Diablo 3: Reaper of Souls: Konsolenfassung bestätigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Release:
19.08.2014
25.03.2014
19.08.2014
19.08.2014
19.08.2014
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

“Die Ultimate Evil Edition vereint die besten Elemente der Konsolen-Fassung sowie des PC-Add-Ons plus einiger frischer Elemente. Einziger Wermutstropfen: Es gibt diese Fassung nicht als Download-Ergänzung.”

Test: Diablo 3: Reaper of Souls
84

“Auch wenn die oberflächliche Charakter-Entwicklung oder das Kampfsystem nicht angefasst wurden, ist Reaper of Souls ein von Anfang bis Ende rundes Add-On. Vor allem der Abenteuer-Modus weiß langfristig zu motivieren.”

Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

“Die Ultimate Evil Edition vereint die besten Elemente der Konsolen-Fassung sowie des PC-Add-Ons plus einiger frischer Elemente. Einziger Wermutstropfen: Es gibt diese Fassung nicht als Download-Ergänzung.”

Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

“Die Ultimate Evil Edition vereint die besten Elemente der Konsolen-Fassung sowie des PC-Add-Ons und fügt sogar noch ein paar interessante Elemente hinzu.”

Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

“Die Ultimate Evil Edition vereint die besten Elemente der Konsolen-Fassung sowie des PC-Add-Ons und fügt sogar noch ein paar interessante Elemente hinzu.”

Leserwertung: 66% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Diablo 3: Reaper of Souls: Konsolenfassung bestätigt

Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Seit einigen Wochen bereits macht Diablo 3 PS3 und Xbox 360 unsicher. Das Action-RPG war im Februar bereits für die PlayStation 4 angekündigt worden. Und obwohl jene Version mangels Konsole noch gar nicht erhältlich ist, verkündet Blizzard jetzt auf dem PlayStation-Blog, dass Diablo 3: Reaper of Souls ebenfalls auf der PS4 erscheinen wird.

Die Portierung des zuvor nur für den PC angekündigten Add-ons soll erstmals auf der BlizzCon Anfang November spielbar sein. Dort will man zeigen, wie man sich den Dualshock 4 und dessen Touchpad sowie allerlei neue "Social-Features" zu Nutze machen will.

Eine Xbox-One-Version wurde erwartungsgemäß auf dem Sony-Blog nicht bestätigt. Die Xbox-360-Fassung von Diablo 3 war bis zur Verkündung des Releasetermins aber auch mit keinem Wort erwähnt worden - wohl sicherlich dank einer entsprechenden Marketingkooperation mit Sony.

Letztes aktuelles Video: Erste Spielszenen


Kommentare

greenelve schrieb am
Du hast eine Definition von Billigproduktion. :mrgreen:
ps:
Abgesehen von matschigen Texturen (wobei in dem Bild ist es noch ganz ansehnlich) auf dem Boden, detaillverliebt ist es doch...
http://www.giga.de/wp-content/gallery/d ... shot_8.jpg
Leider nicht das ganze Spiel über...je weiter man in den Akten kommt, desto stärker wirkt es als hätten sie es rausbringen wollen.
Schlechter als TL2 sieht aus auch nicht wirklich aus...TL2 kaschiert mehr, zum Beispiel die Bodentextur: http://www.pcgames.de/screenshots/667x3 ... _2_086.jpg
Aber ja, du magst D3 nicht und deswegen all das. :mrgreen:
SethSteiner schrieb am
Wenn ein Indiespiel besser aussieht wie das eines Milliarden Dollar Unternehmens, spricht es nicht gerade für selbiges, ob sie trotzdem viel investiert haben ändert ja nichts daran, dass es billig wirkt. Die fps nicht gebacken zu bekommen, obwohl sich das Spiel auf Tiitan Quest Niveau befindet spricht ja auch nicht gerade für das bisherige know how. Klar kann man die Konsole als Lead nehmen, viel Sinn macht das aber nicht, wenn man am Ende sowieso am PC arbeitet, die Konsolen sich den PCs angleichen und man im Normalfall sowieso erst Mal was besseres produziert. Alles was man nicht benötigt zu streichen ist doch unkomplizierter als es hinzuzufügen, immerhin bietet man die Optionen ohnehin auch auf dem PC (oder sollte zumindest, wenn ältere Rechner es abspielen sollen). Wenn man natürlich gar nicht vor hat, das Spiel entsprechend besser auf den PC zu bringen, kann man natürlich auch die Konsole als Lead verwenden. Typisch Billigproduktion halt.
greenelve schrieb am
Deswegen gibt es auf Konsolenfassung keine erhöhte Monsterrate und die fps gehen teilweise runter. >.>
Aber er meinte damit auch eher die allgemeine Situation der letzten Jahre, Konsole als Leadplattform zu nehmen und "preiswerter" auf PC zu portieren, ist hochskalieren einfacher als runterskalieren (weniger Speicher kann zu Problemen führen, wenn die Objekte zuviel dafür sind usw).
ps: Und ja, Blizzardspiele sind Billigproduktionen. :cheer:
SethSteiner schrieb am
Diablo 4 kommt in etlichen Jahren erst und ich sehe keinen Grund, warum man was von Konsole auf PC portieren soll, die ganzen Leute sind auf dem PC geübt, es ist doch viel einfacher diese Version zu erst zu entwickeln und Notfalls für Konsolen runterzuskalieren, wobei es bei Blizzards Billigproduktionen wohl kaum notwendig ist.
-=Ramirez=- schrieb am
Bambi0815 hat geschrieben:Noch sind es Portierungen von PC zu Konsole. Ab Diablo 4 wird es Portierung von Konsole zu PC sein, wenn es dann überhaupt noch am PC erscheinen wird XD

Ein Multiplattform Spiel von Blizzard wird wohl IMMER zuerst auf dem PC erscheinen
schrieb am

Facebook

Google+