstmal im Dynastie Warrior Klon ran und bekommt mit Spirit Tracks und Co genug 3DS Ableger.
Wenigstens versucht man unterschiedliche Gameplayelemente.
Trotzdem wird immer auf altbekannte Dinge gesetzt.
Nur hat Sony ihren Sackboy ja auch schon in ein Kart gesetzt und in einer Kampfarena antreten lassen. MS seine Spartans in ein Strategie-Game auflaufen lassen.
Solange sie genug absetzen von den Games scheinen sie es richtig zu machen. Da wird man in ein paar Jahren sehen welche Firmen mehr Konsolen und Games an den Mann bringen. Vermutlich wird nicht Big N auf dem obersten Podest stehen. Aber da wirft man den Kunden lieber vor sich für das falsche zu entscheiden weil andere Firmen ja keinen Spielspaß bieten können. ;)
CryTharsis schrieb am
Na das nenne ich mal konsequent aneinander vorbeireden. :lol:
schrieb am

Facebook

Google+