Nintendo Switch: Gerüchte: Neue Konsole soll "spürbar schneller" als die PS4 sein; Umsetzungen von Super Mario Maker und Splatoon in Entwicklung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
17.03.2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo NX - Gerüchte: Neue Konsole soll "spürbar schneller" als die PlayStation 4 sein; Umsetzungen von Super Mario Maker und Splatoon in Entwicklung

Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo
Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Die Gerüchtewelle zur nächsten Nintendo-Konsole reißt nicht ab. Ein vermeintlicher Insider will von mindestens vier unabhängigen Personen erfahren haben, dass die Konsole mit dem Codenamen NX leistungsstärker als die PlayStation 4 sein soll. Das Gerät soll "spürbar schneller" als das Sony-Pendant (von CPU über GPU bis zum RAM) sein, aber die technischen Spezifikationen seien weiterhin unter Verschluss - auch wenn heftig über eine x86-Architektur spekuliert wird. Sollte die CPU ca. 15 bis 30 Prozent schneller als die PS4-CPU sein (laut LCGeek), dann soll die Leistung des Grafik-Prozessors auch ca. 15 bis 30 Prozent schneller (wieder im Vergleich zur PlayStation 4) ausfallen. Nintendo versucht demnach "Flaschenhälse" in der Hardware-Architektur zu vermeiden.

Die unbestätigten Meldungen besagen weiter, dass sowohl The Legend of Zelda (Arbeitstitel) als auch Super Smash Bros. für Nintendo NX erscheinen werden. Ob Super Mario Maker und Splatoon für die kommende Konsole erhältlich sein werden, würde in den Sternen stehen. Beide Titel seien in Entwicklung, das müsse aber nicht bedeuten, dass sie definitiv erscheinen werden. Bei Splatoon soll es Probleme beim Transfer der Spielerdaten und der Cross-Platform-Play-Funktionalität (NX und Wii U) geben und bei Super Mario Maker würde es Schwierigkeiten bei der Übertragung der bereits erstellten Levels geben, heißt es. Da Umsetzungen von Super Mario Maker und Splatoon allem Anschein nach vorgesehen sind, ist davon auszugehen, dass der NX-Controller über einen Touch-Screen verfügen oder auf eine Second-Screen-Variante à la Smartglass gesetzt wird.

Wie immer gilt: Hierbei handelt es sich um unbestätigte Gerüchte. Nintendo wird die neue Konsole jedenfalls in diesem Jahr offiziell vorstellen.

Quelle: NeoGAF, Reddit

Kommentare

Akabei schrieb am
Ich verstehe hier
A) die Diskussionen mit einem Mitglied nicht, das bis vor zwei Monaten noch behauptet hat , dass alles von Nintendo die beste Erfindung seit geschnitten Brot ist und nun plötzlich genau das Gegenteil behauptet.
B) nicht, wieso jedes Gerücht für bare Münze genommen wird. Wie viel sich an den Gerüchten als wahr erweisen wird, bleibt wohl noch abzuwarten, sonst wären es keine Gerüchte mehr sondern Fakten.
yopparai schrieb am
Thorgal hat geschrieben:
yopparai hat geschrieben:@Skies: Da hast du die weniger Zufallskampfintensive Variante gespielt. Ich hab beide im Abstand von ein paar Jahren durchgezockt und muss zugeben die GC-Variante war tatsächlich nen Tick besser.

Inwiefern einen Tick besser ? Da man damals auf dem GC das Spiel auf nur eine 1,5GB Disc packen wollte, musste man Platz einsparen (davor waren es 2 1,2GB GD-ROMs) und hat kurzerhand die Vertonung herunter gerechnet. Das merkt man auch deutlich im direkten Vergleich. Ebenso schaut es auf der DC immer noch einen Tick besser aus, was nicht nur daran liegt das der GC einen ziemlich miesen DA Wandler verbaut bekam. Mit VGA Kabel ist es eine wahre Pracht und zieht an der GC Fassung optisch locker ab. Die PAL Geräte hat es am schlimmstengetroffen, welche statt SVIDEO und YUV dann RGB per Scart unterstützten, jedoch das Bild selbst darüber recht verwaschen aussah. Wer eine NTSC GC hat, der kennt diesen sofort ersichtlichen Unterschied in der Ausgabequalität. Ausserdem lief es auf der DC sauberer als auf dem GC, wobei ich mich hier auf die NTSC Hardware und Fassung des Spiels beziehe. Die nicht optimalen PAL Anpassungen haben nicht nur das Bild gezerrt, sondern zwangsläufig auch dazu geführt das die Software langsamer lief (jene Spieler, welche erst ab der letzten Konsolengeneration anfingen, kennen dieses Fiasko nicht mehr). Auf dem PAL GC konnte man das Spiel ebenso nicht im 60hz Modus spielen, wogegen man auf NTSC Konsolen gar den Progressive-Mode dazu schalten konnte. Eigentlich verwunderlich, denn alle NTSC Spiele mit Pro-Mode, boten normallerweise auf der PAL Hardare zumindest einen 60hz Modus, nur halt nicht im Fall von SoAL. Daher bietet die GC Fassung aus meiner Sicht nur die "Moonfish" Side Quest und die eher fragwürdige Absenkung der "Encounter-Rate" als Bonus. Aber ein Spiel mit eiem so tollen OST in der...
Chibiterasu schrieb am
Wäre nach dem Investoren-Meeting und könnte passen.
Da hoffe ich dann aber doch, dass sie das Gerät vorher vorstellen...und das glaube ich gerade nicht mehr, dass das noch vor der E3 passieren wird.
Socke81 schrieb am
Dieser 10k Typ der die Gerüchte bei Neogaf gestreut hat und da jetzt gebannt wurde (warum auch immer) hat auf Twitter jetzt behauptet das die Entwickler nächste Woche ihre Spiele für die NX vorstellen dürfen.
Bin gespannt.
Chibiterasu schrieb am
Das ist jetzt großteil recht viel Technikgeschwurbel^^ nix für ungut.
Ich kenn die DC Version nicht - aber der erweiterte Inhalt (Entdeckungen, Kopfgeldjagden...) und weniger Zufallskämpfe (damit weniger Grinding) sprechen für mich durchaus für die GC Version.
Top klingt und schauen ja sicher beide nicht mehr aus.
schrieb am

Facebook

Google+