Dead Cells: Verkauft sich auf Switch deutlich besser als auf PS4 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Motion Twin
Publisher: Motion Twin
Release:
07.08.2018
07.08.2018
07.08.2018
07.08.2018
07.08.2018
07.08.2018
07.08.2018
07.08.2018
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Dead Cells
83
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Dead Cells
81
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Dead Cells
83

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Dead Cells
Ab 22.49€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dead Cells: Verkauft sich auf Switch deutlich besser als auf PS4

Dead Cells (Action) von Motion Twin
Dead Cells (Action) von Motion Twin - Bildquelle: Motion Twin
Mit einem Verhältnis von 1:4 sind die Verkaufszahlen von Dead Cells im Vergleich zur PS4-Version auf Switch deutlich besser. Das soll ein Mitglied des Marketing Teams von Entwickler Motion Twin im Rahmen der PAX West gegenüber Destructoid preisgegeben haben. Konkrete Zahlen werden zwar nicht genannt, aber es unterstreicht einmal mehr die Anziehungskraft der Nintendo-Konsole für Indie-Spiele, die offenbar auch gerne unterwegs konsumiert werden. Ähnliche Erfolge feierte z.B. auch Team Meat mit Super Meat Boy, das bereits am ersten Verkaufstag auf Switch vergleichbare Erfolge vorweisen konnte wie auf der Xbox 360.

Dead Cells ist eines der Spiele aus der Kategorie Metroidvania und hat vor allem durch die gute Mundpropaganda innerhalb der Gaming-Community und positive Kritiken Aufmerksamkeit erregt. Auch Ben war von dem Action-Adventure angetan und vergab im Test eine Wertung von 83% auf PC und Xbox One X, während ausgerechnet die kommerziell erfolgreichste Version für Switch mit einer Wertung von 81% etwas schwächer ausfällt.

Letztes aktuelles Video: Video-Test


Quelle: Destructoid

Kommentare

Crimson Idol schrieb am
Persönlich würde ich schon sagen, dass das Fehlen der Triple A-Titel auf der Switch schon positive Auswirkungen auf die Verkäufe von Indies hat. Und zwar in dem Sinne, dass einzelne Indies einfach die Chance haben, auch länger über die Charts oder die "Neuste Veröffentlichung"-Rubrik auffindbar zu sein, ohne dass da die größeren Titeln ihnen die Präsentationsfläche stehlen. Wenn auf der PS4 ein Vollpreistitel und ein Budgettitel zur selben Zeit erscheinen, wird Sony wohl eher den Vollpreistitel bewerben, da sie dort ja am Ende einen absolut höheren Betrag in die eigene Kasse bekommen als bei dem kleineren Titel. Die 20 Euro die sie bei Vollpreistiteln einbehalten können machen sich halt besser als die 5 bis 10 Euro, die so ein Indie maximal einbringt.
Die Anmerkung, dass Switch-Spieler einfach eher bereit sind, für ein Indie-Spiel Geld zu zahlen als beispielsweise PS4ler kann ich auch gut nachvollziehen. Ist zwar nur meine persönliche Filterblase, aber ich lese auch oft genug Kommentare, dass Leute ein Spiel quasi erst erwerben, wenn es ins PS+-Abo kommt, da sie nicht bereit sind, Geld dafür auszugeben.
yopparai schrieb am
Indie Games stehen schon seit Jahren in großen Zahlen physisch im Regal. Du solltest vielleicht mal dir Konsole ab und an ausmachen und das Haus verlassen.
RealMK schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
10.09.2018 15:12
Ich kann dir sagen was das Problem ist mit dem Indie-Absatz auf der PS4. Wenn man seine Kunden dazu erzieht immer auf den nächsten Sale zu warten oder bis man das Spiel ?geschenkt? (eher ausgeliehen) bekommt, dann kommt genau sowas dabei heraus. Das ist kein irgendwie seltsames Phänomen, dass sich auf der Switch Indies gut verkaufen. Die verkaufen sich auf der Switch schlicht angemessen und normal, manche besser, manche schlechter. Der Markt ist umgekehrt auf der PS4 für Indies inzwischen einfach schlechter geworden als er es früher mal war.
Das ist genauso Unsinn wie deine Phobie gegen die Aussage, auf der Switch gibt es nicht genügend großen Spiele.
Deiner Geiz ist Geil Sale Geschichte steht z.B. die Tatsache entgegen, dass manche einfach keine digitalen Kopien wollen. Indie Games kommen nunmal fast ausschließlich digital.
Das sich bestimmte Spiele auf bestimmte Konsolen einfach besser verkaufen liegt an vielen Gründen. Anstatt darüber zu philosophieren und andere als blöd darzustellen, solltest du lieber deine Konsole, PC, was auch immer anschalten, anstatt sich belehrend über die Community zu legen!
yopparai schrieb am
Dagegen ist auch überhaupt nichts zu sagen. Darf man sich halt nur nicht wundern, wenn die Plattform bei manchen kleineren Titeln früher oder später übergangen oder nur noch verspätet bedient wird.
Otaku85 schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
10.09.2018 15:12
Ich kann dir sagen was das Problem ist mit dem Indie-Absatz auf der PS4. Wenn man seine Kunden dazu erzieht immer auf den nächsten Sale zu warten oder bis man das Spiel ?geschenkt? (eher ausgeliehen) bekommt, dann kommt genau sowas dabei heraus. Das ist kein irgendwie seltsames Phänomen, dass sich auf der Switch Indies gut verkaufen. Die verkaufen sich auf der Switch schlicht angemessen und normal, manche besser, manche schlechter. Der Markt ist umgekehrt auf der PS4 für Indies inzwischen einfach schlechter geworden als er es früher mal war.
Das kann gut sein. Aber dann scheiße ich als preisbewusster Verbraucher doch lieber auf Verkaufszahlen, warte den Sale ab und gönne mir den Sonderpreis. ;)
schrieb am